Beautykolumne

Do it like Kylie: 5 Schritte zum perfekten Liquid Lipstick-Ergebnis

Von Silky Sohal
01.05.2017 / 10:00 Uhr

Sie sind matt, lang anhaltend und mittlerweile gibt es sie in jeder Farbe. Und im Sortiment jedes Kosmetikcounters. Kein Wunder, dass wir Frauen sie über alles lieben: Liquid Lipsticks! Spätestens, seit Kylie Jenner 2016 ihre berühmten Lip Kits in die Welt brachte, strömte der Hype auch nach Deutschland. Wie bei fast allen Make-up-Trends, die durch die Decke gehen, finden wir auch hier die Ursprünge in den USA. Lange bevor It-Girl Kylie das Produkt unter Eigenmarke Kylie Cosmetics auf dem Markt brachte, verkauften bereits andere amerikanische Marken wie Stila und Gerard Cosmetics, hochwertige flüssige Lippenstifte. Alexander Hammer entwickelte 2003 das Wunderprodukt und hält das Patent dafür. Aber was genau sind Liquid Lipsticks und was ist nun das Geheimnis hinter einer perfekten Applikation? Ich verrate es euch.

Was ist eigentlich Liquid Lipstick?

Übersetzt heißt es so viel wie flüssiger Lippenstift. Ich sehe es gerne, als jüngere und freche Schwester des Lippenstifts, die eine frische Brise ins Make-up-Köfferchen bringt. Bis zu 100 Tausend mal wird das Wort monatlich gegoogelt und auf Instagram gibt es über eine Millionen Einträge mit dem Hashtag #LiquidLipstick. Diese Art von Lipstick ist eine Kombination aus Pigmenten eines normalen Lippenstifes und der Geschmeidigkeit eines Glosses. Die Produkte versprechen, lang anhaltend und stark deckend zu sein. Ist der Liquid Lipstick einmal aufgetragen, dann bleibt er auch wirklich auf den Lippen - ohne zu verschmieren. Die Lippen können daher im Laufe des Tages oder der Nacht schnell austrocknen. Um das zu verhindern, habe ich fünf hilfreiche Tipps, wie du am besten mit Liquid Lipstick umgehst.

Meist reicht eine Liquid Lipstick-Schicht, weil die Deckkraft der Pigmente sehr hoch ist.   Copyright: styleranking

1. Peeling

Liquid Lipsticks trocknen meistens matt. Ein großes No-Go sind also trockene und rissige Lippen. Ist das Produkt einmal aufgetragen, wird man jeden Riss noch deutlicher sehen. Definitiv nicht attraktiv! Ich rate dir die Lippen vor der Applikation zu peelen, damit die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt werden und du eine glatte Fläche hast. Jetzt brauchst du nicht zum nächsten Drogeriemarkt rennen oder auf Google nach überteuerten Peelings suchen. Mein Tipp: Misch dir zu Hause ein eigenes Peeling selbst - günstig und unter einer Minute. Du hast sogar mehrere Möglichkeiten:

  • Mixe etwas Olivenöl mit Zucker und massiere die Paste für ca. 30 Sekunden in deine Lippen ein.
  • Nimm eine nicht benutzte, weiche Zahnbürste und bürste in sanften, kreisförmigen Bewegungen für ca. 15 Sekunden über die Lippen. Hier kannst du entscheiden, ob du sie nur nass benutzen willst oder eventuell mit Vaselin.
  • Nehme ein gröberes Handtuch, halte es unter lauwarmes Wasser und reibe sanft in kreisförmiger Bewegung über deine Lippen

2. Lippenbalsam

Nach dem Peeling sind die Lippen zwar glatt, aber wir wollen sie natürlich auch weich haben. EOS, Labello oder Burt’s Bees sind einer der vielen Lippepflegemarken, die es auf dem Markt gibt. Die Auswahl ist sehr groß. Etwas, was ich sehr gerne mache und dir auf jeden Fall rate ist, den Balsam für mindestens zehn Minuten vor dem Auftragen des Liquid Lipsticks auf den Lippen einwirken zu lassen. Am besten trägst du, bevor du dich anfängst zu schminken, die Lippenpflege auf und erledigst danach dein Gesichts-Make-up.

