Kolumne

Masken, Peelings & Co: Beauty-Helfer aus der Küche

29.05.2016 / 12:00 Uhr

Bunte Tiegel, innovative Verpackungen und sündteure Inhaltsstoffe locken uns im Beauty-Store an - dabei lohnt es sich, einen Blick in die eigene Küche zu werfen, um wahre Beautywunder zu entdecken. Ob trockene Haut, spröde Haare oder Unreinheiten - es gibt kaum etwas, das nicht mit bewährten Hausmitteln behoben werden könnte. Das beste dabei: Man weiß genau, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und kann die Pflege präzise auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. Folgende fünf Masken, Peelings und Kuren haben sich als wahre Retter entpuppt, als Kosmetikprodukte nicht weiterhalfen.

Haferflocken und Kamillentee gegen trockene Haut

Haferbrei zum Frühstück? Nichts Neues! Überraschend ist aber die Verwendung des beliebten Frühstückprodukts zu Beautyzwecken. Dabei ist seine Wirkung unschlagbar! Man kann direkt zu zarten Flocken greifen oder die verfügbare Sorte im Mixer zu feinem Pulver zermahlen. Parallel Kamillentee aufkochen und die beiden Komponenten anschließend verrühren, bis eine dickflüssige, schleimbildende Konsistenz entsteht. Wer besonders trockene Haut hat, kann noch Traubenkern- oder Arganöl dazugeben. Den noch warmen Brei mit einem flachen Pinsel auf die gereinigte Haut auftragen, trocknen lassen und danach mit einem feuchten Tuch entfernen.

Heilerde und Teebaumöl gegen Unreinheiten

Kein Beauty-Ratgeber ohne den ultimativen Tipp gegen Unreinheiten! Dafür lohnt sich sogar ein Blick außerhalb der Küche, direkt ins Badezimmerregal. Dort befinden sich nämlich die Wundermittel gegen entzündete Stellen, kleine Pickelchen oder großflächige Ausschläge. Die Waffen im Kampf gegen all diese Probleme sind so überschaubar wie wirkungsvoll, denn es bedarf nur dieser zwei: Teebaumöl und Heilerde. Für jeden, der unter Akne leidet, ist Letztere unverzichtbar. Statt das feine Pulver mit Wasser anzumischen, lohnt sich ein Upgrade. Das Teebaumöl desinfiziert und trocknet entzündete Stellen zusätzlich aus. Einfach eine Prise Heilerde damit verrühren, bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht, auf die betroffenen Stellen auftragen und trocknen lassen.

​Hautunreiheiten adé - mit den kleinen Helfern aus Küche und Bad!   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Kaffee und Kokosöl für babyzarte Haut

Selbst, wenn man nicht zu der Sorte Mensch gehört, die nicht ohne ihre allmorgendliche Portion Koffein leben können, braucht man Kaffee. Nämlich, um damit abgestorbenen Hautschüppchen und dem grauen Schleier zu Leibe zu rücken. Aus der Küche geht es damit direkt ins Bad: etwas Kaffeesatz oder gemahlenen Kaffee mit Kokosöl und etwas Zucker vermischen und die Peelingpaste auf raue Stellen auftragen. Mit kreisenden Bewegungen einmassieren und unter der Dusche abwaschen. Das Ergebnis? Babyzarte Haut am ganzen Körper!

Natron und Zitronensaft gegen Mitesser

Das Wundermittel Natron darf in keinem Haushalt fehlen. Seine reinigende, entsäuernde und desinfizierende Wirkung sind seit jeher bekannt. Warum sich diese Eigenschaften nicht auch mal im Beautybereich zunutze machen? Im Kampf gegen lästige Mitesser hilft das weiße Pulver wunderbar - und in Kombination mit Zitronensaft ist es umso wirkungsvoller. Dazu beide Komponenten zu einer Paste verrühren und auf die betroffenen Stellen massieren. Etwas einwirken lassen und mit Wasser abspülen - so werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt, die Poren befreit und gleichzeitig verfeinert, was die Entstehung neuer Mitesser verhindert.

​Bringen Glanz ins Haar: Argan-Öl und Banane.   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Bananen und Öl für glänzende Haare

Sobald es um Hausgemachte Haarkuren geht, kommt Öl ins Spiel. Ob es sich dabei um Oliven- Argan- oder andere Ölsorten handelt, hängt von der jeweiligen Haarstruktur und dem zu behebenden Problem ab. Gegen sprödes, glanzloses Haar hilft aber noch eine weitere Zutat: Bananen! Sie sind der ideale Feuchtigkeitsspender und liefern eine Menge Nährstoffe, die dem Haar wieder zu neuem Glanz verhelfen. Dazu eine reife Banane mit etwas Öl im Mixer zu Brei verrühren und Scheitel für Scheitel in die Kopfhaut und auf die Haare massieren. Danach mit einer Duschhaube und einem Handtuch bedecken und für mindestens 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend die Haare wie gewohnt waschen - und sich über mehr Volumen und Glanz freuen!

Beauty-Learning des Tages: Anstatt auf schöne Tiegel und teure Marken zu setzen, einfach mal in der eigenen Küche umschauen!

Follow us