Produkttest

Bloggerin Janina von LOVE & URBAN testet die Braun FaceSpa Reinigungsbürste

Anzeige
styleranking
Von styleranking
04.11.2015 / 14:26 Uhr

Von Janina Pfau

Bei Hautunreinheiten oder ersten Fältchen schießt uns sofort der Gedanke durch den Kopf: Eincremen! Anstatt sich allerdings gleich mit diversen Cremes und Ölen einzuschmieren, sollte man zu all erst das Einmaleins der richtigen Hautpflege beachten. Leider hat eine gründliche Reinigung unserer Gesichtshaut nicht für alle denselben hohen Stellenwert. Denn wer kennt sie nicht: Die Freundin, die ganz beiläufig verrät, dass sie sich nach einer durchgefeierten Nacht vor Müdigkeit nicht abschminken konnte. Oder die Kollegin, die nicht mal Wasser, sondern in ihrem Reinigungsritual nur ölige Feuchttücher benutzt. Vor allem diese Faktoren tragen im Endeffekt dazu bei, dass Pickel und frühe Faltenbildung freie Bahn haben. Mädels, Schluss mit den Ausreden: Fangt an, eure Haut ordentlich zu pflegen – ihr habt schließlich nur diese eine! Janina von Love & Urban verrät euch, was die Braun Face Spa Reinigungsbürste kann und wie ihre persönliche Schönheitspflege aussieht.

Janina ist gespannt, was der Braun FaceSpa alles kann.   Copyright: Janina Pfau für styleranking

Ich kann mich wirklich zu den Frauen zählen, für die es abends eine Normalität ist, sich das Gesicht gründlich zu reinigen. Schon meine Mutter benutzte damals einen Waschlappen, um der Haut ein leichtes Peeling zu geben und alle Make-up-Reste zu entfernen. Sie war mir eben ein super Vorbild und das sieht man an ihrer Haut. Ich nutze zwar keinen Waschlappen, auf eine porentiefe Reinigung und ein leichtes Peeling verzichte ich aber trotzdem nicht. Seit einigen Wochen benutze ich den Braun FaceSpa Sensitive Beauty. Eine elektrische, kleine Bürste, die mein Make-up entfernt und die Durchblutung meiner Haut anregt. Dadurch habe ich Wangen wie ein Babypopo und weit und breit keine Pickel. Selbstverständlich ist der FaceSpa wasserdicht und kann auch fröhlich unter der Dusche angewendet werden. Und das Superplus: Der FaceSpa hat auch einen Epilieraufsatz, womit es möglich ist, sogar kleinste Haare im Gesicht zu entfernen.

Bloggerin Janina von LOVE & URBAN testet die Braun FaceSpa Reinigungsbürste.   Copyright: Janina Pfau für styleranking

Da meine Haut ein kleines Sensibelchen ist, habe ich mich für die rosafarbene Bürstenvariante “Sensitive Beauty” entschieden. Perfekt für empfindliche, trockene Haut, die wie meine auf eine sanfte Reinigung steht. Der Bürstenkopf besteht aus 14 Millimeter langen, weichen und dichten Nylonfasern – Borsten wäre dafür wirklich das falsche Wort. Dadurch, dass sich die Bürste mehrere hundertmal pro Minute bewegt, wird die Haut intensiv gereinigt.

Süße Verpackung: Der Braun FaceSpa kommt mit einen Gesichtsepilierer-Aufsatz, der sich leicht wechseln lässt.

Aber auch für alle anderen Hauttypen ist der passende Braun FaceSpa erhältlich. Wenn ihr also normale Haut habt, dann greift zum violetten Bürstchen, dem Face Spa „Pure Beauty“. Mit seinen 8 Millimeter langen Nylonfasern ist er perfekt für die tägliche Gesichtspflege und sogar sechsmal gründlicher als eine manuelle Reinigung.

Falls euch fiese Pickel plagen, ist die türkisfarbene Variante „Young Beauty“ euer Partner. Sie reinigt extra porentief und hat einen besonderen Bürstenkopf. Die Reinigungsbürste kombiniert acht Millimeter und zehn Millimeter Nylonfasern und bietet so die optimale Reinigung einmal in der Woche. Auch hier wird die Haut rein und babyweich. Selbstverständlich kommt jeder FaceSpa mit einem Epilieraufsatz in der Box.

Da Janina eine sensible Haut hat, nutzt sie die extra schonenden Braun FaceSpa Sensitive Beauty Cleansing Brush.   Copyright: Janina Pfau für styleranking

Meine Pflegeroutine

Um mein Gesicht wirklich von Schmutz und Make-up zu befreien, sind eigentlich gar nicht so viele Schritte notwendig. Ich entferne mit zwei Wattepads und mildem Reinigungswasser mein Mascara. Danach geht es mit der Haut weiter. Wie gesagt, ich bin da etwas empfindlich und schwöre seit Jahren auf die milde Serie von Alverde. Davon gebe ich eine walnussgroße Menge auf die Reinigungsbürste, setze diese an mein Gesicht und schalte den FaceSpa an. Dann kreise ich langsam über meine Wangen, mein Kinn, Nase und Stirn. Wenn ich sämtliche Bereiche mit der Bürste gereinigt habe, wasche ich mein Gesicht mit klarem, lauwarmem Wasser und nutze anschließend ein separates Handtuch. Ja genau, ich habe ein kleines Extratuch für mein Gesicht, welches ich alle drei Tage austausche.

Die Haut reinigen und auch noch Spaß dabei - So muss es sein!   Copyright: Janina Pfau für styleranking

Mit dieser Routine fahre ich wirklich gut und gebe Hautunreinheiten fast keine Chance mehr – immerhin hat man immer mal mit Hormonen zu tun, die Pickelchen sprießen lassen. Wenn ihr auch Lust habt, euer Gesicht porentief zu reinigen und sanft die Haare zu entfernen: Die drei neuen FaceSpa sind seit September erhältlich und kosten je 89 Euro (UVP).

Follow us