Must-haves 2018

Das sind die neuen Trend-Taschen der Influencer

Von Tamara Weiler
14.01.2018 / 10:00 Uhr

Von Tamara Weiler und Katharina Heilen

Taschen gehören zu jenen Accessoires, die uns Influencer wie Caro Daur, Nina Suess und Chiara Ferragni besonders gerne präsentieren. Egal ob locker über die Schulter getragen, eng am Körper anliegend oder schwingend am Handgelenk - Taschen komplettieren Looks. Sie machen aus Basic Outfits stylishe #ootds und transportieren eine Message: Schau her, was ich für ein cooles It-Piece bei mir habe! Wir zeigen euch, mit welchen Taschen-Trends sich die Influencer Stars 2018 schmücken.

Taschen stehen uns als praktische Accessoires zur Verfügung und können einen Look vielseitig beeinflussen.   Copyright: Francois Durand / Getty Images

Die Gürteltasche

Die Gürteltasche, Bauchtasche oder Fanny Pack galt früher als typisch deutsches Urlaubs-Accessoire und war damit weit entfernt von cool. Doch bereits vergangenes Jahr feiert die Gürteltasche ihr Comeback und schafft es in zahlreiche Instagram-Feeds. Besonders die Modelle von Gucci zieren viele Influencer. Wem der Trend schon 2017 gefallen hat – don’t worry – die Gürteltasche bleibt auch 2018. Gesehen haben wir sie nämlich schon bei Bloggerin Anna Maria Damm und Influencer-Ikone Caro Daur.

Zugegeben, praktisch waren die Bauchtaschen schon immer. Smartphone, Geld und Schlüssel lassen sich easy verstauen. So richtig stylish fanden wir sie aber noch nie. Das wird jetzt anders! Die Designer von Gucci, Stella McCartney, Balenciaga, Chanel und Prada holen die Tasche im Athleisure Style jetzt von der Straße und bringen sie in einer High-Class-Version genau dahin wieder zurück. Egal ob aus Leder, Samt, Velours oder Vintage, die Influencer lieben die neue It-Bag in allen Varianten.

Die Circel Bags

Princess-to-be Meghan Markle hat sie schon: Die Chloé Pixie Bag. Die runde Tasche mit den goldenen Henkeln war einer der Hingucker ihres Weihnachtsauftritts mit der Royal Family. Auch Fashion Bloggerin Caro Daur hat sich in ihre Circle Bag von Louis Vuitton verliebt und zeigt sie stolz auf ihrem Instagram-Kanal. Aber nicht nur in braunem Leder sind runde Taschen ein Statement-Accessoire – die New Yorker Bloggerin Ashley Brooke von itsashbrooke setzt bei ihrer Round-Bag auf klassisches Schwarz. Eine auffälligere Outfit-Kombination hat Blair Eadie vom Blog the-atlantic-pacific gewählt, denn die Influencerin stylt ihre grüne Circle Bag passend zum gleichfarbigen Mantel. Von Understatement kann bei der runden Form ohnehin keine Rede sein.

Noch vor Kurzem waren die runden Taschen ein beliebtes Urlaubsaccessoires, meist handgeflochten aus Bast. Unter Handtaschen, die man hierzulande trägt, dominieren lange Zeit die eckigen Modelle. Doch den Weg für die neue Form machten gleich zwei Modelle frei: Die „Halfmoon Bag" von A.P.C. und die „Drew Bag" von Chloé, die sich beide durch ihre halbrunde Form auszeichnen. Die neuen Taschen sind nun komplett rund und bestechen mit ihrer weichen, grafischen Form. Vor allem in Leder ist sie das Trend-Accessoire schlechthin, das in Sachen Design keine Grenzen kennt. Sie sind mit Fransen verziert, mit Leo- und Comic-Mustern wie Spongebob bedruckt oder minimalistisch gehalten. Besonders beliebt sind runde Modelle von Brands wie Aigner, Mulberry und Diane von Furstenberg.

