Kinderkolumne

Warum Schuhe mit Kätzchen und Tieren nicht nur etwas für Kinder sind

Von Gabriela Keller
01.06.2016 / 15:00 Uhr

Das Leben ist hart, da müssen es eben manchmal Schuhe mit Katzengesicht sein: Zwei Augen, zwei spitze Ohren, ein Näschen und Schnurrhaare – schwer vorstellbar, dass man aus Leder etwas Hinreißenderes herstellen kann. Tiermotive sind ein fester Bestandteil in der Kindermode, doch Miezenköpfe auf Schuhspitzen, die sind eine Liga für sich.

Vor fünf Jahren hat sich Charlotte Olympia von diesem Detail in der Kinderschuhmode inspirieren lassen – und mit ihren Kitty Heels in aller Welt gewaltig Furore gemacht. Selbst Stil-Ikonen wie Alexa Chung und Poppy Delivigne wurden in den katzengesichtigen Ballerinas gesichtet. Die Teile sind ein Schlüsselelement in Charlotte Olympias Produktpalette geblieben – und gehören nach wie vor zu den beliebtesten Stücken der Trendmarke.

Nun könnte man natürlich irgendwas Abfälliges über die Infantilisierung der Gesellschaft näseln. Man kann aber auch einräumen, dass Kätzchenmotive in der Schuh-Mode einfach gute Laune machen. Egal ob man drei oder dreiunddreißig Jahre alt ist. Sie ermöglichen es, verspielt und leichtmütig gekleidet zu sein – so als wäre das ganze Leben nichts als ein Tag im Bälleparadies. Hinzu kommt: Ähnlich wie bei Animalprints klingt in den Katzenmotiven das Raubtier nach. So, wie dern Leopardendruck auf die Kraft der Großkatze anspielt, vermittelt das Miezengesicht ein Stück vom anschmiegsame Charme des Stubentigers.

Auch in der kommenden Saison total angesagt: Schuhe mit Katzenmotiven von Charlotte Olympia   Copyright: Tristan Fewings/Getty

Wer sich die aktuellen Kollektionen der Kinderschuh-Labels anguckt, blickt in diesem Sommer überall in Katzenaugen, und nicht nur das. Ob Hund, Maus oder sogar Eule: Auf den Schuhen unserer Kleinen steht ein ganzer Zoo mit verblüffender Artenvielfalt zur Auswahl.

Die französische Kinderschuhmarke Easypeasy hat wunderbar weiche Krabbelschuhe aus Öko-Leder im Angebot; es gibt sie in Grau mit Katzengesicht, in Grapefruitpink mit Hasenschnute oder in Petrol mit lässiger Maulwurfsvisage. Bei dem Schweizer Label Rose et Chocolat kommen die Katzen-Slipper niedlich in Rosarot daher, bei Joules kuschelig aus weißem, gestreiftem oder blauem Stoff und bei Jack and Lily keck mit naiv gezeichnetem Katzenkopf und Fischskelett am Klettverschluss. Wer luxuriös mag, kann auch die Kitty Flats von Charlotte Olympia in Babygrößen ordern – klassisch in schwarz, rot oder im Leo-Design.

Ein Fashion-Statement, das Spaß macht.   Copyright: Nancy White/shutterstock

Doch ob Panda, Löwe oder Goldfisch – so bezaubernd die Kids auch aussehen in ihren tiergesichtigen Schühchen: Es wird der Tag kommen, an dem ihnen solche Motive zu kindisch sind. Dann können wir Erwachsenen sie immer noch selbst tragen. Und wenn dann mal ein schlechter Tag kommt, Ärger auf der Arbeit oder Stress zu Hause, ist das mit solchen Schuhen nur halb so schlimm. Denn wer dann den Kopf hängen lässt, blickt in ein possierliches Katzengesicht.

Das im Artikel verwendete Bildmaterial stammt unter anderem aus der Bilderdatenbank von shutterstock.com.

Follow us