MBFWB Winter 2015

Isabell de Hillerin: Detailverliebte Mädchenträume mit androgynem Touch

Kim Ernst
Von Kim Ernst
22.01.2015 / 14:47 Uhr

Es ist der letzte Tag der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Und der beginnt mit der Runway-Show von Isabell de Hillerin. Die Berliner Jungdesignerin gehört zu den vielversprechendsten Jungdesignern, die die deutsche Hauptstadt zu bieten hat. Wirft man einen Blick auf ihre neue Herbst-/Winter-Kollektion, dann weiß man, warum.

Die Designerin beweist in dieser Saison einmal mehr ihr Gespür für Farben. Neben winterlichen Nuancen wie Grau, Greige und Schwarz, schickt sie auch zahlreiche Looks in Mitternachtsblau, dunklem Beere und Flieder über den mit Teppichen dekorierten Laufsteg, was den maskulin angehauchten Looks einen zauberhaft mädchenhaften Charakter verleihen.

Die minimalistischen Designs fallen durch ihre Leichtigkeit auf, sie versprühen eine Mischung aus junger Eleganz und Sportlichkeit, verbinden maskuline Elemente mit Femininität. Fließende Blusen mit Brusttaschen, knöchellange Chinos aus festen und changierenden Stoffen, lässige Culottes und einige voluminöse Maxiröcke und –Kleider bringen uns genauso ins Schwärmen wie kurze und lange Strickwaren im Oversize-Look.

Letztere punkten vor allem mit hochwertigen Materialien. Für die lässigen Pullover und Cardigans der neuen Kollektion verwendete Isabell de Hillerin Rowan-Wolle, welche sich vor allem durch ihre Qualität auszeichnet und aus Mohair, Baumwolle und Merinowolle besteht. Ebenfalls ins Auge stechen die vielen traumhaften Mäntel in verschiedenen Ausführungen. Unser Highlight: ein fliederfarbenes Modell mit Häkel-Details, welches die Designerin gemeinsam mit einem dunkelblauen Flatterkleid über den Laufsteg schickt.

Isabell gehört zu den vielversprechendsten Jungdesignern, die die deutsche Hauptstadt zu bieten hat.   Copyright: Cosima Scholz für styleranking

Nicht nur die harmonischen Farbkombinationen der Kollektion können sich sehen lassen, sondern auch die einzelnen Teile. Sportliche Hosenanzüge, Trenchcoats und Maxikleider fallen sehr detailverliebt aus – egal ob es sich hierbei um voluminöse Faltenwürde, tief ausgeschnittene Rücken, das Spiel mit verschiedenen Lagen, Längen und Materialien dreht. Die neue Herbst-/Winter-Kollektion von Isabell de Hillerin gehört zu den stärksten, die die Jungdesignerin bisher präsentiert hat.

Follow us