Beautykolumne

Falsche Wimpern: So trägst du False Lashes richtig auf

30.07.2017 / 11:00 Uhr

Die nächste Party steht an und du willst deinen Make-up-Look optimieren, ohne zugekleistert auszusehen? Versuche es mit falschen Wimpern. Ob natürlich schwungvoll oder auffällig voluminös, sie werden deinen Beautylook definitiv aufwerten. Falls du Anfänger bist und nicht genau weißt, wie man False Lashes aufträgt, brauchst du ab sofort keine Panik mehr vor ihnen zu haben. Ich gebe dir fünf Tipps und Tricks, die das Auftragen von falschen Wimpern kinderleicht machen.

Step 1: Die Auswahl

Bei falschen Wimpern gibt es mittlerweile so viel Auswahl, dass ich sie nicht alle aufzählen könnte. Das Gute daran ist, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob lang, kurz, dicht oder weit separiert. Du bist also für jeden Anlass gut ausgestattet. Namen wie Huda Beauty, Ardell, Red Cherry oder House of Lashes sind einer der bekanntesten Marken.

Vorerst solltest du dir Gedanken machen, zu welchem Anlass du die Wimpern auftragen möchtest. Falls du einen täglichen Begleiter suchst, dann greife zu natürlichen Wimpern. Diese sollten deinem Wimpernkranz eine gewisse Dichte und Volumen schenken, ohne zu sehr nach Fake Lashes auszusehen. Möchtest du sie für eine Party tragen, zu der du intensiver geschminkt bist? Dann empfehle ich dir auffälligere und längere Wimpern auszuwählen. Diese passen zu deinem Make-up und sorgen für einen brillanten und voluminösen Augenaufschlag.

Step 2: Die Länge

Hast du dich nun für ein Paar entschieden, folgt nun aber nicht direkt das Ankleben. Zuerst legst du die falschen Wimpern zur Probe dicht auf dein Wimpernkranz. Dort, wo du sie später befestigen willst. Achtung: Die kurzen Lashes kommen an den Augeninnenwinkel. Falls die falschen Wimpern zu lang sind, schnappst du dir eine Schere und schneidest die äußeren Enden der Wimpern ab. Am besten bearbeitest du sie in kleinen Schritten, so nimmst du nicht zu viel auf einmal ab.

Die meisten False Lashes müssen an die eigenen Wimpern angepasst werden. Sie zu schneiden ist dabei oft unumgänglich.   Copyright: Silky Sohal/styleranking

Step 3: Der Kleber

Viele Wimpern kommen direkt mit einem Kleber. Je nach Marke kann dieser gut oder schlecht sein. Falls du planst, Wimpern häufiger anzukleben, rate ich, dir einen separaten Kleber anzulegen. Ich persönlich bevorzuge den Duo Wimpernkleber von Ardell oder den Lash Glue von Huda Beauty. Beim Benutzen des Klebers kannst du die Wimper entweder mit deinen Finger festhalten oder sie mit Hilfe einer Pinzette greifen.

Jetzt geht es endlich ans Eingemachte: Zeit, den Kleber aufzutragen. Diesen wendest du direkt auf dem schwarzen Band der False Lashes an. Achte darauf, dass du bei den Wimpern für den Augeninnen- und Augenaußenwinkel etwas mehr aufträgst als bei denen für die Mitte. Denn so halten sie perfekt. Bevor du die Wimpern aufklebst, solltest du 15 bis 20 Sekunden warten, bis sich der Kleber von seinem flüssigen Zustand in eine klebrige Textur verwandelt hat.

Step 4: Das Auftragen

Viele nehmen sich beim Auftragen der Wimpern wie auch beim Kleber eine Pinzette zur Hilfe, andere bevorzugen die Fingerspitzen. Das ist letztendlich eine Geschmackssache. Probiere beides aus und entscheide für dich, was dir leichter fällt. Apropos leicht, das Auftragen von Wimpern ist eine Kunst für sich. Es muss nicht unbedingt sein, dass es beim ersten Mal direkt perfekt wird: Hier macht Übung den Meister.

Nehme die Wimpern und lege sie, wie bei der Probe, dicht an deinen Wimpernkranz. Solange der Kleber noch nicht getrocknet ist, hast du die Möglichkeit die Position anzupassen. Schiebe sie an die Stelle, wo sie am besten mit deinen natürlichen Wimpern verblenden. Wenn du zufrieden bist, drücke die Wimpern nochmals zwei bis drei Mal mit etwas Druck für einen optimalen Halt an dein Auge. Eventuell siehst du noch weißen Kleber. Hier musst du aber unbesorgt sein, denn dieser wird nach dem Trocknen transparent.

Step 5: Das Kaschieren

Sobald der Kleber getrocknet und durchsichtig geworden ist, fehlt nur noch eine Sache. Falls du vor dem Auftragen der Wimpern Eyeliner aufgetragen hast, rate ich dir, diesen nochmals über den Kleber und das Bändchen aufzutragen. Damit kaschierst du nochmals alles und gehst sicher, dass das Bändchen nicht zu sehr auffällt. Falls du auf der Suche nach einem guten Eyeliner bist, dann haben wir hier unsere Top fünf Eyeliner aus der Drogerie und High-End Segment aufgelistet.

Deine Wimpern sind nun fest und schenken dir einen tollen Augenaufschlag. Mit unseren Tipps sollte dir das Anbringen in Zukunft nicht mehr so schwer fallen.

Follow us