Verrückte Modetrends

Die skurrilsten Fashion Pieces und wer sie trägt

Von Katrin Völkner
18.11.2017 / 10:00 Uhr

Manche Trends sind so auffällig, dass kein Weg an ihnen vorbei führt. Man bewundert jene, die den Mut beweisen, sie zu tragen. Vielleicht wandert das ein oder andere skurrile Teil sogar in den eigenen Kleiderschrank. Ein Paradebeispiel: die farbenfrohen Sweater und Taschen aus der neuen My Little Pony Capsule-Kollektion von Moschino. Ausgefallen wäre eine untertriebene Beschreibung der Trends abseits des Mainstreams. Verrückt und außergewöhnlich trifft es eher. Einige der Kleidungsstücke und Accessoires werden dich so sehr verzücken, dass du sofort wie der Herzaugen-Emoji strahlst. Bei anderen dagegen wirst du erstmal wegschauen. Dabei lohnt sich häufig ein zweiter Blick. Traust du dich, diese verrückten Fashion Pieces zu tragen?

Echt verrückte Catwalk Pieces vs. Durch und durch tragbare Mode

Je ungewöhnlicher Mode ist, desto mehr Gesprächsstoff erzeugt sie. Sie dient als Garant dafür, dass eine Marke wieder in den Medien erscheint. So ist es mit den aktuellen Roller Skate Heels von Yves Saint Laurent und so war es mit den aus dem Fetisch entlehnten Hufenschuhen von Alexander McQueen 2009. Beide zu halsbrecherisch, um sie im Alltag zu tragen. Legendär auch das Hummerkleid, das Elsa Schiaparelli bereits in den 1920er Jahren mit Salvador Dalí kreierte und über den Laufsteg schickte. Oder die scharf geschnittenen Kleider von Thierry Mugler in den 80ern sowie die Geisha-Kostüme von John Galliano für Dior 1997.

Unter den Modedesignern tummeln sich immer wieder Avantgardisten, die Mode abseits westlicher Schönheitsideale kreieren. Doch sie werden immer weniger. Die meisten Modeschöpfer entwerfen wunderschöne und kommerzielle Kollektionen. Ausgefallen sind oftmals nur noch die Accessoires. Einer, der es wagt, aus der Reihe zu tanzen, ist Thom Browne. Für beide Geschlechter setzt er auf extravagante Einzelteile. So sind etwa extrem voluminöse Jacken mit meterweise Tüll oder Kreationen, die nur noch den Kopf herausgucken lassen, Teil seiner Frühjahr/Sommer Womenswear-Kollektion für 2018. Männern verpasst er im kommenden Jahr Faltenröcke und ein langes Jackett mit aufgedruckten, goldenen Hunden. Das obligatorische Brautkleid zum Finale übersetzt der Designer in die Menswear.

Designer Thom Browne kreiert allerlei verrückte Teile für seine Fashion Shows in New York, zum Beispiel High Heels mit Kufen und einen Wintermantel mit langer Schleppe. Happy Wedding!   Copyright: Getty Images / JP Yim / Freier Fotograf

Crazy Fashion Pieces – wer sind die Protagonisten dahinter?

Fashion und Accessoires, die Spaß machen und mit einem Augenzwinkern zu verstehen sind, überlassen die meisten Designer jedoch der Streetwear und ihren Protagonisten. In Deutschland gibt es vielleicht eine Handvoll Blogger, die expressive Stücke in schrillen Schnitten und Farben tragen und sich damit von der Masse abheben. Wie etwa Leni von Paperboats und Vreni von Neverever.me.

Karrierefrauen wie Iris Apfel machen vor, wie man ausgefallene Einzelteile zu einem individuellen Style kombinieren kann, in dem man sich wohlfühlt. Auch im hohen Alter von 96 Jahren. Ich liebe knallige Farben, Stickereien und Teile, die eine Geschichte haben, äußert die Stilikone vor fünf Jahren gegenüber der Zeitschrift Brigitte. Was soll ich in einem Chanel-Kostüm, wenn ich darin aussehe wie alle anderen?

Und dann gibt es da noch die VIPs, die es immer wieder ins Rampenlicht schaffen, indem sie schräge Trends tragen. Ganz vorne dabei: der Kardashian-Clan. Kylie Jenner, Kim Kardashian West und Kourtney Kardashian tragen inzwischen nur noch selten tiefe Dekolletés. Jetzt entblößen sie immer öfter auf den unteren Teil ihrer Brust. Underboob heißt der neue Trend, der von Bikinis und Monokinis bis hin zu extrem kurzen Sweatern reicht.

Für den gewöhnungsbedürftigen Underboob Trend braucht man neben viel Mut auch perfekte Kurven. Zum Glück gibt es auch einen entsprechenden BH dazu! Underboob ist tatsächlich kein Scherz oder Zeugnis schlechten Geschmacks, sondern ein ernstzunehmender Trend, der es auch auf die Laufstege geschafft hat.

Einst hätte man sich mit diesem Top kaum rausgewagt, heute macht der Underboob-Trend auch vor dem Laufsteg keinen Halt. Hier bei einer Show von Barragan in New York.   Copyright: Getty Images / Frazer Harrison / Staff

Von Roller Skate Heels bis zum Underboob Top: Die Fashion Pieces, die wir dir heute vorgestellt haben, brauchen definitiv eine Portion Mut. Denn sämtliche Blicke sind dir damit sicher. Einige werden dich fragen, wo du dieses Fashionpiece her hast. Andere werden dir schräge Blicke zuwerfen, hinter denen jedoch oft geheime Bewunderung steckt. Wenn du also zu einem Basic-Outfit eine verrückte Tasche kombinierst, wirst du sofort merken, wie viel Spaß Mode eigentlich macht! Denn sie lebt von Experimenten und von den Reaktionen Anderer – trau dich und mach die Straße zu deinem Catwalk.

Follow us