Star-Style

Fräuleinwunder Toni Garrn: Vom Modelküken zur Mentorin bei GNTM

Von Marie Mertens
09.04.2015 / 16:30 Uhr

Toni Garrn ist jung, hübsch, erfolgreich und mit gerade einmal 23 Jahren eines der bekanntesten deutschen Supermodels weltweit. Auch Model-Macherin Heidi Klum schätzt ihre Erfahrungen und holt sie heute Abend als Mentorin in die neue Folge von Germany's next Topmodel. Obwohl es Toni ohne Castingshow nach ganz oben geschafft hat, gibt sie Heidis Mädels wertvolle Posing-Tipps und steht ihnen beim American Football Shooting mit Profi-Rat und Tat zur Seite. Aber ob die angehenden Topmodels auch etwas von Tonis Style lernen können?

In der neuen Folge müssen die Mädchen vor der Kamera in Dreck und Schlamm um einen Football kämpfen und gleichzeitig gut aussehen. Toni gibt ihnen vom Spielrand aus Tipps und beurteilt die angehenden Models natürlich auch. "Ich habe noch nie Mädchen kennengelernt, die bei so einer Show mitmachen", sagt das Topmodel. Da fragen wir uns, wie viel Doppeldeutigkeit hinter dieser Aussage steckt. Da die schöne Deutsche damals ins kalte Wasser geworfen wurde, hätte sie sich am Anfang ihrer Karriere über so viel Unterstützung gefreut: "Mir wurde nie gesagt, worauf ich achten muss. Nicht eine Sache. Die Mädchen können hier wirklich sehr viel lernen."

Toni ist ein Profi auf dem Laufsteg. Dieser Look stammt aus der Chanel-Show im September 2014.   Copyright: Pascal Le Segretain/Getty Images

Toni wurde im zarten Alter von 14 Jahren auf einer Fanmeile zur Fußball-WM 2006 in Hamburg entdeckt. Bereits ein Jahr später folgte ihr internationaler Durchbruch, als Calvin Klein sie exklusiv für eine Kampagne buchte. Nach ihrem Abitur zog sie nach New York, um dort an ihrer Karriere zur arbeiten. Seitdem war sie nicht nur in Kampagnen für Burberry, Chloé, Dior, Armani oder Prada zu sehen, sondern ist auch ein sehr gut gebuchtes Laufstegmodel. Alleine im Herbst 2008 war sie bei den Fashion Weeks in Mailand, Paris und New York in mehr als 50 Shows zu sehen. Im Jahr 2011 wurde Victoria's Secret auf die hübsche Hamburgerin aufmerksam und schickte sie noch im selben Jahr als heißer Dessousengel für den Laufsteg. Natürlich zierte Toni auch diverse Magazincover, darunter Harper's Bazaar, Vogue oder W.

In den letzten Jahren ist es um Toni beruflich scheinbar ruhiger geworden. Dafür macht sie mittlerweile vor allem mit ihrem Privatleben Schlagzeilen. Von Mitte 2013 bis Ende 2014 soll sie mit Schauspieler Leonardo DiCaprio liiert gewesen sein. Eine offizielle Bestätigung - weder zur Beziehung noch zum Aus - gab es von beiden Seiten jedoch nie. Laufstegjobs nimmt Toni mittlerweile nur noch wenige an, dafür konzentriert sie sich auf gut bezahlte Werbekampagnen. Seit 2012 arbeitet sie unter anderem für L'Oréal Paris und ist seit diesem Jahr auch das neue Gesicht der Parfümlinie von Jil Sander.

Toni sieht in Allem gut aus, auch in dieser gewagten Leo/Türkis-Kombi.   Copyright: Jamie McCarthy/Getty Images for Novak Djokovic Foundation

Toni eroberte die Modewelt mit ihrem Charisma und ihrem vielfältigen Look im Sturm, aber auch ihr Style kann sich sehen lassen. Privat mag es das Supermodel mit Jeans und Shirts lässig, bei Partys lässt sie mit tiefem Dekolleté und hohem Beinschlitz hingegen tief blicken - ohne vulgär zu wirken. Toni kann aber nicht nur sexy, sondern auch edel, wie sie bei der MET Gala 2014 mit einer traumhaften Robe von Topshop bewies. Dass ihr selbst ungewöhnliche Farbkombinationen stehen, zeigte sie eindrucksvoll bei einer früheren Gala im September 2013: Dort erschien sie in einem gewagten Mix aus Leoprint und Türkis, der an anderen Frauen wahrscheinlich lächerlich ausgesehen hätte - Toni aber hervorragend stand. Wir sind ein wenig neidisch und müssen zugeben: Das Supermodel könnte wahrscheinlich einen Kartoffelsack anziehen und würde immer noch gut aussehen.

Follow us