Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 2017

Modischer Badespaß mit Lena Hoschek im Sommer 2017

05.07.2016 / 12:08 Uhr

Blauweiß gestreifte Pullover, Matrosenmützen, Anker-Applikationen und Kapitänsjacken, dazu Möwenkreischen, ein sandfarbener Laufsteg und Shantygesänge – wenn Lena Hoschek ein Thema umsetzt, dann macht sie keine halben Sachen. Die Designerin aus Österreich steht für frivol-kokette Mode, die sich aus der Eleganz der 50er und 60er Jahre speist, aus Retro-Glamour, Pin-up-Erotik und einem guten Schuss Rockn’Roll. Diesmal hat sie jede Menge Seemansgarn zu einer hinreißend maritimen Kollektion gesponnen, die nostalgische Träumereien und humorvolle Details verbindet.

Lena Hoscheks Show zählt auf der Fashion Week jede Saison aufs Neue zu den großen Publikumslieblingen. Denn was die Designerin tut, kann nicht jeder: Dieses Sperrfeuer aus Mid-Century-Bezügen, etwas schlüpfriger Koketterie und knallhart durchgezogenen Motto-Partyspielereien – das muss man erstmal hinkriegen. Der Seemanns-Look jedenfalls steht Lena Hoscheks Glamgirls ganz ausgezeichnet: Auf der Rückwand über dem Laufsteg schaukeln projizierte Wellen, darüber flattern Möwen. Die Designerin hat der Kollektion die Badekultur der Ostsee an den 20er bis 40er Jahren zugrunde gelegt. Stilgerecht dazu waren die Lippen der Models feuerrot geschminkt, ihre Haare in großen Wellen gelegt. Manche hatten trugen aufgespannte Sonnenschirme über der Schulter.

Und so stolzierte eine ganze Parade nautischer Schönheiten vorüber, Seefahrerinnen in blauweiß geringelten Kleidern mit Matrosenkragen, Nixen in pazifikblauen Pencil Skirts, auf denen Bahnen von Fransen bei jedem Schritt wippen wie Wellen auf dem Wasser, Strandläuferinnen, die weite Marlene-Hosen mit knappen Bustiers kombinieren und Sirenen, deren Kleider aus halbtransparenter Spitze um ihre Körper liegen wie Meeresschaum. Romantische Kleider mit Knopfleiste und Volants spielen auf Badeanzüge des frühen 20. Jahrhunderts an. Blusen und Kleider sind mit Kordeln und Ösen geschnürt. Petticoats wippen unter Glockenröcken, die mit Ankern bedruckt oder wie Marineuniformen mit goldenen Knöpfen besetzt sind.

Lena Hoschek Frühjahr/Sommer 2017 auf der Mercedes-Benz Fashion Week.   Copyright: Cosima Scholz für styleranking

Als charmante Hingucker stechen vor allem die coolen, gewitzten Prints hervor: Auf Röcken, Blusen und Kleidern prangen große rote Hummer, Segelschiffe im Retro-Design, filigrane Korallen oder Schwimmer in bunten Badehosen, die kopfüber und kopfunter über einen cremeweißen Stoff purzeln. In dieser Saison zeigt sich Lena Hoschek in Topform: Ihre Show auf der Fashion Week ist beste Unterhaltung, ein unbeschwerter, fröhlicher Moment. Ganz so, als wäre das Leben nichts anderes als ein Tag im Freibad.

Follow us