MBFWB Sommer 2016

Brachmann: Eine moderne Neuinterpretation der Vergangenheit

Von Kim Ernst
23.07.2015 / 10:30 Uhr

Klassik trifft Modernität. Es gibt kaum Attribute, die das Berliner Label Brachmann besser beschreiben. Denn genau darauf hat sich die Designerin hinter dem Label, Jennifer Brachmann, mit ihrem Menswear-Label spezialisiert. Von Saison zu Saison schafft sie es, klassische Hemden, Anzüge, Hosen und Co. mit gekonnt in Szene gesetzten Details modern zu interpretieren und die Besucher der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin von sich zu überzeugen.

Brachmann ließ sich für die neue Kollektion von Martin Eder inspirieren. Ein Künstler, der in seinem aktuellen Werk Those Bloody Colours klassische Formen und Techniken der Malerei mit dem Heute verbindet, Frauen in Rüstungen und mit Schwertern darstellt, die zerrissene Leinengewänder tragen und sich kämpferisch positionieren. Es ist also kaum verwunderlich, dass sich Eder die Kollektionspräsentation im Me Collector Room in Berlin höchstpersönlich anschaut.

Und er wird nicht enttäuscht. Denn auch für die kommende Frühjahr-/Sommer-Saison fährt Brachmann schwere Geschütze auf, setzt auf geradlinige Schnitte und hochwertige Materialien. Ein glänzender Leinenstoff, der bereits in der letzten Sommerkollektion des Labels eine tragende Rolle spielte, findet auch in dieser Saison Verwendung. Er ziert minimalistische Shorts, einfache Bundfaltenhosen und passende Hemden. Letztere tragen die Models meist lässig, mit geöffnetem Kragenknopf und hochgekrempelten Ärmeln.

Brachmann möchte das trockene Image des Leinenstoffs mit ihren Kreationen auffrischen. Die Designerin beweist, dass Leinen nicht sackartig oder langweilig aussehen muss, sondern auch edle Züge aufweisen kann. Mit ihrer neuen Sommerkollektion für 2016 bestätigt sie dies ausnahmslos. Hinzu kommen leichte Sommerstoffe wie Baumwolle, Baumwoll-Seide und Merinowolle, die aus Naturfasern hergestellt sind. Sie komplettieren die Beweisaufnahme.

Die Kollektion von Brachmann überzeugt auf ganzer Linie.   Copyright: Lisa Johanna Thiele für styleranking

Die Kollektion überzeugt außerdem durch ihre Detailverliebtheit. Brachmann spielt mit unterschiedlichen Längen und Faltenwürfen, schickt Models in Hemden mit Frack-Elementen, in pudrigen Trenchs, farblich abgestimmten, kurzen Anzügen und knöchellangen Hosen über den Laufsteg. Die Outfits wirken elegant und modern, sind perfekt aufeinander abgestimmt und machen Lust auf mehr.

Farblich hält sich die Kollektion zurück und präsentiert sich gedeckt. Sie setzt auf warme Nuancen und Naturtöne. Verschiedene Blautöne treffen auf Gold, Olivgrün und Rostrot. Grau- und Brauntöne dürfen in der neuen Frühjahr-/Sommer-Kollektion des Labels ebenfalls nicht fehlen.

Eine harmonische und rundum gelungene Kollektion für den modernen Mann mit Klasse.

Follow us