Du hast zahlreiche und günstige Möglichkeiten deine Lippen mit Hausmittelchen zu peelen.   Copyright: styleranking

3. Lipliner

Als wir klein waren, haben wir Mandalas ausgemalt. Die Flächen waren leer, aber die Ränder schwarz umrandet. Somit wussten wir, welche Fläche mit den Buntstiften auszufüllen war. Genauso ist es auch jetzt. Ein Lipliner ist beim Auftragen eines Liquid Lipsticks dein bester Freund. Gerade, weil ein Liquid Lipstick so stark pigmentiert ist, willst du keine Fehler machen. Bevor ich den Lipliner anwende, entfernst du mit einem Kosmetiktuch den Balsam von deinen Lippen. Mit einem angespitzten und farblich passenden Lipliner umrandest du deine Lippenkontur. Falls du auch schmale Lippen wie ich hast, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt etwas zu schummeln. Der Trick ist, dass du nicht zu sehr über deine natürliche Kontur zeichnest. Eine minimale Verschiebung nach oben reicht vollkommen und wird dir einen optischen Eindruck von volleren Lippen verschaffen. Ähnlich wie bei einem Primer dient der Lipliner als Base des Lippenstiftes. Wenn du die Lippen ganz damit ausfüllst, ist die Wahrscheinlichkeit noch höher, dass dein Liquid Lipstick länger anhält.

4. Das Auftragen

Jetzt bist du bereit, den Liquid Lipstick aufzutragen. Auch hier hast du mittlerweile die Qual der Wahl: Anastasia Beverly Hills, NYX, Gerard Cosmetics, Stila, Huda Beauty, Smashbox, Kat von D und Co. haben alle das flüssige Gold im Sortiment.

Am besten fängst du mit deiner Unterlippe an und streichst mit dem Applikator einmal rüber. Aufgrund der starken Pigmente kannst du deine Lippen einmal aufeinander pressen, sodass ein Teil auf deine Oberlippe transferiert. Jetzt kannst du die übrige Fläche ausfüllen. Aber Vorsicht: Nimm dir Zeit, wenn du über die Kontur der Lippen gehst. Das überschüssige Produkt auf dem Applikator kannst du jetzt einmal an das Fläschchen abreiben. So hast du ein geringeres Risiko, mit zu viel Farbe über die Kontur hinaus zu pinseln. Eine gute Deckkraft erreichst du meistens bereits nach einer Schicht. Es kann jedoch um weitere Schichten erhöht werden. In solch einem Fall solltest du die erste Schicht erst trocknen lassen, bevor du die nächste aufträgst.

Unterschiedliche Farben, Größen und Marken. Die Auswahl bei Liquid Lipsticks ist groß.   Copyright: styleranking

5. Das Entfernen

Natürlich gibt es auch hier eine Krux an der Sache. In dem Fall ist es das Entfernen des Liquid Lipsticks. Immerhin ist die Rezeptur so angefertigt, dass sie den ganzen Tag oder Nacht anhalten soll. Beim Entfernen wird das Produkt also hartnäckig sein. Aber, wie sagt man so schön: Nichts ist unmöglich! Trage auf einem Wattepad dein Make-up Entferner auf und presse ihn für wenige Sekunden auf deine Lippen. Das wird die trockene Oberfläche der Farbe aufbrechen und es ist einfacher für dich das Produkt zu entfernen. Streiche danach einige Male mit dem Wattepad über die Lippen, damit die Farbe auch wirklich von den Lippen entfernt ist.

Follow us