Platform Fashion Januar 2017

Annette Görtz überrascht mit einer Fashion-Farbexplosion

Silky Sohal
Von Silky Sohal
16.02.2017 / 00:00 Uhr

Blickt man auf die letzten Kollektionen von Annette Görtz zurück, wird eins deutlich: Die Liebe der Designerin für erdige Farben und klare Schnitte. Seit 26 Jahren ist sie besonders für ihre unaufgeregten, doch variablen Kollektionen bekannt, die ihr internationale Beachtung sicherten. In fast jedem Kontinent und in über 30 Ländern wird ihre Mode verkauft. Neutrale Farben wie Beige, Schwarz oder Weiß sind ihr Markenzeichen. Umso überraschender war ihre Herbst/Winter-Kollektion 2017/18, die sie während der Platform Fashion in Düsseldorf vor Hunderten Zuschauern präsentierte.

Der typische Minimalismus

Es ist laut und voll. Hunderte von Menschen platzieren sich um den weißen Catwalk in der alten Federnfabrik im Areal Böhler und warten auf den Beginn der Show. Plötzliche Stille. Das helle Licht geht aus. Musik ertönt. Gedimmtes Licht geht an. Die ersten Models laufen über den Runway und schnell kristallisiert sich der rote Faden der Kollektion heraus: Gerade Schnitte, Muster- und Materialmixe und die Farbe Schwarz. Die ersten 20 Models sind von Kopf bis Fuß in Mäntel, Jacken, Röcken und Kleider in der beliebten Nichtfarbe gehüllt. So kennt und liebt man die Düsseldorfer Designerin. Der gewohnte Stil von Annette Görtz bleibt bis jetzt noch erhalten.

Außerdem fällt die Diversität der Halsausschnitte auf. Vom Roll- und U-Boot-Kragen bis hin zu Off-Shoulder- sowie Rundhals- und V-Auschnitten. Auch die unterschiedlichen Längen der Hosen und die Auswahl an Mützen und Materialien, wie Fake Fur, Wolle, Samt und Kunstleder verdeutlichen, dass für jeden Typ Frau etwas dabei ist.

Mit der Aufschrift Feliz Animal macht Annette Görtz auf ihren Einsatz für Tierschutz aufmerksam.   Copyright: Getty Images for PLATFORM FASHION

Die erste Wendung

Im Laufe der Modenschau schleichen sich in die unifarbenen Kleidungsstücke Muster und kleine Farbtupfer ein. Knielange Mäntel in Zebramuster, karierte Blusen mit Ombré-Effekt und Jacken mit rostbraunen und dunkelgrünen Blumenmustern lockern die einheitlichen Outfits auf. Wie bei einem Filmschnitt ändert sich die Szenerie und die Kollektion nimmt eine neue Wendung. Braun- und Beigetöne, Altrosa und Purpurrot ersetzen die schwarzen Kleidungsstücke und bringen einen frischen und jungen Wind in die Kollektion. Weite Rollkragen, Pelzschals, Strickpullover und Steppjacken definieren einen Wendepunkt.

Designerin Annette Görtz schließt die Modenschau mit einem Final-Walk ab.   Copyright: Getty Images for PLATFORM FASHION

Überraschung für einen guten Zweck

Mit dem dritten und letzten Turningpoint erreichen wir schließlich den Höhepunkt des Abends. Beim Anblick der Kollektionsteile in sattem Kressegrün, Pertrolblau, Orange und Rostrot bekommen die Zuschauer große Augen und können ihre Smartphones für Fotos, Videos und Snaps nicht mehr weglegen. Annette Görtz überrascht das Publikum mit einer gewagten Farbpalette. Einige Schals, Mäntel und Hosen aus der Kollektion sind mit der Aufschrift "Feliz Animal", was so viel wie "Glückliches Tier" bedeutet, bedruckt. Annette Görtz macht damit auf ihren Einsatz für Tierschutz aufmerksam. Wird ein Kleidungsstück aus dieser Kollektion verkauft, gehen fünf Euro des Erlöses an den gleichnamigen Tierschutzverein in Andratx.

Von Schwarz über Beige und Kressegrün. In der Kollektion ist für jede Typ Frau etwas dabei.   Copyright: Getty Images for PLATFORM FASHION

Annette Görtz präsentiert mit ihrer Herbst/Winter-Kollektion 2017/18 konstante Elemente in Kombination mit neuen und aufregenden Merkmalen. Wie in einem gut geschriebenen Buch oder Skript hat die deutsche Designerin Spannung aufgebaut und diese bis zur Klimax gesteigert. Mit geraden Schnitten, Bewegungsfreiheit und etlichen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Teile hat es Annette Görtz wieder einmal geschafft, eine Kollektion für unterschiedliche Geschmäcker zu kreieren.

Follow us