MBFWB Sommer 2016

Barre Noire: Der Stoff, aus dem junge Träume sind

Von Kim Ernst
09.07.2015 / 16:50 Uhr

Von Kim Ernst (Text) und Cosima Scholz (Fotos)

Timm Süssbrich spricht mit seiner Mode ein junges und modernes Publikum an. Deshalb sind die Kreationen, die uns der junge Designer mit seinem Label Barre Noire auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentiert, immer eine Stufe hipper, lässiger und jünger als die seiner Designer-Kollegen. Sie treffen den Zahn der Zeit. Gerade deshalb schätzen vor allem erfolgreiche Fashionblogger wie Masha Sedgwick die vielseitigen Stücke des Designerlabels. Kein Wunder also, dass sie auch während der Präsentation der neuen Frühjahr-/Sommer-Kollektion ihren Platz in der Front Row einnimmt.

Bereits in der vergangenen Saison hielt sich Barre Noire farblich zurück, setzte auf matte Farben und gedeckte Muster. Diesem Motto bleibt Süssbrich auch für die kommende Frühjahr-/Sommer-Saison treu. Satte Naturtöne erobern den Laufsteg, dunkles Grün trifft in palmenartigen Prints auf Lachs und Gelb, ein Camelton und dunkles Blau runden das Gesamtbild ab, ebenfalls silbriges Metallic in Alufolien-Optik, dreckiges Mint und ein strukturierter Streifenmix aus Nude, Weiß und Blau. Die Kollektion präsentiert sich in puncto Farben verhältnismäßig schlicht. Und dennoch gehört sie zu den besten, die Süssbrich bisher während der Berliner Modewoche zeigte.

Culottes sind auch bei Barre Noire im nächsten Sommer unverzichtbar.   Copyright: Cosima Scholz/styleranking

Den Fokus legt der Designer in dieser Saison bewusst auf Materialien und Details. Die lässigen Looks bestechen unter anderem durch akkurate Lasercut-Elemente – sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen. Gestanzte Shorts, durchlöcherte Rückenpartien, Säume und Ärmel ziehen die Blicke auf sich und verleihen camelfarbenen Wildlederteilen in Vintage-Optik den letzten Schliff. Die Kleider fallen körperfern und reichen bis an die Knie, goldene Knopfdetails an vorderen Rockpartien und seitlichen Hosenbeinen versetzen uns in Vintage-Feeling, die Vintage-Hemden fallen locker am Körper hinab. Wie immer schafft es Barre Noire, mit seiner Kollektion eine bequeme Lässigkeit auszustrahlen, die uns von sich überzeugt.

Culottes und Croptops dürfen auch im kommenden Frühjahr/Sommer nicht fehlen. Die beiden Trendteile schickt Süssbrich bevorzugt in Kombination miteinander auf den Runway. Die kurzen Shirts bestechen vor allem in Hemdenoptik. In der Kollektion spielen auch Ton-in-Ton-Outfits eine Rolle, genauso wie ein angesagter Mustermix. Lange, überweite Hosenröcke wirken in Kombination mit fließenden Oversize- Blusen und geschlitzten Tuniken sportlich-chic, können sich sowohl unifarben als auch bedruckt sehen lassen. Bei den Männern überzeugen vor allem sportliche Pullis aus Tuchstoff, aber auch seidige Kombis im Pyjama-Style und ein Sommermantel mit Schalkragen bringen Modeherzen zum Schmelzen. Mit der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2016 trifft Barre Noire auch diesmal wieder voll ins Schwarze.

Follow us