MBFWB Winter 2016

Baldessarinis gefeierte Kollektion: Vom roughen Nomaden bis zum eleganten Business-Man

Katrin Völkner
Von Katrin Völkner
25.01.2016 / 13:20 Uhr

Tosender Applaus, strahlende Gesichter, Begeisterungsrufe. Was für eine Kollektion! Die Präsentation des Premiumlabels Baldessarini ist eine der besten auf der gesamten Mercedes-Benz Fashion Week. Ein Erfolg, mit dem sich in erster Linie Chefdesigner Lasse Holger Mitterhusen schmücken kann. Indem er bei seinen Kreationen auf ein im Grunde völlig simples Prinzip zurückgreift: Tragbarkeit statt Innovation. Denn ausgefallene Looks sind nicht seine Sache.

Herbst/Winter-Looks für echte Männer

So durch und durch tragbar die Kollektion von Baldessarini erscheint, so gut und durchdacht ist sie auch. Ihre Inspirationsquelle spiegelt sich deutlich in den einzelnen Looks wider: Die Mongolei, verbunden mit dem Wunsch nach digitaler Entschleunigung, nach dem Unterwegssein in der Natur. Dementsprechend sind die Farben der Herbst/Winter-Mode Steingrau, Dunkelbraun und Rostrot, hier und da akzentuiert durch ein warmes Knallrot. Das alles sieht man auf dem Laufsteg Ton in Ton oder paarweise zu ganzen Outfits kombiniert. Die Oberflächen zeigen sich strukturiert, die Sakkos aus melierter Wolle, die Pullover haben riesige Roll- und die Jacken Webpelzkrägen, wenn sie nicht gleich mit Fell gefüttert sind. Mode, in der Mann keinesfalls frieren muss, die aber zugleich durch kernige Styles wie Lederhosen eine gewisse Roughheit ausstrahlt. Eben eine Kollektion für echte Männer.

Kernig und gemütlich: Baldessarini ließ sich für seine Kollektion aus der Mongolei inspirieren.   Copyright: Cosima Scholz für styleranking

Nun reist der Baldessarini-Mann mit seiner neu erstandenen Mode nicht unbedingt in die Mongolei, sondern soll die Looks vor allem auch im Alltag und im Business tragen. Und so ist es der Mix aus verschiedenen Styles, welcher der Fashion-Show die nötige Spannung verleiht. Da tragen die Models über dem schicken Anzug einen Strickmantel, blitzt unter dem Pullover ein Karohemd hervor oder – einer der mutigeren Schachzüge des Labels – findet ein Sakko seinen Stylingpartner in einer Jogginghose! Fast schon wie eine ironische Geste wirken die für den ansonsten sehr männlichen Style viel zu edlen Samt-Ensembles, die Baldessarini zwischendurch über den Catwalk schickt. Dabei erinnern sie daran, dass das deutsche Fashion-Brand mit seinen umfangreichen Kollektionen regelmäßig die verschiedensten Styletypen und Geschmäcker bedient – vom kernigen Typen, der es bequem und praktisch mag, bis zum akkuraten Business-Man mit Anspruch.

Follow us