lavera Showfloor Januar 2015

Blank Etiquette: Ein flirrendes Puzzle zwischen Alltag und Anarchie

Lisa Thiele
Von Lisa Thiele
23.01.2015 / 11:00 Uhr

Tosca Wyss gründete nach ihrem Masterabschluss ihr eigenes Label Blank Etiquette. Auf dem lavera Showfloor anlässlich der Berlin Fashion Week im Januar 2015 präsentiert die Jungdesignerin eine Kollektion, die der Faszination von Gegensätzen huldigt. In ihrer Linie zeigt sie ihre Begeisterung mit Puzzlen zu spielen und neue Einheiten aus Einzelteilen zu kreiieren.

Blank Etiquette zeigt eine Collage aus Alltagsaspekten, die einzigartig zusammengefasst wird durch einen homogenen Look und grafische Prints. Oft offenbaren sich die Verbindungen und Querverweise dem Betrachter erst beim zweiten Blick. Dominiert von den Grundfarben Weiß und Schwarz träumt Blank Etiquette von einer Parallelwelt. Unterbrochen wird dieser grafische Kosmos von bunten Prints auf hellem Grund, Transparenz und Metallic.

Schlichte Schnitte unterbrochen von geraden Cuts, Asymetrien und Versatz sind auf den ersten Blick zu sehen. Dazwischen offenbaren sich dem Betrachter immer wieder kleine Einblicke in die Details, die das Chaos aufblitzen lassen. Unter weißem Plissee schimmern die farbdenfrohen Prints. Colourblocking interpretiert Blanke Etiquette neu durch dicke Stoffstreifen aus festem Material und transparentem Stoff in unicolor. Darunter farbig beprintete Leggins die laut im Hintergrund rumoren.

Im Fantasialand Blank Etiquettes funktionieren auch keine herkömmlichen Handtaschen - stattdessen halten schwarz lackierte Bananen und Ananas für diesen Zweck her. Die Models tragen lackglänzende monochrome Badelatschen und zeigen uns eine futuristische Version der Adiletten und Birkenstocks auf. Schillernes Metallic fließt zwischen lackiertem und mattem Schwarz und Weiß.

Blank Etiquette entführt die Besucher mit der aktuellen Kollektion in eine Welt zwischen Traum und Realität. Diese Welt baut sich die Designerin Tosca Wyss aus dem zufälligen Ensemble unzusammenhängender Dinge zusammen. Die Kollektion sprüht vom Charme Berlins und ist zugleich tragbar und spannend.

Seit ihrem BA Abschluss 2012, lebt und arbeitet Tosca Wyss in Berlin. Nachdem sie als Designassistentin für das Label Studio Laend Phuengkit gearbeitet hat, absolvierte sie 2014 ihren Master an der Kunsthochschule Berlin Weissensee.
Zeitgleich gründete sie ihr Label Blank Etiquette mit dem hohen Anspruch Mode für Frauen und Männer einer bewussten, zukunftsorientierten, globalisierten Gesellschaft zu entwerfen.

2013 wurde Tosca Wyss für verschiedene Preise nominiert, wie der renommierte Swiss Design Award, wo sie im Rahmen der Art Basel Teile ihrer Kollektion ausstellen konnte. Ebenfalls nominierte man sie für den Design Preis Schweiz und den Annabelle Award, wo sie ihre aktuelle Kollektion an den Mercedes Benz Fashion Days Zürich vorstellte.

Follow us