Beautytrends

Summervibes and sun scent: Die Revolution des Beauty-Sommers 2016

Von Lara Schwitalla
11.03.2016 / 17:03 Uhr

Seit dem ersten Sonnentag des Jahres sehnen sich meine Nase nach Meeresluft, meine Haut nach Sonnenstrahlen und meine Shoppingliebe nach den neuesten sommerlichen It-Pieces. Kein Wunder also, dass mein Herz ein paar Takte höher hüpft, als ich den klassischen Indikator des Sommers erschnuppere: Den Duft von Sonnencreme. Was in puncto Beauty zusätzlich unbedingt auf euer Summer-Bucketlist stehen muss, verrate ich euch in meinem Summer-Guide.

Lust auf Sommer? Wir verraten dir, welche Beautyprodukte auf deiner Shopping-Liste nicht fehlen dürfen.   Copyright: styleranking

Anlässlich des 70. Jubiläums der Kosmetikmarke Lancaster veranstaltet das Beautylabel eine kleine Reise zu den Summervibes 2016 und verwandelt die Berliner Kunztschule nahe des Checkpoint Charlie in eine kleine Wohlfühloase. Die Marke kündigt eine Revolution der Sonnenschutztechniken an. Da in der Mode- und Beautybranche jedoch selbst die kleinsten Veränderungen als überzogene Hypes proklamiert werden, begegne ich der Ankündigung mit dem üblichen Maß an Skepsis. Nach bunten Smoothies und kleinen Köstlichkeiten zur Einstimmung erklären Prof. Dr. Dr. Lademann als unabhängiger Lichtexperte und Forscher im Bereich Hautphysiologie an der Berliner Charité und Dr. Doucet, Vice President Research und Developement von Coty, was die neuesten Produkte von Lancaster tatsächlich revolutioniert.

Schon während der Vorträge der beiden Experten wird klar: Die Skepsis gegenüber der bahnbrechenden Ankündigung war nicht begründet. Kurz gesagt haben sich die Forscher von und für Lancaster mit dem gesamten Lichtspektrum auseinandergesetzt. Während für den Menschen nur ein sehr begrenzter Teil des Lichts tatsächlich sichtbar ist, liegen die bekannten UV-Strahlen außerhalb dieses Bereiches. Ein Standardsonnenschutz schont die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen, hochwertigere Produkte schützen sogar vor Infrarotstrahlen (dem Extrem auf der entgegengesetzten Seite des Lichtspektrums). Dass jedoch auch das für uns sichtbare Licht – also Glühbirnen, Leuchtstofflampen und alle anderen Lichtquellen – der Haut schaden kann, stand bisher nicht im Fokus der Sonnenschutzproduktionen. Die neue Full Light Technology von Lancaster berücksichtigt genau diesen immensen Faktor, um ihren Lichtschutz zu optimieren und zu revolutionieren. Aber warum genau kann Licht unserer Haut so sehr schaden?

Die neuesten Lancaster-Produkte überzeugen durch die Full Light Technology.   Copyright: styleranking

Obwohl eine Menge an Faktoren relevant sind, um diese Frage zu beantworten, können die wichtigsten Mechanismen relativ knapp und verständlich zusammengefasst werden. Da unsere Haut permanent verschiedenen Arten von Licht ausgesetzt ist, entstehen übermäßig viele so genannte freie Radikale, welche in dieser Konzentration unserer Haut Schaden zufügen können. Um dem vorzubeugen, macht sich Lancaster in seinen Produkten drei verschiedene Mechanismen zu Nutze: Reflektion, Absorption und Neutralisation. Zum einen sorgen mehr als fünf verschiedene Inhaltsstoffe dafür, dass Sonnenlicht und Co. reflektiert werden. Diese Funktion alleine sorgt jedoch bei Weitem noch nicht für einen hundertprozentigen Lichtschutz. Deshalb wird ein weiterer Teil der Lichtstrahlen absorbiert, beispielsweise durch UVA- und UVB-Filter. Um das Ganze zu vollenden, werden die restlichen freien Radikale, entstanden durch die nicht reflektierten bzw. absorbierten Lichtstrahlen, mittels Antioxidantien neutralisiert.

Zusätzlich bietet Lancaster ein Parfüm mit Sonnencreme-Duft an.   Copyright: styleranking

Diese Masse an Inhaltsstoffen und Mechanismen sorgt dafür, dass die neuen Lancaster-Produkte bis zu hundertprozentigen Lichtschutz bieten. Dass sie daneben außerdem fantastisch duften und zusätzlich die Haut pflegen und schonen, scheint also nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen zu sein.

Wem der Duft von Sonnencreme (den Lancaster übrigens tatsächlich als Parfüm führt) noch nicht genug Sommer im März ist, der wird begeistert sein von der neuesten Parfümkreation der Jil Sander Sun Kollektion. Zu Getränken, Snacks und Deko in Pink-Orange-Rot inszeniert das Label seinen Sommerduft 2016 mit meisterhafter Leichtigkeit.

Tänzerisches Sommerfeeling beeindruckt bei Jil Sander.   Copyright: styleranking

Zwischen minimalistischer geometrischer Dekoration reißen sechs moderne Balletttänzer das Publikum aus Presse, Bloggern und Influencern in den Bann des neuesten Jil Sander Sun Dufts. Dieser steht und der dem Motto „Shake and mix“. Wie könnte man die Summervibes also besser versprühen als durch ausgelassenes Tanzen und fließende Bewegungen? Das Parfüm selbst umhüllt seinen Träger in eine Kreation aus verschiedenen Zitusfrüchten, Moschus und dem Duft der Frangipani-Blüte – süß, verspielt und dennoch ein jugendlicher Sommerduft. Da könnte man doch glatt den eisigen Wind und die grauen Wolken außerhalb der Mauern des Jil Sander Sun Shake Tempels vergessen…

Follow us