Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Fall/Winter 2018/2019

Irene Luft verwandelt Tüll in schwarze Mädchenträume

Von Franziska Gajek
20.01.2018 / 11:54 Uhr

No Respect. Das gehört eigentlich zu den No-gos einer freiheitlichen Gesellschaft. Beschreibt aber gleichzeitig den Titel der Fall/Winter 2018/2019 Kollektion von Designerin Irene Luft. Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentiert sie einen Mix aus provokanten und ultra weiblichen Entwürfen. Nackte Brüste, kurze Röcke, viel Tüll und düsteres Make-up verbinden sich zu einer Show, die die Ausdrucksstärke von Weiblichkeit feiert. Und die klar macht, dass No Respect keine Option mehr ist.

Die Fashion Week für Fall/Winter 2018/2019 in Berlin scheint ganz im Zeichen starker Frauen zu stehen. Designerinnen wie Dorothee Schumacher, Perret Schaad oder Marina Hoermanseder zeigen ausdrucksstarke Kollektionen für starke Frauen. Irene Luft reiht sich mit ihrer Präsentation im E-Werk Berlin in diese Riege ein.

Sie arbeitet mit zartem Material wie mehrlagigem Tüll und setzt diesen in einen harten Kontrast zu Leder und intensivem Grunge Make-up. Damit interpretiert sie Weiblichkeit in keinem Klischee, sondern stellt vielmehr die Vielfältigkeit femininer Erscheinungsformen in den Fokus.

Die Looks von Irene Luft spielen mit verschiedenen Formen von Weiblichkeit und zeigen sich besonders figurbetont.   Copyright: John Phillips / Getty Images

Die Farbwelten der Kollektion beschränken sich im Wesentlichen auf Schwarz und ein tiefes, beeriges Rot. Aufgebrochen wird dieses Schema von einem wolligen Kimono-Mantel in gelbem Glencheck und einem Korsagenkleid mit ausladendem Rock und goldenem Muster. Die Silhouetten der Kollektion charakterisieren sich durch betonten Taillen, tiefe oder transparente Dekolletés und ausladende Röcke.

So präsentiert sich auch der Keylook von No Respect mit einem mehrlagigen roten Tüllrock, einer tief ausgeschnittener X-förmiger Korsage mit glitzernder Verzierung und rockigen Accessoires. Irene Luft stylt das Outfit mit schwarzen Netzstrümpfen, flachen Boots, langen Lederhandschuhen und stylischen Kopfhörern, die das Model um den Hals trägt.

Der Keylook der Kollektion wird abgerundet von derben, rockigen Accessoires.   Copyright: John Phillips / Getty Images

Die in sich stimmige Kollektion lässt keinen Spielraum für kreative Ausbrüche und hält sich stringent an ein Konzept. Irene Luft spielt mit Weiblichkeit und transportiert über die derbe Inszenierung, die vor allem über das Styling und die Accessoires funktioniert, die Kraft ihrer Looks. Betrachtet man jedoch ausschließlich die Entwürfe, zeigt die Designerin schlussendlich Mode für große Mädchen, die wissen, wie sie Weiblichkeit gekonnt in Szene setzen.

Follow us