Trendproofed

Funky Folklore: Alles andere als altbacken

Leni Garibov
Von Leni Garibov
06.08.2015 / 16:00 Uhr

Nicht zuletzt ist Lena Hoschek daran Schuld, dass ich bei meinem neuesten Trend-Versuch ganz große Augen bekomme und mein Herz anfängt, schneller zu schlagen: Folklore. Wer hätte das gedacht? Während ich sonst auf minimalistisches Design stehe und klare Linien bevorzuge, sehne ich mich seit der Fashion Week nach Vintage, verschnörkelten Mustern und von Trachten inspirierten Schnitten. Warum? Ganz einfach, weil die Designerin immer wieder auf's Neue beweist, dass das Ganze alles andere als altbacken wirkt und sehr wohl modern kombiniert werden kann. Obwohl ich vorerst nur davon träumen kann, mir all die schönen Runwaylooks zu leisten, habe ich den Versuch gewagt, den Trend auf die Sprache der Alltagslooks zu übersetzen.

Der Folklore-Trend lässt sich mit kleinen Tricks easy in Alltagsoutfits integrieren! Ein Fransentuch über die Schultern werfen - fertig!   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Ja bitte!

Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass ich mich an den klaren Schnitten sattgesehen habe, vielleicht ist aber mein gebuchtes Ticket nach Moskau und die damit einhergehende Stimmung der Grund dafür: Von Folklore-Accessoires bekomme ich im Moment nicht genug! Obwohl ich am liebsten all den wunderschönen Schmuck ausführen und alle Vintagekleider auf einmal anziehen würde, ist hier die Kunst der richtigen Auswahl gefragt. Selbst, wenn es schwerfällt, aber meist reicht ein Statement-Piece, um nicht verkleidet zu wirken.

Ob Tücher, Schmuck oder Vintage-Kleidung: Ausgefallene Teile mit Geschichte sind das Highlight jeden Outfits!   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Wenn ich nicht gerade farbenfrohe Röcke oder bunte Ethno-Ringe trage, greife ich gern zu Tüchern oder Schals mit schönen Motiven. Der Vorteil daran: man muss sich nicht lange den Kopf über passende Schnitte, Formen und Kombinationen zerbrechen, sondern kann sie einfach überwerfen. Im Nu hat man so ein farbenfrohes Highlight, das selbst die schlichtesten Basics zum Strahlen bringt. Ein guter Tipp für Weltenbummler: Die wunderschönen Accessoires lassen sich super als Souvenir während der Reisen aufstöbern. So vermeidet man unnötige Mitbringsel und trägt gleich Schmuck und Kleidung mit Bedeutung.

Plateau-Schnürer passen besonders gut zu dem Folklore-Trend.   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Bitte nicht!

Gerade wenn es um ausgefallene Muster, Rüschen oder Farben geht, die Kleidung dieser Art nun mal besonders machen, ist bei der alltäglichen Outfitwahl besondere Vorsicht gefragt. Den bestickten Rock muss man nicht gleich zur bunten Bluse kombinieren. Es reicht ein schlichtes, weißes T-Shirt als Kontrast. Mein Fransentuch lag auch ewig im Schrank, bis ich endlich einen schlichten Mantel fand, der den perfekten Ausgleich zum ausgefallenen Muster darstellt. Und meine Aussage bezüglich klarer Schnitte und Formen muss ich jetzt doch revidieren: Sattgesehen habe ich mich daran eigentlich nicht. Allerdings sehen die cleanen Schnürschuhe zum bunten Tuch wesentlich cooler und außergewöhnlicher aus als zu schlichten Basics, oder?

Follow us