Street-Style

Männer Street-Styles auf den Fashion Weeks: Ist das noch schön?

29.09.2017 / 09:47 Uhr

Es ist Herbst und in der Modewelt stehen alle Zeichen auf Saisonstart. Die Fashion Weeks sind in vollem Gange. Von New York, London und Mailand pilgert die Modeszene nach Paris, um die neusten Kreationen der Designer zu bestaunen. Aber auch abseits der Laufstege findet ein wahres Schaulaufen statt: Die Street-Styles - verrückt, wild, laut. Hier gilt es zu zeigen: Ich verstehe etwas von Mode. Ich gehöre dazu. Wir haben uns die Looks der männlichen Street-Style-Stars einmal genauer angeschaut. Ob das noch als schön durchgeht oder einfach nur übertrieben ist, liest du hier.

Boring Understatement im Big Apple

Gähn. New York ist die Stadt, die niemals schläft? Vielleicht. Aber die Männer haben das noch nicht begriffen. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten war die Collegejacke das Spannendste, was uns an Street-Styles begegnet ist. Zwar ein smarter Style und eine sichere Bank, aber neu ist der Look nicht. Und innovativ erst recht nicht. Von den New Yorkern haben wir definitiv mehr erwartet. Jungs, was ist da los? Das könnt ihr doch besser!

Die Männer auf der New York Fashion Week waren sich einig: Die Collegejacke ist der Gewinner der Street-Styles.   Copyright: Catwalk Pictures

Crazy Britain

Die Londoner sind stilsicher. Normalerweise. Ein bisschen Hipster, ein bisschen Retro, ein bisschen verrückt. Dabei immer cool und stylish. Um sich da von der Masse abzuheben, muss man(n) sich etwas einfallen lassen. Das dachte sich auch dieser junge Herr und setzte dem Street-Style-Zirkus mit seinem Outfit die Krone auf. Sich selbst übrigens auch. Dazu ein Einhorn-Shirt, Felljacke, Jogginghose und undefinierbare Schuhe. Er zeigt sich auf Londons Straßen vielleicht als buntester Paradisvogel, aber lange nicht als einziger. Die Kreationen reichen vom Neon-Rock in leuchtendem Müllmann-Orange bis hin zum Fellpullover mit gelben Sesamstraßen-Bibo-Gedächtnisärmeln. Je verrückter, desto besser? Auffallen um jeden Preis? Naja, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Mit Mode hat diese Kombination leider gar nichts mehr zu tun. Sorry Guys.

"Hauptsache anders" lautet das Motto unter den Besuchern der London Fashion Week.   Copyright: Catwalk Pictures

Es gibt doch einen Modegott

Die Italiener können es einfach. E basta. Neben Pasta, Pizza und Vino zählt die Mode definitiv zu ihren Expertisen. Das haben sie auf der Fashion Week in Mailand einmal mehr bewiesen. Sie verstehen es, auch bei ausgefallenen Kombinationen den Stil zu wahren. Da treffen Bandshirt auf Anzughose und Schnürschuhe im Mustermix. Und das sieht gut aus. Das Geheimnis? Die Teile werden nicht einfach kombiniert, sondern jedes Piece des Looks wird auf besondere Art gestylt: Die Hose wird aufgekrempelt und erhält einen klassischen Gürtel, die Schnürsenkel gehen erst zweimal ums Bein, bevor sie zur Schleife geknotet werden. Und die Frisur sitzt immer!

Mix and Match auf der Fashion Week Mailand.   Copyright: Catwalk Pictures

Next Stop: Paris

Seit dem 28. September verzückt uns das Finale der Fashion Week-Saison in Paris. Wir sind schon gespannt, welche Styles die Franzosen für uns bereithalten. Wir freuen uns auf bunte, schrille und gewagte Looks. Aber bitte gekonnt! Denn Auffallen durch Stillosikeit verfehlt das Ziel. Die coolsten Street-Styles von den Fashion Weeks in New York, London und Mailand inklusive passender Shopping-Tipps findest du in unserer Bildergalerie.

Follow us