INTERVIEW

Hunkemöller Design Director Zoë Price-Smith​: "Unterwäsche ist sexyer & selbstbewusster!"

25.10.2015 / 14:00 Uhr

Der Unterwäschekauf ist eine Wissenschaft für sich. Der eine BH passt nicht, der andere passt perfekt, sieht nicht schön aus. Dieses Problem zu lösen und Unterwäsche zu entwerfen, die sowohl Funktionalität als auch den modischen Aspekt vereint, hat sich Zoë Price-Smith zur Aufgabe gemacht. Sie ist Design Director bei dem niederländischen Lingerie-Label Hunkemöller. Wir haben die Britin bei der Präsentation der neuen Sylvie-, Glam-, und Cosy-Kollektion in Berlin zum Interview getroffen.

styleranking: Zoë, seit einiger Zeit bist du jetzt Design Director bei Hunkemöller. Unterwäsche bietet sehr viel weniger Spielraum im Design als andere Mode. Wie Spielraum bietet das Design Lingerie?

Zoë Price-Smith: Bei Hunkemöller entwerfen wir über 3500 Teile pro Jahr, von denen über 95 % neu designt werden. Daher brauchen wir viel Inspiration. Die holt sich unser Designteam immer von Laufstegen und Modenschauen. Wir schauen, welche Trends es auf der ganzen Welt gibt. Dann transferieren wir diese Trends von Farbe, Shape und Frauenmode im Allgemeinen auf unsere Designs.

styleranking: Wie läuft der Prozess ab beginnend bei einer Idee bis hin zum fertigen BH?

Zoë: Die Kollektionen sind immer sehr groß, deswegen kreieren wir erst die Konzepte. Dann arbeiten wir im gesamten Team weiter an der Visualisierung und Entwicklung.

styleranking: Der Unterwäschekauf gestaltet sich für viele Frauen meist als Drahtseilakt. Worauf sollten Frauen achten, um sich den Einkauf zu erleichtern?

Zoë: Ich glaube, die meisten Frauen wissen genau was sie wollen, wenn sie Unterwäsche kaufen. Es ist wichtig den Komfort, die richtige Größe aber gleichzeitig auch den modischen Aspekt zu berücksichtigen. Außerdem gilt es an den Anlass zu denken, zu dem die Wäsche getragen wird.

styleranking: Welche BH-Form eignet sich am besten für welche Brustform und -größe?

Zoë: Hunkemöller bietet BHs für unterschiedliche Brustformen und -größe an. Ein Push-up eignet sich hervorragend für Frauen mit kleineren Brüsten und um darüber ein T-Shirt anzuziehen. Ein Maximizer pusht die Brust ebenfalls und stützt sie zudem noch. Wie man den richtigen BH findet, ist aber von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Es ist wichtig, die richtige Cupgröße und den passenden Umfang zu wählen. Trotzdem sollte Frau natürlich auch Gefallen an der Farbe und dem modischen Aspekt eines BHs finden.

Hunkemöller Design Director Zoë Price-Smith berichtet Redakteurin Isabell über die derzeitigen Trends in der Lingerie.   Copyright: styleranking

styleranking: Wie lange kann ich einen BH bedenkenlos tragen und wann sollte er ausgetauscht werden?

Zoë: Das kommt darauf an, wie oft man ihn trägt. Wenn es ein Alltags-BH ist und er oft gewaschen wird, kann der Stützeffekt darunter leiden. Dann sollte ein BH nach ca. zwei bis drei Monaten ausgetauscht werden.

styleranking: Sylvie Meis repräsentiert als Testimonial die Marke Hunkemöller. Wie gestaltet sich eure Zusammenarbeit?

Zoë: Sylvie und ich arbeiten schon eine lange Zeit zusammen und verstehen uns gegenseitig. Wir schauen uns die Konzepte und die Visualisierung an und versuchen gemeinsam alle Ideen umzusetzen. Wir sind wirklich ein gutes Team.

styleranking: Hunkemöller ist eine international agierende Marke. Gibt es den universellen Lingeriegeschmack?

Zoë: Der Geschmack variiert in den verschiedenen Ländern. In Schweden und Dänemark sind große Cupgrößen gefragt, in den Niederlanden ist im Allgemeinen eher alles kleiner, dafür aber sehr modisch. Die Belgier hingegen mögen die Basicteile am liebsten. Wir versuchen natürlich, unsere Kollektionen an die Kunden der einzelnen Länder anzupassen.

styleranking: Was sind die aktuellen Trends in der Lingerie?

Zoë: Der Transparenz-Look liegt derzeit im Trend. Im Moment ist sowieso alles sehr sexy. Die Slips im Brazilian-Style sind sehr angesagt, außerdem mögen Frauen viel Spitze und stylishe Bodies. Unterwäsche ist im Allgemeinen wieder sexier und selbstbewusster geworden.

styleranking: Vielen Dank für das Gespräch, Zoë!

Follow us