Kundenumfrage

Kundenalyse belegt: Die schwarze Lederjacke ist der Favorit der Deutschen

Maria Panagiotidou
Von Maria Panagiotidou
06.05.2016 / 17:59 Uhr

Von Maria Panagiotidou

Trendjacken, wie Bomber- oder Blousonjacken kommen und gehen, aber die Lederjacke bleibt.
Das Hamburger Modepreisvergleichsportal StyleLounge bestätigt dies in einer aktuellen Analyse. In einer aktuellen Kundenumfrage nahmen mehr als 18.500 Kunden teil und beantworteten Fragen zu ihren modischen Vorlieben und Shoppingverhalten. So fand das Team von StyleLounge heraus, dass der deutsche Verbraucher die Lederjacke gegenüber aktuell angesagten Jackentrends generell bevorzugt. Woher kommt der Klassiker, was macht ihn so beliebt und wie viel gibt der Deutsche im Durchschnitt für eine Jacke aus? Das verraten wir hier.

Die Lederjacke weiß sich schon seit den 20er Jahren zu behaupten. Dabei besticht sie nicht nur durch ihr Klassikerdasein, sondern auch durch ihren Komfort. Sie ist wandlungs- und anpassungsfähig und verleiht jedem Look, ob mädchenhaft süß oder seriös chic, eine extra Portion Coolness. Rocker, Hippie, Punk, Businessmann und -frau oder Mauerblümchen, alle tragen und lieben die Lederjacke.

Bei den rund 15.000 Kundenanfragen zu über 3.000 Angeboten an Lederjacken auf StyleLounge bevorzugen 55 Prozent aller Käufer die Farbe Schwarz. 12 Prozent aller Käufer greifen alternativ zur braunen Lederjacke zurück. Betrachten wir die Auswertungen der Farbauswahl geschlechtsspezifisch, fällt auf: 58 Prozent der Männer bevorzugen Schwarz, 16 Prozent Braun und 4 Prozent Blau. Lediglich 47 Prozent der Frauen entscheiden sich für den schwarzen Klassiker. 10 Prozent wagen sich an die Farbe Rot.

Ihr mögt es rockig und derbe? Dann wird euch dieses Modell von Asos Premium sicherlich gefallen. Die Lederjacke sticht dank heruntergerockter Waschung direkt ins Auge und kann sich sehen lassen. Ihr könnt sie für rund 230 Euro bei Asos shoppen.   Copyright: Asos.de

Die Wertschätzung einer guten Lederjacke misst sich auch an dem, was der deutsche Konsument für sie ausgibt. Während Frauen durchschnittlich nur 194,86 Euro für Lederjacken ausgeben, bezahlen Männer im Durchschnitt 315,70 Euro. Ebenfalls bevorzugen sie deutsche Brands wie Tigha und Trapper. Dabei zeigt sich, dass Männer ein deutlich höheres Bewusstsein für Slow-Fashion besitzen und gerne in dieses Kleidungsstück investieren. Bei den Damen sind laut StyleLounge die Brands Review, Naketano und Gipsy beliebt.

Dass die Lederjacke besonders in Deutschland viele Fans zählt, wundert nicht. Den wechselhaften Wetterbedingungen ausgesetzt, greift der deutsche Konsument gerne auf eine Jacke zurück, die dem trotzt. Dabei darf natürlich nicht an dem modischen Auftreten der Lederjacke gespart werden. Schließlich haben wir es hier mit einer äußerst coolen Multifunktionsjacke zu tun, die sowohl an kalten Frühlingstagen, als auch an warmen Herbsttagen tragbar ist. Ebenfalls kann sie zu allem, was der Kleiderschrank herzugeben hat, kombiniert werden. Sie wertet im Nullkommanichts jeden simplen Alltagslook auf. Zudem liebt der Deutsche es bequem und chic zugleich.

Wer den Lederjackentrend liebt, sich jedoch gegen den Kauf aus ethischen Gründen sträubt, kann sich durch unsere Galerie klicken und die 10 schönsten Kunstlederjackenmodelle bestaunen.

Bei den aktuellen Lederjackentrends geht es bunt und wild zu. Pastelltöne, Fransen und Ethnomuster, aber auch Nietenverzierungen sind voll im Trend. Ein Comeback feiert auch das Veloursleder. Eine Rückbesinnung auf die wilden 70er-Modejahre. Auch die eine oder andere knallig bunte Lederjacke in gold oder grün liegt in dieser Saison im Trend.

Hier sehen wir die schöne Rana Demir auf der Mercedes Benz Fashion Week in Istanbul. Ihre ausgefallene Lederjacke mit goldenen Nieten und langen Fransen ist ein wahrer Hingucker und kann sich auf der Fashion Week sehen lassen.

Dennoch bewährt sich die schwarze Lederjacke. Sowohl bei den deutschen Frauen als auch bei Männern bleibt sie der klare Favorit. Experimente wagt man nur ungern. Die Lederjacke gehört schließlich zu jenen Kleidungsstücken, für die man ein kleines Vermögen ausgibt. Dafür bleibt sie einem langfristig erhalten und geht nicht so schnell aus der Mode.

Follow us