Platform Fashion Januar 2016

Die Newcomer-Labels beim FashionYard meets PLATFORM FASHION

Von styleranking
29.01.2016 / 13:14 Uhr

Von Platform Fashion

FashionYard bietet ausgewählten Jungdesignern und Modelabels aus ganz Deutschland und Europa die Möglichkeit, ihre Produkte in Form von individuellen Pop-up-Stores und einer Fashion-Show zu präsentieren. Zum zweiten Mal findet der FashionYard im Rahmen der Veranstaltung PLATFORM FASHION auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt. Speziell ausgewählte Labels zeigen bei der Veranstaltung „FashionYard meets PLATFORM FASHION“ ihre Kreationen auf dem Catwalk. Über hundert verschiedene Outfits von inspirierenden Design-Newcomern gilt es dabei zu entdecken. Ein Kennenlernen mit den kreativen Köpfen? Im Anschluss an die Show laden die Designer persönlich zum Shopping ein, denn an ihren Pop-Up-Stores lassen sich die heißbegehrten Catwalk-Looks ergattern.

Akjumii

Sportlich-lässige Looks vom Designerlabel Akjumii.   Copyright: Akjumii

Qualität, Nachhaltigkeit und harmonische Designs vereinen sich in den Kollektionen des jungen Modelabels Akjumii. Sie entwerfen Kleidung mit klarer Schnittführung und hochwertigen Materialien für Mann und Frau, die optisch überzeugt und in der man sich wohlfühlt – Design für's Leben.

Edelreich von Eschenbach

XXL-Schals von Edelreich von Eschenbach.   Copyright: Edelreich von Eschenbach

Das Cashmere- und Yak-Label steht für höchste Ansprüche an Qualität und Produktion bei gleichzeitiger Einhaltung aller Standards, bezogen auf Nachhaltigkeit und Fair Wear. Die Modedesignerin Verena Ebner von Eschenbach hat das Modeunternehmen gegründet. Für die Münchnerin ist es eine Herzensangelegenheit, mit ihrer Mode zu einem besseren Umgang mit Mensch und Umwelt beizutragen. Ihre Produktlininien für DOB/HAKA und Homeliving überzeugen durch wertvollste Garnherstellung, schonendste, azofreie Färbungen und die zarte Naturbelassenheit der unbehandelten Wolle.

Kerbholz

Tolle Designs von Kerbholz an Sonnenbrillen und Uhren in Holzoptik.   Copyright: Kerbholz

Die Geschichte von Kerbholz Sonnenbrillen und Holzuhren beginnt 2011 mit einer Reise. Die freie Zeit zwischen den Semestern nutzen Matthias & Moritz, um mit dem Rucksack nach Mexiko zu fliegen. Auf ihrer Reise durch das Land lernen sie ein neues Material kennen, das sie eigentlich schon zu kennen geglaubt hatten: Holz. Sie verlieben sich in das zeitlose, natürliche und stets warm und organisch wirkende Material und sind überzeugt: Das Potential von Holz in der Mode ist längst nicht ausgeschöpft. Aus dieser Überzeugung, langen Diskussionsabenden mit viel Rotwein und noch mehr Herzblut entstand schließlich Kerbholz.

Lensdorf

Taschen und Accessoires aus Handarbeit von Lensdorf.   Copyright: Lensdorf

Im Studio Lensdorf werden exklusive Lederprodukte wie Taschen und Accessoires designt, entwickelt und von Hand gefertigt. Für diese werden ausschließlich ökologisch gegerbte und schadstofffreie Qualitätsleder verwendet. Ein klares und innovatives Design macht die Produkte von Lensdorf zu besonderen Lieblingsstücken.

Nothing

Raffinierte Schnitte beim Modelabel Nothing.   Copyright: Nothing

Das Mode- und Accessoire-Label NOTHING steht für Innovation und Verfremdung in Material und Schnitt, für absolute Freiheit in der Kreativität. Nothing bietet zeitlose Teile – slow fashion statt fast fashion. Bei Nothing finden sich Einzigartigkeit, Make-you-smile-Ideen und Top-Qualität der Unikate und Kleinserien. Zum Beispiel Taschen und Kleider von Nothing aus Stoffen, die für das Interieur von Autos verwendet werden oder Handtaschen aus einem mit Keramikpunkten beschichteten technischen Stoff. Dress Nothing – It's the best!

Preach

Preach   Copyright: Preach

Preach ist eine Aufforderung. Eine Aufforderung, Charakter zu zeigen. Eine Aufforderung, sich von fremden Zwängen freizumachen – dem eigenen Weg zu folgen: Direkt, kreativ, experimentierfreudig, progressiv und unkonventionell. Wie Preach. Ausgewählte Materialien, sorgfältige Verarbeitung und ungewöhnliche Schnittführungen bilden die Basis: Klare Formen, fließende Stoffe und unerwartete Brüche prägen den Look. Preach ist mehr als Mode – Preach ist eine Lebenseinstellung.

Sonja Tafelmeier Couture

Moderne, geometrische Schnitte in gedeckten Tönen von Sonja Tafelmeier Couture.   Copyright: Sonja Tafelmeier

Sonja Tafelmeier Couture macht „neue“ Kleider – bricht alte Sehgewohnheiten auf, mixt Materialien und Linien zu einem neuen, progressiven Kleid-Stil. Mit einfühlsamer Radikalität kombiniert ihr Stil innovative Proportionen mit anarchistischer Eleganz. Unterschiedliche Längen spielen mit schmeichelnder Geometrie, sehr feminin, mit raffinierten Details und Spiegelungen. Subtil zeichnet STC die weibliche Silhouette – niemals aufdringlich, immer sexy! Sonja Tafelmeier Couture ist anders und provokativ, deutsch und kosmopolitisch, Glam und Rock.

Das anlässlich der kommenden Collection Première Düsseldorf stattfindende Modenschauen-Konzept PLATFORM FASHION findet vom 29. bis 31. Januar 2016 auf dem Areal Böhler in seiner mittlerweile fünften Saison statt. An drei Tagen werden ausgewählte Labels und Institutionen ihre Kollektionen auf dem Laufsteg präsentieren. styleranking unterstützt das Event regelmäßig mit eigenen Veranstaltungen.

Follow us