Füßpflege

Schmerzfrei und unsichtbar: Mit Compeed im siebten Schuhhimmel

Anzeige
28.07.2015 / 13:00 Uhr

Vergesst Romanzen à la Sex and the City, Pretty Woman und Dirty Dancing. Die einzige Liebesbeziehung, die wirklich beständig ist, existiert zwischen Frauen und ihren Schuhen. Die treuen Weggefährten werden mit Sprays vor Regen geschützt, mit Cremes wieder aufgehübscht und mit Schwämmchen von Flecken befreit. Schuhe bedürfen intensiver Pflege – und Frau ist meist mehr als gerne dazu bereit, ihre Lieblinge zu hegen und zu pflegen.

Mit dem Anti-Blasen Stick von Compeed beugt ihr Blasen vor.   Copyright: Compeed

Gerade im Frühjahr und Sommer ist es einfach, den Füßen tägliche Schuh-Abwechselung zu bieten. Hier scheint die Auswahl in den Läden besonders groß. Einer internationalen Studie von Compeed zufolge kaufen vier Fünftel der deutschen Frauen in den warmen Monaten mehr Schuhe als in der kalten Saison. Kein Wunder: Wie soll man sich zwischen Riemchensandalen, Sandaletten und Co. auch entscheiden? So wandern schlussendlich alle ausgewählten Lieblinge in den heimischen Schuhschrank und warten auf ihren großen Auftritt.

Und weil die Frauenwelt von Schuhen einfach nicht genug bekommt, greift sie Jahr für Jahr für neue Modelle tief in die Tasche. Deutsche Frauen geben durchschnittlich rund 1.300 Euro pro Jahr für Schuhe aus, in einem Frauenleben kommen sie auf satte 58.000 Euro pro Person. Damit das Geld gut angelegt ist und die Schuhe nicht im Schrank versauern, verraten euch die Experten von Compeed ein paar Tipps und Tricks, die es beim Schuhshopping zu beachten gilt.

Die Blasenpflaster von Compeed sind in verschiedenen Größen erhältlich.   Copyright: Compeed

Wählt ausschließlich Schuhe, die zu euch und eurem Typ passen. In den heißesten Heels wirkt ihr nur sexy, wenn ihr das im Gesamtlook ausstrahlt. Ist der Gang holprig, solltet ihr in den neuen Tretern zunächst in den heimischen vier Wänden das Gehen üben oder stattdessen direkt zu flachen Modellen greifen. Richtig kombiniert stehen sie High Heels in nichts nach.

Ganz wichtig: Kauft nur Schuhe, die euch wirklich passen. Ihr habt lange mit den Designer-Espadrilles geliebäugelt und nun sind sie im Sale gelandet – doch leider nicht in eurer Größe verfügbar? Lasst die Finger davon, denn damit fügt ihr euch unnötige Schmerzen zu.

Sollte es zu einer Blasenbildung kommen, eignen sich die Pflaster von Compeed optimal.   Copyright: Compeed

Ein Schuh sitzt gut, wenn der Fuß darin nicht verrutscht und stattdessen einen angenehmen Halt findet. Die hübsch lackierten Zehen benötigen Bewegungsfreiheit und dürfen nicht gestaucht werden. Die beste Zeit für ein Schuhshopping ist übrigens der Nachmittag, denn dann sind die Füße durch Bewegung und Wärme etwas angeschwollen und man vermeidet den Kauf eines zu kleinen Schuhs.

Egal ob High Heels, Sandalen oder Ballerinas: Manchmal passiert es eben doch, es entsteht eine lästige Blase am Fuß. Dann helfen die Blasenpflaster von Compeed, die in unterschiedlichen Größen und für verschiedenste Fußregionen erhältlich sind. Sie schützen vor übermäßiger Reibung, lindern Schmerzen, sind wasser-, schmutz- und bakterienabweisend und unterstützen die Wundheilung. Zur Vorbeugung hilft der Compeed Anti-Blasen Stick. Den könnt ihr ganz leicht auftragen und er pflegt die Haut zusätzlich.

Der Anti-Blasen Stick ist das ideale Helferlein für empfindliche Füße.   Copyright: Compeed

Erhältlich sind die Compeed-Produkte bereits ab circa 6 Euro. So sagt ihr lästigen Blasen den Kampf an und könnt eure neuen Schuhlieblinge in vollen Zügen genießen. Oder ohne Sorgen à la Dirty Dancing die Nacht durchtanzen.

Follow us