Trend Frühjahr/Sommer 2015

Hippie-Look reloaded: Modetrend Fransen

07.03.2015 / 14:00 Uhr

Mode ist ständig in Bewegung, in diesem Jahr aber ganz besonders. Die Seventies sind zurück und bescheren uns mit Fransen einen beschwingten Sommer. Die wirbelnden Stoff- und Lederfäden erobern unsere Kleiderschränke im Sturm und machen lässige Kleider, Hippie-Taschen und Jacken im Cowboy-Look zu Musthaves der Saison. Fransen werten selbst vermeidlich langweile Kleidungsstücke wie schlichte schwarze Tops ernorm auf und machen sie zu angesagten Fulklore-Oberteilen, die Schwung ins Outfit bringen.

Designer wie Isabel Marant lieben Fransen und veredeln mit ihnen verzierte Westen, Lederröcke und luftige Oberteile. Zusammen mit kleinen Troddeln, Federn, ausgefansten Säumen und satten, warmen Farben kreiert die Französinn einen anspruchsvollen Boho-Look, der perfekt in den diesjährigen Sommer passt. Die losen Fäden zieren aber nicht nur Kleider, Jacken und Oberteile, sondern vor allem Accessoires. Chloé greift den Trend bei Espadrilles auf, während Proenza Schouler seiner PS1 mit Lederfransen einen modernen Hippie-Look verleiht.

Bestickte Weste aus Veloursleder mit Fransen von Isabel Marant.   Copyright: Net-a-Porter

Ausgefranste Teile kommen in dunklen Tönen wie Schwarz, Braun, Rost oder einem tiefen Orangeton besonders schön zur Geltung und passen perfekt zu weiteren angesagten 70s-Kleidungstücken wie Schlaghosen, Tuniken und Box Bags. Wer nicht als Hippie abgestempelt werden möchte, sollte allerdings nicht mehr als ein Teil mit den losen Stofffäden tragen. Weniger ist auch bei diesem Trend mehr, deshalb reicht meist ein Statement-Teil wie Tasche, Cape oder Schuhe aus, um dem Outfit einen lässigen Boho-Touch zu verleihen.

Übrigens: Der ausgefranste Look bleibt uns auch noch im kommenden Herbst erhalten. Labels wie Burberry Prorsum oder Issa zeigten auf der Fashion Week in London, dass sich die Stofffäden nicht nur für sommerliche Outfits eignen, sondern auch für herbstliche Folklore-Looks.

Follow us