Beauty-Treatments

Vogelkot und Vorhaut: Die 10 skurrilsten Beautybehandlungen der Stars

16.01.2015 / 12:00 Uhr

Ihr denkt, dass euch in Zeiten von Reality-TV nichts mehr schocken kann? Falsch gedacht. Die Stars schaffen es immer wieder, mit völlig verrückten Trends noch einen draufzusetzen. Mit Botox und Tonerde lockt man schon lange niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Wer heute im Beauty-Bereich noch für Aufsehen sorgen will, muss sich etwas einfallen lassen - und greift zu Cremes aus gezüchteter Vorhaut, Schneckenschleim oder Schlangengift. Ob die skurrilen Behandlungen wirklich wirken, ist nebensächlich. Hauptsache sie sind verrückt und sorgen für Gesprächsstoff.

Gerade durch experimentierfreudige It-Girls und Promi-Ladys wie Kim Kardashian und Victoria Beckham werden verrückte Beauty-Trends oft gehyped. Die Stars und Sternchen teilen die skurrilen Behandlungen meistens sogar direkt bei Facebook und Instagram und bleiben damit interessant.

Victoria Beckham lässt sich regelmäßig Vogelkot ins Gesicht schmieren. Na lecker!   Copyright: Ian Gavan/Getty Images

Ob Vogelkot oder Blutegel – immer wenn man denkt, das absolut verrückteste Beauty-Geheimnis der Stars bereits gelüftet zu haben, setzt ein anderer Celebrity noch einen drauf. Vor einigen Monaten sorgte Kim Kardashian mit einem Foto auf Instagram für einen regelrechten Hype um das sogenannte „Vampire Facial“. Für das Treatment wurde dem It-Girl zunächst Blut abgenommen, auf Plasma reduziert und anschließend unter die Gesichtshaut injiziert. Mit blutverschmiertem Gesicht posierte Kim natürlich noch während der Behandlung für ein Selfie.

Auch Topmodel Bar Rafaeli ist vom „Vampire Facial“ überzeugt und teilte das Erlebnis auf Instagram mit ihren Followern. Der stolze Preis für den Beauty-Eingriff: um die 1500 Dollar.

Neben extremen Eingriffen und Behandlungen liegen auch Cremes mit außergewöhnlichen Inhaltsstoffen im Trend. Hollywood-Schönheit Gwyneth Paltrow schwört auf Schlangengift in ihrer Tagescreme, die angeblich einen ähnlichen Effekt wie Botox haben soll. Talk-Queek Oprah Winfrey nutzt hingegen eine sündhaft teure Creme mit dem Extrakt menschlicher Vorhäute.

Vor Kurzem sorgte Reality-Star Kourtney Kardashian für einen regelrechten Beauty-Eklat. Auf Instagram postete sie ein Bild mit zwei Pillen und dem Kommentar „Lecker... Plazenta Pillen! Kein Witz. Ich werde traurig sein, wenn meine Plazenta-Pillen aufgebraucht sein werden.“ Für die Herstellung der vitaminreichen Tabletten wird der eigene Mutterkuchen entwässert und zu Pillen verarbeitet. Na dann, guten Appetit!

Follow us