MBFWB Sommer 2018

Das große Krabbeln bei Marcel Ostertag im Frühjahr/Sommer 2018

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
06.07.2017 / 11:27 Uhr

Fotos von Cosima Scholz

Die Türen öffnen sich, die Show kann beginnen: Marcel Ostertag hat für die Präsentation der ersten 30 Outfits seiner Frühjahr/Sommer 2018
Kollektion
eine eindrucksvolle Location gewählt. Die Delight Rental Studios unweit des Alexanderplatzes laden prominente Gäste wie Annabelle Mandeng, Redakteure und Influencer wie byevelina zu einem gemütlichen Warm-up im Innenhof, bevor sich die großen Türen zur Location endlich öffnen. Innen angekommen heißt es durchatmen und den Moment genießen - das ist die Idee hinter Ostertags neuester Kollektion. Ein Mantra, dass der Designer bereits im Januar 2017 auf seiner Show zelebrierte.

Die Eintagsfliege ist eigentlich kein Insekt, dem besonders viel Aufmerksamkeit zuteil wird. Sie steht für Dinge, die schnell vergehen, einmal kurz für Aufsehen sorgen und dann für immer in Vergessenheit geraten. Ein One-Hit-Wonder, eine Spielerfrau, die zur Ex-Freundin wird. Ein Schauspieler, der mit nur einem Film erfolgreich ist. Marcel Ostertag aber findet in der Eintagsfliege die Inspiration für seine Kollektion Freedom. Und platziert sie direkt als Print oder Rückenelement auf seinen Entwürfen. Die Idee: Was würde man tun, wenn man wie eine Eintagsfliege nur 24 Stunden zu leben hätte? Für Ostertag ist der Fall klar. Dem Genuss einen beachtlichen Teil seiner Zeit widmen. Eine Einstellung, die man seiner Kollektion ansieht.

Schon zu Beginn der Runwayshow flattern leichte, transparente Maxikleider in zarten Minttönen über den hell ausgeleuchteten Laufsteg. Nichts schweres findet sich in der Kollektion von Ostertag. Selbst körpernahe Röcke erfahren durch kurze Fransen am Saum eine sommerliche Leichtigkeit. Bei den Farbwelten arbeitet Ostertag nach einem stringenten Konzept und auch signifikante Designelemente tauchen immer wieder auf. Großes Thema der Kollektion ist der Trenchcoat. Abgewandelt in Form von Kleidern mit Cut-Outs an den Ärmeln oder als leichte, lang schwingende Variante formt der Designer den Klassiker um.

Wenige deutsche Designer schaffen es, so feminine Entwürfe zu zaubern, wie Marcel Ostertag.

Freedom ist elegant, feminin. Die Kollektion verfügt durch die Insektenprints mit Eintagsfliegen und Skarabäuskäfern, dem Symbol für Ewigkeit und Unendlichkeit, eine eindeutige Signatur. Durch das harmonische Styling und dem prägnanten Einsatz filigraner Stickereien sowie opulenter Glitzerapplikationen finden sich viele Frauen in dieser Ostertag-Kollektion wieder. Und wem das noch nicht gereicht hat, bekommt im September Nachschub. Dann nämlich präsentiert Ostertag wieder den zweiten Teil dieser Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Week in New York City.

Follow us