Beauty Kolumne

Ein Pinsel für alle Fälle - Teil 2: Alles für das perfekte Augen Make-up

Von Leni Garibov
25.09.2016 / 12:00 Uhr

Ausdrucksstarke Augen? Mit den richtigen Tools gelingt jeder Look, von natürlich bis dramatisch. Mit den zahlreichen Applikatoren, die beinahe jedem Lidschatten beiliegen, kommt man aber oft nicht weit - die richtigen Pinsel müssen her! Nachdem ich euch im ersten Teil des Pinsel-Guides alles für die perfekte Foundation vorgestellt habe, geht es dieses Mal um die besten Helfer für Lidschatten, Eyeliner & Co.!

1. Ein weicher Blender für den Grundton

Normalerweise verwendet man einen breiten, weichen Pinsel zum Verblenden der aufgetragenen Lidschattentöne. Ich nutze dieses Modell aber auch gerne, um den Grundton aufzutragen. Dadurch, dass ich fast immer eine Lidschattenbase verwende, strahlen die weiteren Farben sehr intensiv. Um den Effekt etwas abzuschwächen, trage ich einen Taupe-Ton in die Lidfalte und verblende ihn. Wichtig ist dabei, dass der Pinsel weich genug ist, um wirklich nur einen Hauch von Farbe auf der Haut zu lassen und ihn ohne Flecken zu verblenden. Verwendet man Pinsel mit härteren Borsten, nehmen diese oft zu viel des Produkts auf, wodurch es sich nicht mehr ebenmäßig auftragen lässt.

2. Schattierpinsel für mehr Ausdruck

Nachdem ihr den Grundton aufgetragen habt, geht es an die Feinarbeit. Um dem Auge etwas mehr Tiefe und Ausdruck zu verleihen, setzt ihr einen dunkleren, stärker pigmentierten Ton genau in die Lidfalte. Nachdem ihr den natürlichen Bogen der Falte nachgezeichnet habt, könnt ihr die Farbe außerdem in den äußeren Augenwinkel auftragen - dort, wo ihr später auch den Eyeliner nachzieht. Für diese Aufgabe eignet sich ein weicher Pinsel, der oben spitz zuläuft, perfekt. Diese Form ermöglicht es, je nach Druckstärke feine oder breitere Linien und Konturen zu ziehen und diese exakt zu verblenden.

3. Flacher Pinsel für Pigmente und Highlighter

Wo Schatten ist, muss auch Licht sein, richtig? Das gilt auch für das perfekte Augen-Make-up, das ohne einen hellen und je nach Geschmack schimmernden Ton nicht auskommt. Unter die Augenbrauen, in den Augenwinkel und auf das bewegliche Lid könnt ihr zum Highlighten einen Ton auftragen, der deutlich heller als die Farbe in der Lidfalte ist. Dieser Trick öffnet die Augen und hebt die Augenbrauen optisch an. Ob cremiger Lidschatten oder lose Pigmente - in dieser Angelegenheit ist ein flacher, abgerundeter Pinsel euer bester Freund. Seine Form erreicht mühelos die Augenwinkel und sorgt durch seine flache Form für ein schönes Finish bei schimmernden Tönen.

4. Fine Liner für den Eyeliner

Die perfekte Wahl eines Eyeliners scheint eine Wissenschaft für sich zu sein. Nicht zuletzt spielt neben der Farbe und Konsistenz auch die Art des Pinsels eine große Rolle. Ich erspare mir das Kopfzerbrechen in diesem Punkt, weil ich seit Ewigkeiten auf einen unverzichtbaren Helfer zurückgreife: Den Fine Liner Pinsel, der durch einen leichten Knick ergonomisch geformt ist und somit den perfekten Schwung ermöglicht. Übrigens trage ich damit nicht nur den Gel-Eyeliner auf. Wenn die Linie etwas verrucht aussehen soll, setze ich auf den Eyeliner zusätzlich etwas schwarzen Lidschatten - ebenfalls mit dem Fine Liner Pinsel.

5. Abgeschrägter Brauenpinsel für den perfekten Rahmen

Natürlich dürfen perfekt definierte Augenbrauen nicht fehlen, wenn es um das Schminken der Augenpartie geht. Hier greife ich am liebsten auf pudrige Produkte zurück, die ich über die Base auftrage. Die abgeschrägte Form meines Pinsels ermöglicht es, die Form der Brauen exakt nachziehen zu können. Dadurch, dass die Borsten des Pinsels recht fest sind, bringen sie gleichzeitig die Härchen der Augenbrauen in Form und sorgen dafür, dass der Brauenpuder gleichmäßig verteilt wird.

Natürlich variieren die optimalen Pinselformen und -arten je nach Augenform und der Art des Make-ups, das ihr auftragen möchtet. Die fünf vorgestellten Tools bieten dennoch eine solide Basis, die zahlreiche Beautylooks zaubern kann. Meine persönlichen fünf Lieblingspinsel verschiedener Labels stelle ich euch in der Bildergalerie vor.

Follow us