Berlin Fashion Week Spring/Summer 2019

Hugo schickt provokante Berliner Szene-Styles über den Runway der Fashion Week

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
06.07.2018 / 10:30 Uhr

Hugo, die jüngere Markenlinie von Hugo Boss, verpasst der Berlin Fashion Week internationale Aufmerksamkeit. Das liegt nicht nur an Models wie Presley Gerber, Gästen wie Winnie Harlow oder Live-Acts wie Wiz Khalifa. Vor allem spiegelt die Kollektion den Street Style Berlins und zündet dank kreativer Design-Elemente ein zeitgeistiges Fashion-Feuerwerk. Die Kollektion mit dem Titel Mixmasters macht richtig Laune auf Neon, Fetisch und Underground.

Was wir gesehen haben: Eine Streetwear-Kollektion wie sich nicht besser nach Berlin passen könnte. Hugo zeigt zahlreiche Elemente aus der Sportswear, darunter klobige Sneaker, Parka aus Nylon oder transparente Windbreaker in zartem Rosé und Blau.

Die Damen und Herrenkollektion wird bestimmt von kraftvollem Neongelb, das an Ärmelsäumen, in Glenchecks oder gleich als Komplett-Look in die Kollektion einfließt. Die Key Color der urbanen Linie Mixmasters schafft visuelle Highlights und unterbricht gekonnt die teils psychedelisch anmutende Musterwelt.

Psychedelische Muster fordern das Auge heraus und lassen bei genauem Hinsehen ein dominantes Hugo-Branding sichtbar werden.   Copyright: Hugo

Die Silhouetten umspielen den Körper: Anzüge für die Herren zeichnen sich durch karottenförmige Hosen aus. Ein ultra sportiver Einteiler mit Gummizug am Bündchen umspielt stilvoll den Körper der Frau. Damit transportiert Hugo eben die Lässigkeit, die auch der Berliner Mode zu eigen scheint.

Kernthema bei den Details: Schnallen, Bänder und Gummizüge. Einmal mehr fokussiert sich Hugo damit auf die Elemente der Sportswear. An Cropped Tops mit Schachbrett-Print oder als Strumpfhalter an einer Anzughose in Strapsstrumpf-Design verfrachten diese Details Sportswear-Materialien und Schnitte in die Urban Streetwear.

Kleiner erotischer Abstecher gefällig? Hugo stylt auch prvokative Elemente gekonnt im Street-Style-Kontext.   Copyright: Hugo

Wer diese Designs tragen sollte? Blogger Bazaar-Bloggerin Lisa Bahnholzer hat der Trendfarbe Toxic Green bereits einen ganzen Blogpost gewidmet und zeigt auch sonst, wie sich eigenwillige Street Styles Berlin tauglich inszenieren lassen. Mit der Key-Color Neongelb weiß sie garantiert provokativ umzugehen.

032c Creative Mind Marc Goehring dürften gerade die Schnallen-und Bänderdetails gefallen. Ohnehin haben wir vor allem ihn vor Augen, als wir die Designs auf dem Runway begutachten. Schließlich verdanken Labels wie Hugo vor allem schillernden Szene-Persönlichkeiten wie ihm, dass dieser herausfordernde Look wegweisend ist.

Follow us