Interview

Zac Efron: "Den Ruf des Teeniestars konnte ich noch nicht ganz ablegen“

Von Janice-Claire Scholz
13.08.2017 / 09:57 Uhr

Zac Efron sieht nicht nur verdammt gut aus. Nein, er duftet auch total umwerfend und das ist kein Zufall: Der US-amerikanische Schauspieler agiert als Markenbotschafter für die aktuelle Parfümkampagne von Hugo. Im Rahmen des Launch-Events des neuen Dufts Hugo Iced trifft styleranking den 29-Jährigen in Köln. Im Interview spricht er über seine aktuellen Herausforderungen, Baywatch-Erinnerungen und wie es sich anfühlt, mit Hugo zusammenzuarbeiten.

styleranking Crew-Member Janice plaudert im Interview mit Zac Efron über den neuen Duft Hugo Iced. Copyright: styleranking

styleranking: Was ist deine tägliche Routine, um in Form zu bleiben?

Zac Efron: Ich absolviere jeden Tag ein Workout. Um mich zu motivieren, denke ich immer nur daran, wie gut es mir nach dem Sport geht. Wenn ich Sport gemacht habe, kann ich die Nacht auf jeden Fall besser durchschlafen.

styleranking: Welche Sportart bevorzugst du?

Zac Efron: Ich liebe es rauszugehen und Skateboard zu fahren. Aber Golf spielen macht mir auch total Spaß. Ich mag beide Sportarten sehr gern.

styleranking: Welche Produkte sollte ein modebewusster Mann deiner Meinung nach unbedingt besitzen?

Zac Efron: Ich sehe viele modische Männer und denke nicht daran, was sie materiell besitzen sollten. Es kommt mehr auf die Persönlichkeit und die Ausstrahlung an. Erst dann, kann auch eine Message durch den eigenen modischen Stil transportiert werden.

styleranking: Besitzt du Fashion-Vorbilder?

Zac Efron: Ja, auf jeden Fall Steve McQueen. Er hat das Tragen des schwarzen T-Shirts wie kein anderer geprägt. Das war jahrelang sein Signature-Look. Ich habe mir immer gedacht: Wie kann ein schlichtes T-Shirt so gut an jemandem aussehen? Aber ich weiß auch, dass er immer viel Arbeit in seine Outfits investiert hat. Ich finde das interessant, gerade weil sein Kleidungsstil immer sehr mühelos gewirkt hat.

styleranking: Viele kennen dich als singender und fröhlicher Teenager aus der Disney Filmreihe High School Musical. Mittlerweile bist du aber erwachsen geworden und hast in zahlreichen anderen Filmen mitgespielt, auch mit ernsteren Rollen. Wie schwierig war es für dich, diesen Ruf des Teeniestars abzulegen?

Zac Efron: Alles im Leben ist eine Herausforderung und auch das sehe ich als eine an. Den Ruf des Teeniestars konnte ich noch nicht ganz ablegen, das ist noch immer im Prozess. Es ist nicht so, dass es einen harten Cut gegeben hat und die Leute sagen: Ab jetzt bist du kein Teeniestar mehr. Viele denken immer noch daran. Aber je älter ich werde, desto mehr wird sich das sicherlich ändern.

styleranking: Welche Erinnerungen nimmst du von den Dreharbeiten deines neuen Kinofilms Baywatch mit?

Zac Efron: Workout, Workout und nochmal hartes Workout. Ich habe die ganze Zeit mit The Rock trainiert. Daher verbinde ich viele meiner Baywatch-Erinnerungen auch mit ihm. Er ist ein toller Typ und voller positiver Energie. Am Set hat er alle mit seiner guten Laune angesteckt.

Locker und lässig, aber das Ziel immer vor Augen: Hollywoodstar Zac Efron ist der neue Markenbotschafter von Hugo. Copyright: HUGO Fragrances PR

styleranking: Was ist dein Lieblingsparfüm?

Zac Efron: Die Düfte von Hugo fand ich schon immer gut. Aktuell mag ich das neue Parfüm: Hugo Iced. Es ist ein frischer Duft.

styleranking: Wie trägst du das Parfüm?

