Make-up Hacks

Ohne Frischhaltefolie: So hält dein Make-up den ganzen Tag!

Leni Garibov
Von Leni Garibov
24.04.2016 / 12:30 Uhr

Wer kennt das nicht – da schminkt man sich stundenlang, zaubert sich Glow auf die Wangen, bekommt endlich den perfekten Lidstrich hin – und dann verschmiert dasGanze. Und wer das Problem nicht einfach so hinnehmen möchte, hat hier genau zwei Möglichkeiten: das Gesicht zum Konservieren in Frischhaltefolie wickeln – oder unsere Tipps befolgen, die verraten, wie das Make-Up tatsächlich hält.

Die Haut vorbereiten

First things first: wie bei jeder anderen Schminkroutine steht eine perfekt gepflegte Haut am Anfang jedes atemberaubenden Looks. Ist das Gesicht mit genügend Feuchtigkeit versorgt, wird die Haut nicht vorzeitig austrocknen und das Make-up aufsaugen. Also bitte zuerst eincremen und danach schminken!

Foundation Primer

Was viele nicht bedenken: Unsere Haut umgibt ein Säreschutzmantel, der, wie der Name schon verrät, die Haut schützen soll. Tragen wir eine Foundation direkt auf das unbehandelte Gesicht auf, reagieren beide miteinander. Das Ergebnis? Eine veränderte und teils fleckig wirkende Farbe. Hier sorgt ein Primer für wahre Wunder, weil er die Feuchtigkeit in der Haut einschließt, die Hautoberfläche ausgleicht und dafür sorgt, dass die Foundation perfekt mit der eigenen Haut verschmilzt.

Eyeshadow Base

Puderlidschatten direkt auf die Haut aufzutragen, klingt für mich genauso abwegig, wie mit Schlittschuhen durch den Sand zu waten. Denn gerade die Lider bewegen sich ununterbrochen, wodurch sich die feinen Pigmente sofort in der Lidfalte absetzen würden - hätte man keine Base aufgetragen! Diese sorgt dafür, dass das mühevoll aufgetragene Augen Make-up dort bleibt, wo es hingehört. Inzwischen gibt es auch bei diesem Produkt viele Farbvarianten: Nudetöne neutralisieren die Farbe gerötete Lider, eine weiße Base bringt die Lidschattenfarben zum Strahlen!

Eyeliner fixieren

Einen feinen Eylinerstrich zu ziehen, gehört wohl zu den schwierigsten Make-up-Herausforderungen und nicht immer gelingt es, beide Seiten gleichmäßig zu malen. Hat man es dennoch geschafft, möchte man natürlich nicht, dass das Werk verschmiert, sobald es regnet oder man sich die Augen reibt (hallo, Heuschnupfen!). Zugegeben, viele Produkte sind mittlerweile wasserfest und halten tatäschlich sehr lange auf der Haut. Noch schöner, matter und präziser wird die auf die Lider gezauberte Linie, wenn man sie anschließend mit einem dünnen Pinsel und einem schwarzen Lidschatten fixiert. Gibt nicht nur ein smoky Finish, sondern verlängert gleichzeitig die Lebensdauer des Eyeliners!

Magic Fix

Für einen schönen Kussmund sorgt der passende Lippenstift samt Lipliner - doch wirklich kussecht sind nur die wenigsten Texturen. Damit die Konturen weiterhin betont bleiben und die Farbe auch das Mittagessen übersteht, verschafft ein kleines Fläschchen Abhilfe. Der Magic Fix wird auf die geschminkten Lippen aufgetragen und fixiert die Farbe. Leider ist das Produkt aber nichts für trockene oder spröde Lippen, da es die Haut zusätzlich austrocknet. Für einen besonderen Anlass bleibt es aber eine tolle Lösung, um den Lieblingslippenstift haltbar zu machen.

Fixierspray

Ist das komplette Make-up fertig, würde man am liebsten auch noch nach acht Stunden in den Spiegel blicken und immer noch genau so aussehen. Diese Mission könnte sich als schwierig gestalten, wenn man nicht permanent nachpudert, den Lippenstift nachzieht oder gar einen Assistenten dabei hat, der für Touch-ups sorgt. Und doch muss man auf einen frischen Look nicht verzichten: Fixiersprays
funktionieren wie Haarsprays und „setten“ das fertige Make-Up auf der Haut. Leider kann auch diese Methode die Haut austrocknen, aber auch die Empfindlichen unter uns müssen nicht auf Haltbarkeit verzichten. Einfach etwas Thermalwasser auf das fertig geschminkte Gesicht aufsprühen - es sorgt dafür, dass sich alle Strukturen schön verbinden und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt bleibt.

Follow us