Die Saddle Bag

Bei der Saddle Bag schrillt defintiv der Throwback-Alarm – denn schon Carrie Bradshaw flanierte mit der Dior Saddle Bag bei Sex and the City durch New York. Und keine geringere als Nina Suess, die bei Instagram mehr als 250.000 Follower zählt, präsentiert die Saddle Bag bei einem Shoot auf Ibiza. Sie kombiniert die Christian Dior Saddle Bag mit einer kuscheligen, schwarzen Felljacke mit großen Blumenbestickungen und einer runden Sonnenbrille. Auch Swantje Soemmer vom Blog offwhite.swan postet gleich mehrere Fotos mit der Kult-Tasche.

Alte Westernfilme und elegante Reiterinnen scheinen die Inspiration zur Saddle Bag zu sein. Aber wer war der Vorreiter? Man mag es kaum glauben, es ist ein weiteres Mal die „Drew Bag" von Chloé. Anfang der 70er Jahre führte das Label die Tasche wieder ein. Danach hat so gut wie jeder Designer seine eigene Interpretation der Saddle Bag entworfen und ihr einen neuen Anstrich verpasst. Dior lehnt sein Modell stark an einen echten Sattel an, während Altuzurra sie zum Beispiel mit Fransen versieht.

Bucket Bags

Bucket Bags sind gerade im Alltag ein Begleiter, der am besten dann zum Einsatz kommt, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Rein in die Tasche und raus aus dem Haus – mit der Bucket Bag ist das kein Problem. 2018 ist besonders die Mini-Version der Beuteltasche angesagt. Da passt dann zwar nicht ganz so viel rein, aber ein Eyecatcher ist sie trotzdem. Influencerin Michelle Madsen von michelletakeaim trägt die Beuteltasche im angesagten Metallic-Look. Auch Bloggerin Chiara Ferragni liebt ihre Beuteltasche, die sie lässig über die Schulter schwingt.

Im Jahr 2015 bringt das Label Mansur Gavriel, die kleiner Schwester des Modehauses Céline, eine Bucket Bag zum erschwinglichen Preis auf den Markt. Seitdem ist die Beuteltasche aus Glattleder und knalligem Innenfutter ständig ausverkauft. Während sich das große Modell stetig etabliert, bekommen wir die ersten metallischen, lackledernen und samtigen Mini-Beutel zu sehen. Egal für welche Größe sich die Influencer entscheiden, mit den Bucket Bags sind sie immer top gestylt.

Fransen-Taschen

Jährlich zum Coachella-Festival packen Influencer alles aus,was Spitze, Chiffon oder eben Fringe hat. Obwohl der Winter gerade noch in vollem Gange ist, stehen die diesjährigen Sommer-Vorboten schon in den Startlöchern: Fransen-Taschen sind auch 2018 wieder angesagt. Ein bisschen Hippie-Flair in der kalten Jahreszeit – why not? Zum aktuellen Teddycoat Trend macht sie sich besonders gut.

Stars und Influencer wie Coco Rocha, Jamie Chung, Caro Daur und Farina von Novalanalove lieben die fransigen Begleiter. Die Blütezeit der Fransentaschen war die Hippie-Zeit, doch ihren richtigen Einstieg in die Fashion-Szene findet sie erst später. Obwohl man den hippiesken Look eher Labels wie Etro und Missoni zutraut, haben andere High-End-Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent sie in ihrem Sortiment aufgenommen und geben ihr immer wieder einen neuen Look. Die Fransentasche ist also schon längst nicht mehr nur etwas für Hippies, sondern auch für modische Influencer.

Die Taschen-Trends im Jahr 2018 sind keine Neuheiten, dafür aber neu interpretiert und aufgelegt. Dank der zahlreichen Influencer werden die Taschenmodelle ständig neu kombiniert. So bekommen wir immer neue und außergewöhnliche Materialen, Farben und Prints zu sehen, die vielleicht auch bald in unseren Kleiderschränken Platz finden. Möglichkeiten gibt es immer: Die meisten Taschen gibt es auch für ein kleines Budget, damit auch du dich wie ein Influencer fühlen kannst.

Follow us