Zac Efron: Am liebsten hinten am Nacken und auf jeden Fall an den Handgelenken. Ich trage jeden Tag Parfüm. Da muss es also keinen speziellen Anlass für geben.

styleranking: Wie beschreibst du das Parfüm deinen Instagram-Followern?

Zac Efron: Das Parfüm duftet sehr frisch. Es fällt so erfrischend aus wie ein Energyboost mit belebendem Effekt. Als Vergleich: Als würde man in einen eiskalten Pool springen.

styleranking: Wenn du an die Marke Hugo denkst. Was kommt dir als erstes in den Sinn?

Zac Efron: Ich assoziiere die Marke mit risikofreudigen und abenteuerlustigen Menschen und sehe dahinter richtungsweisende Meinungsgeber.

styleranking: In der Duftkampagne für Hugo bist du sehr casual angezogen. Was trägst du privat am liebsten: Business-, Party- oder Casualkleidung?

Zac Efron: Alle drei Kleidungsstile können super umgesetzt werden. Privat trage ich jedoch am liebsten bequeme Casual-Outfits. Ab und zu ist es auch wieder ein tolles Gefühl, in einen schicken Anzug zu schlüpfen. Dabei arbeite ich auch gerne mit Schneidern, damit alles perfekt sitzt.

Erfrischend und aromatisch zugleich: Die Düfte Hugo Man und Hugo Iced. Copyright: styleranking

styleranking: Der Name der Kampagne lautet #YourTimeIsNow. Was bedeutet das?

Zac Efron: Zeit ist das wenigste, was wir haben. Also sollte man sich gut überlegen, was man damit anstellt. Wenn du einen Traum vor Augen hast, solltest du nicht warten und ihn direkt in die Tat umzusetzen. Auch ich schiebe gerne Dinge auf die lange Bank. Daher kann ich nachvollziehen, wie es ist, wenn jemand sich vor etwas drückt. Aber man muss einfach was tun und seine Ziele verfolgen. Dabei darf man keine Zeit verschwenden.

styleranking: Das ist deine allererste Duftkampagne. Was ist das Besondere daran, als Markenbotschafter zu arbeiten?

Zac Efron: Es ist ein Abenteuer und macht viel Spaß. Ich reise viel mit dem Hugo-Team herum und freue mich darüber ein Teil der Kampagne zu sein. Das ist sehr aufregend und neu für mich. Ich hatte Social Media bisher nie dazu genutzt, um etwas zu promoten. Jedenfalls nicht bewusst. Mit der Duftkampagne für Hugo ist es das erste Mal, dass ich meine Social-Media-Kanäle bewusst für Werbung einsetze. Das hängt auch damit zusammen, dass der Name der Kampagne mit einem Hashtag beginnt und dementsprechend medial gespielt wird. Ich musste erstmal lernen, wie man den Hashtag ideal für die Kampagne nutzt. Es geht für mich nicht nur darum, ein neues Parfüm vorzustellen, sondern auch im direkten Kontakt zu meinen Fans zu stehen. Vor allem den Fans in meinem Alter. Wir stellen nicht nur einen neuen Duft vor, sondern verbreiten auch eine Message: wach auf, mach was, beweg was. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so eine coole Aufgabe übernehmen würde.

styleranking: Vielen Dank für das Gespräch, Zac.

Zac Efron wurde im Oktober 1987 in Kalifornien geboren. Bereits im Kindesalter wurden seine Talente fürs Singen und Schauspielern entdeckt. Der große Durchbruch gelang dem US-amerikanischen Schauspieler schließlich durch die Disneyfilmreihe High School Musical. Als singender und tanzender Schüler wurde er weltweit berühmt. Seit dem ergatterte er auch Rollen in zahlreichen anderen erfolgreichen Filmen. Aktuell ist Efron auf der Leinwand zu bewundern: In der Neuauflage des Klassikers Baywatch ist er als lustiger und sympathischer Rettungsschwimmer zu sehen.

Follow us