Beauty-Kolumne

Fünf Make-up Fehler, die du wahrscheinlich täglich machst

18.04.2018 / 11:28 Uhr

Wir tragen jeden Tag Make-up. Da spricht auch nichts gegen. Schließlich inspirieren uns beinahe täglich neue Schmink-Tutorials auf sozialen Medien wie Instagram oder YouTube zu den unterschiedlichsten Looks. Obwohl ich mittlerweile ein echter Schminkprofi bin, muss ich zugeben: Auch in meinen Alltag schleichen sich kleine Beauty-Fehler ein. Einige waren mir bewusst, andere habe ich erst kürzlich als Fehler entlarvt. Besonders eine Sache hat mir die Augen geöffnet. Ich kläre dich heute über fünf Make-up Fauxpas auf, die du als echter Beauty Addict vermeiden solltest.

Foundation auf der Hand testen

Es ist auf jeden Fall unangenehm, wenn nach dem Auftragen des Make-ups ein Farbunterschied zwischen Hals und Gesicht erkennbar ist. Das könnten die Gründe dafür sein: Entweder hast du die Foundation nicht bis zu deinem Hals verblendet oder du hast die Farbe im Shop an deiner Hand getestet und den falschen Ton gewählt. Viele Beauty Addicts gehen in die Geschäfte und swatchen die Foundation auf ihrem Handrücken. Allerdings stimmen Hautfarbe auf Hand und Gesicht nicht überein. Dies liegt daran, dass beide Körperteile unterschiedlich viel Sonne abbekommen. Um diesen Fehler zu vermeiden, teste den Ton künftig an deiner unteren Wange oder am Hals.

Teste deine Foundation unbedingt im Gesicht oder am Hals. Sonst läufst du Gefahr, die falsche Farbe zu wählen.   Copyright: styleranking

Mascara trocknet schnell aus

Deine Mascara ist nicht mehr so geschmeidig wie am Anfang? Dann begehst du vermutlich einen weit verbreiteten Fehler. Wenn du mehr vom Produkt haben willst, versenkst du den Bürstenstab wiederholt im Mascara-Fläschchen. Oftmals erzielst du damit aber genau das Gegenteil. Anstatt mehr Mascara aufzunehmen, gelangt durch das Pumpen Luft in die Öffnung. Dadurch trocknet deine Mascara schneller aus und wird bröselig.

Zu viel Foundation

Zurück zu den Instagram und YouTube Tutorials. Viele Beauty-Gurus, wie Huda Beauty, Nikkie Tutorials oder Tam Tam Beauty teilen dort ihre Make-up Routine mit uns. Dabei schminken sie regelmäßig ein Full Coverage. Als Zuschauer verführen uns diese Tutorials zum Nachschminken. Aber Vorsicht! Nur, weil die Influencer mehrere Schichten Foundation auftragen, steht uns dieser Full Coverage Look nicht automatisch auch. Wenn du Foundation aufträgst, reicht es, sie nur auf die Stellen zu tupfen, die du wirklich abdecken willst. Dazu zählen zum Beispiel Rötungen an Stirn, Kinn oder Nase. Wichtig ist hierbei, dass du die Stellen gut verblendest, sodass kein auffälliger Übergang entsteht.

Weniger ist mehr! Manchmal ist ein Full Coverage gar nicht nötig.   Copyright: styleranking

Dickflüssigen Nagellack wegwerfen

Wenn du bemerkst, dass dein Lieblingslack über die Monate dickflüssig und klebrig geworden ist, wirf ihn nicht sofort weg. Gebe einfach etwas flüssigen Nagellackentferner in das Fläschchen, drehe die Kappe zu und schüttele den Nagellack. Du wirst merken, dass er flüssiger wird und wieder ganz normal aufzutragen ist. Dieser Trick funktioniert allerdings nur bei Lacken, die erst vor kurzer Zeit ihre Textur verändert haben. Wenn der Lack schon mehrere Jahre unbenutzt war, ist es eher unwahrscheinlich, dass du ihn noch retten kannst.

Die Lösung für dickflüssigen Nagellack: Nagellackentferner!   Copyright: styleranking

Make-up zu lange behalten

Zum krönenden Abschluss möchte ich meine neueste Entdeckung mit dir teilen. Dabei geht es um Make-up, das zu lange aufbewahrt wird. Mit zu lange meine ich auch schon drei Monate. Unsere Kosmetikprodukte haben auf der Rückseite eine Zahl stehen, die meist unbeachtet bleibt. Dank einer Freundin wurde ich vor Kurzem darauf aufmerksam und erfuhr, dass damit das Verfallsdatum des Produkts gemeint ist. Das Entsorgen solcher Produkte nach dem Verfallsdatum ist wichtig, da sonst Pickel, Hautunreinheiten oder Entzündungen entstehen können. Wenn du also noch Puder und Lipgloss aus der Schulzeit hast, dann wirf unbedingt mal einen Blick auf das Verfallsdatum.

Welcher Fehler ist dir schon unterlaufen?   Copyright: styleranking

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich von dem Foundation Hype der Beauty-Gurus auf den sozialen Netzwerken habe angestecken lassen. Tatsächlich achte ich jetzt darauf, weniger aufzutragen und bin trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis. Bei welchem Fehler hast du dich ertappt gefühlt?

Follow us