Beautykolumne

Schlaf dich schön: 5 Tipps, die deinen Schönheitsschlaf optimieren

02.07.2017 / 10:00 Uhr

Erinnerst du dich noch, als du die ganze Nacht durchgefeiert hast? Oder wie du bis vier Uhr morgens durchgepaukt hast? Dann fällt dir bestimmt auch der Moment ein, als du dann endlich in deinem Bett lagst, die Augenlider automatisch nachgaben und in die Traumwelt entschwunden bist. Diesen Moment lieben wir doch alle. Auch, wenn wir als Kleinkinder viel lieber rumgesprungen und gespielt haben. Jetzt sind wir für jede Minute Schlaf dankbar und das auch mit gutem Grund. Schlafen wir nämlich nicht ausreichend, dann kämpfen wir mit Folgen wie Konzentrationsverlust, Leistungsschwäche und Stimmungsschwankungen. Auch, wenn uns ein Ausmaß von sieben bis acht Stunden Schlaf auf Trab hält, gibt es noch weitere Dinge, die unserem Schönheitsschlag guttun. Ich stelle dir meine fünf Lieblingsdinge vor, die mich am nächsten Morgen frischer und strahlender wirken lassen.

Der Glow-Vermittler: Kamillentee

Hin und wieder trinke ich gerne Kamillentee vor dem Schlafen gehen. Es beruhigt mich und ich habe das Gefühl, dass ich dadurch schneller wegschlummer. Es gibt auch Wochen, in denen ich den Tee alle zwei Tage vor dem Schlafen trinke. Immer wieder fällt mir beim regelmäßigen Trinken auf, dass ich am nächsten Morgen mit einem Glow auf meinem Gesicht aufwache. Achtung: Bei einigen führt zu viel Teekonsum zur Verfärbung der Zähne. Achte daher, auf die Mengen.

Babyweiche Haut: Peeling

Wenn du auch, wie ich, vor dem Schlafengehen duschst, dann wirst du diesen Step lieben. Ein bis zweimal die Woche benutze ich ein Peeling. Dadurch entledige ich mich nicht nur abgestorbener Hautschüppchen, sondern bekomme gleichzeitig auch noch eine seidig, glatte Haut. Und jetzt stell dir vor: Raus aus der Dusche, rein in die frisch bezogene Bettwäsche, einschlafen und am nächsten Morgen mit einer babyweichen Haut aufwachen. Übrigens ist eine warme Dusche vor dem Schlafengehen auch eine gute Methode, um schneller einzuschlafen.

Ohne Schlaf geht nichts. Eine ausgeschlafene Person lebt viel stressfreier als eine Person, die täglich nur vier Stunden schläft.   Copyright: styleranking

Abschminken

Ich kann es wahrscheinlich nicht oft genug erwähnen. Wenn du dir meine letzten Kolumnen durchgelesen hast, ist dir bestimmt aufgefallen, dass ich das Abschminken vor dem Schlafen gehen sehr ernst nehme. Und nicht ohne Grund. Mit Make-up einschlafen ist definitiv nicht die Definition für einen Schönheitsschlaf. Eher im Gegenteil. Was dich höchstwahrscheinlich erwartet sind Pickel und Unreinheiten. Also einschlafen mit Make-up? Kannst du dir abschminken!

Für perfekte Augenblicke: Pflegende Augencreme

Ganz oft vernachlässigen wir unsere Augenpartie. Der Concealer wird raufgeklatscht und dann ziehen, tupfen und schmieren wir mit Pinsel, Finger und Schwämmchen über die empfindliche Haut. Mein Tipp: Schenke der Hautpartie auch Liebe! Die Stelle unter unserem Auge ist sehr dünn und sensibel. Das tägliche Rumhantieren daran können wir nicht nur mit einer Tagescreme kompensieren. Du brauchst etwas, was sich speziell um diese Partie kümmert. Trage vor dem Schlafengehen eine reichhaltige Augencreme auf und stehe mit frischen und strahlenden Augen auf.

Eine pflegende Augencreme kann dunkle Augenringe und schlappe Tränensäcke im Nu wegzaubern.   Copyright: styleranking

Regeneriere dich: Übernachtsserum

Seitdem ich das Kiehl's Midnight Recovery Serum anwende, ist eins klar: Ich kann nicht mehr ohne. Das Öl riecht leicht nach Lavendel, der auch ein natürliches Mittel zur Beruhigung ist. Zwei bis drei Tropfen genügen für das ganze Gesicht. Das Konzentrat verspricht eine nächtliche Regenerierung von den ganzen Umwelteinflüssen, die wir tagsüber einsammeln und eine strahlende Haut am Morgen. Das kann ich nur bestätigen.

Follow us