Nachwuchsdesigner

AMD Düsseldorf zeigt große Designvielfalt bei der Absolventenschau Exit.15

Von Jana Löbbermann
08.02.2015 / 16:11 Uhr

Von Jana Löbbermann und Roland Schweins

Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist eine tolle Location für eine Absolventen-Veranstaltung. Und die AMD Düsseldorf tut gut daran, dass sie hier seit einiger Zeit zeigt und der Philipshalle (heute Mitsubishi Electric Halle) den Rücken gekehrt hat. Absolventen, Eltern, Freunde und Modeinteressierte schwärmen in die wunderschönen Räume. Der Dresscode der Besucher verrät: Hier verbindet jeden etwas mit schöner und eleganter Mode.

Mode und Medien – für diese Themen schlagen die Herzen der Absolventen der AMD Akademie für Mode & Design Düsseldorf. Und genau das spürt man auch bei der großen Abschlusspräsentation der Studenten im Schauspielhaus. Im Rahmen der „Exit“ präsentieren die Modedesign-Absolventen ihre Abschlusskollektion in Form einer großen Fashion Show. Mit Liebe zum Detail und vor allem mit einer Menge Herzblut. Vor jeder Kollektion wird ein aufwändig produzierter Videoclip gezeigt. "Die Videos wurden von den Absolventen selbst arrangiert und produziert", verrät Ina Köhler auf Nachfrage von styleranking. Köhler arbeitet als Studienleiterin für Modejournalismus und Medienkommunikation.

Spotlight an – Bühne frei: Die Models betreten die Bühne und zeigen die Kollektionen der Nachwuchsdesigner. Familie, Freunde und Gäste sind begeistert. Nie war eine Exit so facettenreich. Die Kollektionsthemen reichen von Minimalismus bis hin zu Sience-Fiction und dem Begriff der modernen Gesellschaft. Der Titel der aktuellen EXIT.15 Fashionshow lautet „here + now“ – und der Name ist Programm. Nie war eine Show der AMD so modern. Eine multimediale Inszenierung, inklusive „Instawalk“. Dabei konnten Interessierte bereits bei der Generalprobe hinter die Kulissen schauen und unter dem Hashtag #exit15 ihre Eindrücke teilen.

Ein Look von Laura Zey aus der Kollektion "Aria".   Copyright: AMD Düsseldorf

Die Entwürfe der Studenten wirken eindrucksvoll – nicht zuletzt dank der gelungenen Inszenierung. Anika Hesse zeigt eine besonders puristisch wirkende Kollektion mit dem Namen „Modern Ascetic“. Lena Anders und Judith Pollman präsentieren ihre Kollektion „La Folie“ und thematisierten dabei den Leistungsdruck der Gesellschaft. Eine spektakuläre Mischung aus Couture und Streetwear. „Aria“ von Laura Zey wirkt hart und klar. Vor allem Schwarz prägt die Stücke in Kombination mit rüstungsartigen Plastikelementen. Futurismus und Designkunst fern von Tragbarkeit.

Parallel zu der großen Catwalk-Präsentation werden im Foyer des Schauspielhauses die Arbeiten der Absolventen des Studiengangs Modejournalismus/Medienkommunikation ausgestellt. Eine interessante Mischung aus Fotostrecken, Magazinen, Booklets und Kurzfilmen.

Dieser Look aus der Kollektion "La Folie" stammt von der Nachwuchsdesignerin Judith Pollmann.   Copyright: AMD Düsseldorf

Als die Lichter im Schauspielhaus wieder erstrahlen, zeigen sich die Studis zufrieden. Sie tanzen auf der Bühne. Und vermutlich werden sie auch gemeinsam noch nach einem Location-Update an anderer Stelle weitergetanzt haben. Glückwunsch, liebe AMD Düsseldorf, zu dieser ausgezeichneten Inszenierung.

Follow us