Schönheits-Tipp

Geheimwaffe Teebaumöl: Beauty-Booster für Haut, Haar und Wohlbefinden

Marie Mertens
Von Marie Mertens
10.09.2015 / 10:00 Uhr

Teebaumöl ist ein echtes Multitalent. Es wirkt entzündungshemmend, wundheilend und hat sich vor allem bei Hautproblemen wie Pickel oder Akne mehr als bewährt. Doch in dem kostbaren Öl steckt noch viel mehr: Es verfügt nicht nur über eine abtötende Wirkung bei Pilzen, sondern bekämpft auch Entzündungen des Zahnfleischs und sogar Schuppen. Das kostbare Öl ist also eine echte Geheimwaffe.

Teebaumöl wird in einem aufwendigen Verfahren durch Wasserdampfdestillation der Blätter und Zweige des Teebaums gewonnen. Schon die Aborigines kochten einen Sud aus den Blättern des australischen Baumes und heilten damit Haut und Wunden. Bei uns wurde die antiseptische und bakterizide Wirkung wissenschaftlich erst in den 1920er-Jahren entdeckt.

Teebaumöl kommt vor allem in Pflegeprodukten für schnell fettende und zu Unreinheiten neigende Haut zum Einsatz. Das Angebot reicht von milden Reinigungslotionen, die die Haut beruhigen, über klassische Gesichtscremes bis zum Puder, das Rötungen nicht nur abdeckt, sondern diese auch bekämpft. Wenn ihr eure Haut regelmäßig mit dem wertvollen Beautybooster reinigt und pflegt, dürft ihr euch schon bald auf ein deutlich feineres Hautbild ohne lästige Pickel freuen!

Glänzende Haut stoppt das De-Slick Mattifying Powder von Urban Decay.   Copyright: Douglas

Teebaumöl heilt übrigens nicht nur von außen, sondern auch von innen. Enthaltene ätherische Öle und Alkohole helfen laut Experten bei Ängsten, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit und Erschöpfung und sollen zudem Klarheit in Gefühle und Gedanken bringen. Auch empfindlichen Menschen, denen Stress schnell auf den Magen schlägt, soll Teebaumöl helfen.Ein Glück, dass dieser kostbare Beauty-Booster gar nicht so teuer ist.

Follow us