Berlin Fashion Week Spring/Summer 2019

Million Dollar Michael: Michalsky boxt sich durch

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
07.07.2018 / 07:38 Uhr

„Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf - Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannte Stille - und hört im Herzen auf zu sein”, zitiert Ben Becker aus dem Off. Rainer Maria Rilkes Der Panther eröffnet das fulminante Ende der Berlin Fashion Week. Designer Michael Michalsky setzt an diesem letzten Abend der Modewoche auf die ganz große Inszenierung, um seine Couture-Kollektion Dream Again aus dem Atelier Michalsky gebührend in Szene zu setzen.

Viele Gäste, eine riesige Location, Live-Musik, ja sogar einen 3D-Scanner hat Michalsky aufgefahren. Bleibt zu klären: Überzeugt die Kollektion oder verschwindet sie zwischen all den wichtigen Menschen, großen Worten und eindrucksvollen Klängen?

Michael Michalsky feiert am letzten Abend der Berlin Fashion Week die große StyleNite.   Copyright: Atelier Michalsky

Nebelschwaden ergießen sich über den Runway. Laute Bässe setzen ein. Der Laufsteg erstrahlt in warmen Goldtönen, die sich über den Boden und die geometrisch angeordneten Säulen auf dem Laufsteg ziehen. Germany’s next Topmodel Gewinnerin Toni eröffnet den Catwalk und läutet eine Male und Female Kollektion ein, die von der glamourösen und gleichzeitig taffen Welt des Boxsports erzählt.

Zuvor hatte der britische Singer/Songwriter Charlie Winston die rund 1.000 Gäste, darunter Simone und Sophia Thomalla, Thomas Hayo, Mousse T oder Nina Schwichtenberg von Fashiioncarpet, auf die bevorstehende Show eingestimmt.

Das Tempodrom im Herzen von Berlin funktioniert an diesem Abend als Konzert-Location und Arena für einen modischen Boxkampf.

GNTM-Gewinnerin Toni eröffnet die Atelier Michalsky Show.   Copyright: Atelier Michalsky

Die Einzelstücke aus der Couture-Kollektion bewegen sich vor allem zwischen den Key Colors Love Red und Champions Gold. Der erste Look besteht aus einer roten Boxing Shorts und einer skulpturalen Corsage aus Pythonleder.

Es folgen aufwändig gearbeitete Roben in tiefem Schwarz oder anmutigem Ivory, die dank scharfer Cutlines großes Couture Feeling versprühen. GNTM-Teilnehmerin Pia trägt ein leuchtend rotes, modisch interpretiertes Boxing Cape über den Runway, darunter blitzt ein funkelndes Bustier hervor.

Wie man es von Michalsky kennt, finden sich auch zahlreiche sportive Elemente in seiner Spring/Summer 2019 Kollektion. Neben den Boxer Shorts stylt er zu jedem Look eng am Bein anliegenden low-to-the-ground Boxing Sneaker. Auf den Oversize Sweater-Jacken für die Herren finden sich dominate Schriftzüge, die an die Hip Hop Styles der Bronx erinnern.

Große Roben mit scharfen Cutlines versprühen Couture Feeling.   Copyright: Atelier Michalsky

Die Michalsky Show endet mit dem obligatorisch ironischen Abschiedssong. Zu Millionär von den Prinzen erscheinen Designer und Models in Formation auf dem Laufsteg. Das Publikum tobt und fühlt sich unweigerlich an das große Box-Drama Million Dollar Baby mit Clint Eastwood erinnert.

Designer Michael Michalsky gelingt eine Kollektion, deren Inspiration zwar nicht spektakulär ist, die in der Umsetzung aber stimmig funktioniert. Auch wenn einige ganz in Gold gehüllte Looks den Couture-Anspruch der Kollektion verfehlen und ins trashige abdriften.

Doch vor allem das große Spektakel drum herum bringt Michalskys Kreationen in Gefahr. Denn die könnten auch bei schlichter Inszenierung ihre Botschaft verbreiten. Doch die Michalsky StyleNite präsentiert sich mehr denn je als gesellschaftliches Großereignis. Da muss sich die Mode ihre gebührende Aufmerksamkeit hart erkämpfen.

Follow us