Copenhagen Fashion Week Fall/Winter 2020/2021

Gestuz verbindet Mode und Kunst zu einer Präsentation mit Überraschungseffekt

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
03.02.2020 / 11:59 Uhr

Wer die großen Brands der Copenhagen Fashion Week nennt, kommt an Gestuz nicht vorbei. 2008 gründet Creative Director Sanne Sehested die Brand in Dänemark. Seitdem steht Gestuz für unkomplizierte wie wirkungsvolle Looks im Premium-Segment.

Gestuz beherrscht starke, weibliche Silhouetten mit reduzierten Details. Für Fall/Winter 2020/21 wählt die Brand eine cleane Galerie im Herzen von Kopenhagen, um genau diesen Look zu inszenieren. Dabei verschwimmen die Grenzen von Mode und Kunst während ein großer Trend abermals in den Fokus rückt.

Zu den Gästen der Gestuz-Präsentation im Rahmen der dänischen Fashion Week zählen die Fashion-Influencer Masha, Constantly K, Lena Lademann und Liberta sowie Erik Scholz, Anuthida und Freund Richy. Die große Zahl deutscher Social Media-Stars auf der Gästeliste zeigt eindrucksvoll, welche Relevanz die Marke auch außerhalb von Skandinavien genießt.

Die Entwürfe für Fall/Winter 20/21 präsentieren sich nach dem Motto “schlicht und ergreifend”. Wie Ausstellungsstücke verteilen sich die Gestuz-Models in den weißen Räumen der Galleri Christoffer Egelund. Fotografen, Journalisten und Influencer wirbeln umher, trinken Champagner und filmen oder fotografieren die einzelnen Looks.

Wir sehen eine Layering-Trenchcoat-Variation in klassischem Beige, Midi-Dresses mit frischem Print und Pencil-Skirts mit integrierter Bauchtasche. Dazu stylt Gestuz plakativen, schnörkellosen Schmuck und Stiefel wie Pumps mit Prints im Schlangenleder-Look.

Gestuz Präsentation auf der Copenhagen Fashion Week für Fall/Winter 2020/2021.   Copyright: Gestuz

Die Schlangenleder-Optik - mal braun, mal grün - zieht sich durch große Teile der Kollektion. Wir sehen kleine Handschuhe, ein ärmelloses Midi-Dress im Hemdblusen-Look mit Reißverschluss und Taillengürtel oder einen eleganten Midi-Skirt in ebendiesem Print.

Außerdem im Fokus: Leder-Looks. Wenn es nach skandinavischen Brands wie Gestuz, by Marlene Birger oder Remain Birger Christensen geht, bleiben Looks in Leder oder Leder-Optik auch im kommenden Winter relevant. Dabei steht elegantes Tailoring, was das Material in den Fokus rückt, im Vordergrund. Cleane Looks erfahren hier ein Upgrade in Sachen Haptik und Optik.

Gestuz Präsentation auf der Copenhagen Fashion Week für Fall/Winter 2020/2021.   Copyright: Gestuz

Während die Location aus allen Nähten platzt, sitzen im hintersten Raum der Galleri Christoffer Egelund drei Schaufensterpuppen aufgereiht auf einer Stuhlreihe. Ob die drei Puppen auch Entwürfe der Kollektion tragen? Und hat eine Puppe gerade geatmet?

Gekonnt spielt Gestuz hier mit der Illusion und nutzt die kreative Freiheit der Kunst, um einen Moment der Innehaltens im hektischen Fashion Week Alltag zu platzieren. Tatsächlich sitzen hier keine Schaufensterpuppen, sondern Models. Wer das sehen will, muss sich Zeit nehmen - für die Installation und damit auch für die Mode.

Follow us