Produkttest

SkinCeuticals im Test: Hochwertige, individuelle Hautpflege, die überzeugt

Von Sarah Millán
09.03.2016 / 18:07 Uhr

„Geht’s dir gut? Du siehst krank aus!“. Diese gut gemeinte Frage mit unschönem Beisatz. Was mein Gegenüber damit eigentlich durch die Blume sagen will: „Du siehst scheiße aus!“ Kennen viele, oder? Wenn die Wahrheit allerdings lautet, dass man sich pudelwohl fühlt, gerade acht Stunden erholsamen Schlaf genossen und einfach mal nur die tönende Tagescreme vergessen hat, dann kann der Tag durchaus schöner starten.

Rötungen und oder Pickelchen im Gesicht gehören nicht nur für pubertierende Teenies zum Alltag. Auch mit Anfang Dreißig schaue ich noch dreimal in den Spiegel, wenn sich die ersten Pigmentflecke zu den unbeliebten Rötungen dazugesellen. Schnell stelle ich mir die Ernährungsfrage. Aber wer will schon wochenlang auf Gluten, Zucker, Alkohol verzichten? Nächster Anhaltspunkt: Die tägliche Pflegeroutine. Was schmiere ich mir da eigentlich täglich auf meine Haut? Braucht diese vielleicht ab einem gewissen Alter doch eine andere Pflege?

Um eine optimal auf mich zugeschnittene Hautpflege zu finden, mache ich mich auf dem Weg in das dermatologische Hautanalysezentrum von SkinCeuticals. Hier begutachtet meine Dermatologin meine Haut. Ungeschminkt, unter Anwendung von Schwarzlicht, dazu noch im Winter - Spaß sieht anderes aus! Meine Haut wurde also mit dem Skinscope LED begutachtet, das mittels Tages- und Farblicht Veränderungen sichtbar macht, die unter der Haut liegen und mit dem bloßen Auge noch nicht zu erkennen sind. Somit kann man bereits sehen, ob sich Pigmentflecken in naher Zukunft zeigen und wie es um den Feuchtigkeits- und Fettgehalt der Haut steht. In Kombination mit einem Fragebogen zu meinem Lebensstil fiel das Urteil der Expertin wie folgt aus: Meine Haut ist gut durchfeuchtet, an den Seiten weist sie allerdings Rötungen auf. Weiterhin habe ich bereits vereinzelt Hyperpigmentierungen, die auf Sonneneinstrahlung bzw. mangelndem Schutz zurückzuführen sind. Meine Pflegeziele sind simpel: Meine Haut soll ebenmäßig und frisch aussehen.

SkinCeuticals wurde 1977 in den USA von Wissenschaftlern und Dermatologen gegründet und bildet mit seinen hochwertigen Inhaltsstoffen aus dem Bereich der sogenannten Cosmeceuticals eine Schnittstelle zwischen Kosmetik und medizinischer Forschung. Die Philosophie beruht auf Vorbeugen, Korrigieren und Schützen. Hoch konzentrierte Antioxidantien, die überzählige freie Radikale bekämpfen, und Formeln mit reinen Aktivstoffen dringen dabei optimal in die Haut ein und schützen sie von innen, während Anti-Aging Inhaltsstoffe die Haut von außen korrigieren.

Die Produkte von SkinCeuticals können Sarah überzeugen.   Copyright: styleranking

Individuell zugeschnittene Hautpflege – ich wage den Test!

Ich starte meine neue Hautpflege nun also mit einer milden Reinigungscreme, dem „Gentle Cleanser“. Für mich zunächst etwas ungewohnt, da sie kaum bis gar nicht schäumt. Wenn ich Make-up trage, gehe ich anschließend nochmal mit meiner Reinigungsbürste über mein Gesicht. So gehe ich sicher, dass sich auf meiner Haut keine Rückstände befinden. Bereits nach der ersten Anwendung merke ich, dass meine Haut sich danach weder trocken anfühlt noch spannt. Sie wirkt bereits um einiges gepflegter, als dass ich es von bisherigen Reinigungscremes kenne. Anschließend nutze ich das Gesichtstonic „Equalizing Toner“ sowie anschließend das Serum „Phloretin CF“. Das Serum reduziert in seiner Kombination bis zu 97% der durch Sonneneinstrahlung geschädigten Zellen. So reduziert es unschöne Pigmentierungen und sorgt für einen ebenmäßigeren Hautton. Zuletzt creme ich meine Haut mit der Multi Correction-Hautpflege „Metacell Renewal B3“ ein.

Mein Fazit nach einem Monat!

Was ich definitiv nicht mehr missen möchte, sind das Serum sowie das Gesichtstonic. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher toniclos durch die Welt gewandert bin. Heute für mich absolut unverständlich! Ich benutze es morgens und abends und empfinde mein Gesicht als perfekt gereinigt und auf die anschließende Pflege vorbereitet. Ich war nie ein Fan von morgendlicher Pflege. Immer von der Sorge begleitet, meine Haut zu überpflegen. Mit einer abgestimmten und sanften Pflege völlig unbegründet.

Besonders gelungen finde ich das Baukastensystem von SkinCeuticals: Ich kann jedes Produkt auch einzeln benutzen und muss meine Hautpflegeroutine nicht komplett umstellen. Insbesondere bei kostspieligeren Produkten wie von SkinCeuticals ist das ein eine tolle Möglichkeit, die Produkte nach und nach kennenzulernen. Ich werde mir das Serum sowie das Gesichtstonic weiterhin gönnen und in meine tägliche Pflegeroutine integrieren.

Strahlende Haut einer strahlenden Sarah dank den Produkten von SkinCeuticals.   Copyright: styleranking

28 Tage braucht der Hautzyklus, um sich zu erneuern. So lange teste ich nun meine neue Gesichtspflege und kann sie absolut empfehlen. Meine Haut wirkt ebenmäßiger, Rötungen sind verschwunden und trockene Hautstellen habe ich trotz winterlichen Wetters nicht. Eine tönende Tagescreme ist nun kein Muss mehr und besorgte Nachfragen von Freunden und Kollegen haben sich erheblich reduziert. Nun kann man mir auch endlich ohne Make-up meinen morgendlichen Elan ansehen!

Übrigens: Alle Produkte von SkinCeuticals erhaltet ihr bei Dermatologen, plastischen Chirurgen, in ausgewählten Apotheken sowie Premium-Spas. Die Preise meiner individuell zusammengestellten Pflegeserie: Gentle Cleanser 31 Euro, Equalizing Toner 31 Euro, Serum Phloretin CF 30ml 158 Euro, Metacell Renewal B3 99 Euro.

Follow us