Beauty-Kolumne

Diese Trockenshampoo-Hacks retten nicht nur deinen Bad Hair Day

21.02.2018 / 12:30 Uhr

Nie wieder Bad Hair Days. Seit der Erfindung von Trockenshampoo sind die zum Glück Geschichte. Dry Shampoos von Marken wie Batiste, Balea, Bed Head zählen zu den absoluten Hero-Produkten im Beauty-Bereich. Unabhängig davon, ob ich keine Zeit mehr zum Haare waschen habe oder meine Mähne flach und langweilig aussieht. Das kreidige Spray absorbiert jegliches Fett und bringt Volumen in die Kopfkrone. Aber dieses wahre Wundermittel kannst du auch anderweitig einsetzen. Ich gebe dir drei nützliche Ideen, wie du die Dry Shampoos noch nutzen kannst.

Dein eigener Augenbrauen-Booster

Achte darauf, dass du beim Auftragen keinen weißen Schleier auf den Augenbrauen hinterlässt.   Copyright: styleranking

Da ein Trockenshampoo nicht nur Fett aufnimmt, sondern deinem Ansatz Volumen schenkt, kannst du es auch für deine Augenbrauen anwenden. Sprühe etwas vom Shampoo auf deine Fingerspitzen und gehe damit über deine Brauen. Falls du deine Augenbrauen zu spärlich findest, wird diese Methode sie aufboosten und sie optisch dicker aussehen lassen. Falls du ein Spray benutzt, welches dieselbe Farbe wie deine Augenbrauen hat, wirkt es noch besser. Bonus Punkt: Deine Augenbrauenhärchen werden gleichzeitig gesettet.

Haarklammern besser befestigen

Mittlerweile gibt es unzählige Trockenshampoos von unterschiedlichen Marken. Meine Favoriten sind diese zwei von Batiste und Schwarzkopf.   Copyright: styleranking

Kennst du das auch, wenn du eine tolle Frisur zauberst und mit gefühlt Tausenden von Haarklammern aka Bobby Pins arbeitest? Oft habe ich das Problem, dass die Klammern nicht griffig genug sind und ständig ihren Halt verlieren. Dies passiert oft bei sehr weichen oder dünnen Haaren. Die Lösung: Dry Shampoo. Sprühe etwas vom Spray auf die Klammer und befestige sie in deinem Haar. Deine Frisur hat jetzt mehr Halt und die Bobby Pins werden garantiert nicht wegrutschen.

Schuhgeruch adé

Das Dry Shampoo sprayst du am besten auf die Innensohle deines Schuhs. Das entzieht Feuchtigkeit und sorgt für einen besseren Geruch.   Copyright: styleranking

Jeder hat es schon einmal erlebt, dass die Turnschuhe unangenehm riechen. Die Ursache dahinter ist ganz einfach: Schweiß. Unsere Füße stecken die meiste Zeit in Schuhen und haben somit nur wenig Möglichkeit an die frische Luft zu gelangen. Das Geruchsproblem kann ganz einfach mit etwas Trockenshampoo gelöst werden. Nachdem du die Schuhe ausgezogen hast, sprühst du das Dry Shampoo auf deine Innensohlen. Dies entzieht nicht nur die Feuchtigkeit aus den Schuhen, sondern sorgt auch für einen besseren Geruch.

Wusstest du übrigens, dass es viel effektiver ist das Trockenshampoo direkt auf den Ansatz aufzusprühen? Das Produkt kommt so viel besser mit der fettigen Kopfhaut in Verbindung. Einen Abstand von etwa 15 bis 20 Zentimeter solltest du dabei immer einhalten. Welchen Hack wirst du demnächst ausprobieren?

Follow us