BFW Sommer 2018

Latin Vibes mitten in Berlin: Fashion Fiesta bei Riani

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
05.07.2017 / 16:11 Uhr

Im Rahmen der Berlin Fashion Week im Juli 2017 zeigt Riani die Kollektion für Frühjahr/Sommer 2018. Das Umspannwerk am Berliner Alexanderplatz verwandelt sich in eine fulminante Eventlocation mit lateinamerikanischen Einflüssen und deutschen Promis wie Sıla Şahin oder der ehemaligen Germany’s next Topmodel-Kandidatin Betty Taube-Günter. Warum die klassische Kollektion allerdings eher ins Office als in den Fashionblog passt und welche Highlights es dennoch gab.

Der Begriff Show impliziert große Unterhaltung, effektvolle Inszenierungen, kurz um: Viel Tam Tam. Diesem Begriff wird die Fashion Show von Riani in seiner vollen Wortbedeutung gerecht. Fiesta de RIANIsta lautet das Motto der Präsentation, die sehr viel mehr zeigt als Kleidung. Let’s Dance-Jurorin Motsi Mabuse eröffnet mit ihrem Tanzpartner unter lautem Beifall die Show. Im gelben Fransenkleid tänzelt sie zu lateinamerikanischen Rhythmen über den Laufsteg, an dessen Rand sich eine Auswahl deutscher Promis versammelt hat. In der ersten Reihe sitzen Jenny Elvers, Sıla Şahin und Mariella Ahrens. Dicht gefolgt Betty Taube-Günter, Rolf Scheider oder Gülcan Kamps.

GZSZ-Star Sıla Şahin auf dem Roten Teppich der Riani Spring/Summer 2018 Show.   Copyright: Riani

Begleitet von lateinamerikanischen Klängen beginnt die Show mit eleganten sommerlichen Looks in Ethnooptik. Coole und urbane Entwürfe wie schwarze, leichte Kleider gestylt mit Metallic-Sonnenbrillen transportieren Riani in die Welt cosmopoliter Frauen. Das Thema Fiesta de RIANIsta zieht sich nicht völlig stringent durch alle Looks, taucht aber als roter Faden der Kollektion immer wieder auf. Eine nicht allzu klassische Businesskollektion, die aber mit der Wahl von Schwarz/Weiß und Nude-Tönen eher ins Büro als auf den nächsten Street-Style Blog passt.

Weiß und Schwarz stehen im Mittelpunkt der Riani-Kollektion.   Copyright: Riani

Zum Abschluss fluten noch einmal lateinamerikanische Rhythmen den Laufsteg und sorgen dafür, dass das Motto nun endgültig plakativ umgesetzt wird. Sambatänzerinnen und Trommler sorgen für ordentlich Lautstärke und beachtlich viel nackte Haut - und auch Motsi Mabuse, mittlerweile in der Front Row angekommen, lässt sich noch einmal zu einem Tänzchen hinreißen. Ganz schön viel Spektakel eben. Und das ist es wohl, was von der Fashion Show im Kopf bleiben wird.

Follow us

Cookies und Tracking

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website setzen wir so genannte Cookies ein. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, Pixel und vergleichbare Technologien, um unsere Website an bevorzugte Verhaltensweisen anzupassen, Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website für Optimierungszwecke zu erhalten.

Weitergehende Informationen hierzu sind in unserer Datenschutzerklärung bei dem Unterpunkt Cookies zu finden.

Bitte wähle nachfolgend, welche Cookies gesetzt werden dürfen, und bestätige dies durch "Auswahl bestätigen" oder akzeptiere alle Cookies durch "Alle auswählen":

Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für die Grundfunktionen unserer Website notwendig sind, weshalb auf diese nicht verzichtet werden kann.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
styleranking.deCRAFT_CSRF_TOKENCSRF Schutz für FormulareSession
styleranking.destyleranking_idSession IDSession
styleranking.decookie-consentSpeicherung des Cookie Consent Status1 Jahr

Statistiken

Hierüber lassen sich Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website sammeln, mit deren Hilfe wir unsere Website weiter für Sie optimieren können.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
Google Analytics_gatWird verwendet, um die Anfragequote zu drosseln.1 Minute
Google Analytics_gidWird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet.1 Tag
Google Analytics_gaWird verwendet, um anonyme Informationen darüber zu sammeln, wie Sie als Besucher unsere Webseite nutzen und mit ihr interagieren. Wir erstellen mit den gesammelten Informationen Berichte, die uns helfen unsere Webseite zu verbessern. Die anonymen Informationen beinhalten die Anzahl der Besucher der Webseite, welche Seiten sie besucht haben und woher sie auf die Webseite gekommen sind.2 Jahre