Worst Dressed

Auf Nimmerwiederseh'n: Die schlimmsten Red Carpet-Looks von Miley, Kim oder Rihanna

Marie Mertens
Von Marie Mertens
15.10.2015 / 17:45 Uhr

Ist das Mode oder kann das weg? Eine unausweichliche Frage, wenn wir uns die Red Carpet Looks der vermeintlichen Stilikonen aus dem Musik- und Filmbiz anschauen. Es blitzen gewollt Nippel unter dem Kleid hervor oder der eigene Körper wird mit angehaltenem Atem in viel zu enge Outfits gequetscht, bis man schlussendlich gar keine Luft mehr bekommt. Motto: Um jeden Preis auffallen - auch, wenn man sich lächerlich macht. Wir zeigen euch Red Carpet Looks, die wir nie wieder sehen wollen!

Lady Gaga und ihre kreativen Outfits hauen mittlerweile niemanden mehr vom Hocker. War ihr Fleischkleid im Jahr 2010 ein weltweites Gesprächsthema, rümpft man über den einstigen Schocker mittlerweile nur noch die Nase oder zuckt mit den Schultern. Dass sie mit solchen Outfits nicht mehr viel reißen kann, hat die Sängerin selbst eingesehen und setzt mittlerweile auf einen eleganten, bodenständigen Look.

So verrückt Lady Gagas Outfits auch waren, sie zeigte höchstens in ihren Videos oder auf der Bühne viel Haut - ganz im Gegensatz zu Skandalnudelnachwuchs Miley Cyrus. Als Teenager durfte der einstige Disney-Star als Hannah Montana nicht rebellieren, dafür holt die modische Abrisskugel und Wrecking Ball-Sängerin das jetzt mit ihren Outfits nach. So langsam wird der "ich wurde dazu gezwungen ein braves Mädchen zu spielen und hau' jetzt auf die Kacke"-Look, den sie zu jeder Preisverleihung trägt, gähnend langweilig. Und schon gar nicht sexy. Den schmalen Grat zwischen sexy und billig meistert leider nicht jeder Celebirty, wie man am Paradebeispiel Rihanna und Beyoncé erkennen kann.

Lena Dunham wollte zu viel und ist mit diesem Outfit gescheitert.   Copyright: Frazer Harrison/Getty Images

Möchte man als Promilady auf dem Red Carpet nicht zu viel Haut zeigen, aber trotzdem seinen in Shapewear gepressten Body präsentieren, müssen Kleidchen aus der Kinderabteilung her. Die Quetschqueens schlechthin sind Presswurst Mariah Carey und Kanye West-Liebchen Kim Kardashian: Was nicht passt, wird passend gemacht oder quillt aus jedem Schlitz heraus.

Promiladys können mit ihren Outfits nicht nur auffallen, wenn sie zu wenig tragen, sondern auch zu viel. Lena Dunham wollte mit ihrem pinkfarbenen Rüschenalbtraum definitiv zu viel und wirkt nicht nur verkleidet, sondern auch unglücklich. Die hellen Töne der Robe lassen die Girls-Schauspielerin blass wirken und der Mix aus einem lässigen Oberteil und aufgebauschten Tüllrock wirkt unharmonisch und unförmig.

Welche weiteren Red Carpet Looks wir nicht mehr sehen möchten, könnt ihr euch in unserer Bildergalerie anschauen. Vorausgesetzt, ihr wollt das überhaupt sehen.

Follow us