Frühjahr/Sommer 2015

Mut zur Lücke: Das Revival des Crop Tops

Von styleranking
03.06.2015 / 15:00 Uhr

Von Chiara Kinscher

Nachdem in den 90ern Modefauxpas-Queens á la Britney Spears, Christina Aguilera und Co. mit knappen Tops bauchfrei über die Bühne getanzt sind, hätte niemand mehr mit einem Comeback des Crop-Top-Trend gerechnet. Aber wie man immer so schön sagt: What goes around comes around…

Nach Schlaghosen, Plateau-Schuhen und Fransen erfährt nun auch der Bauchfrei-Trend sein Comeback. Wie wandelbar das Trendstück Crop Top sein kann, stellen Topmodel Joan Smalls und Kendall Jenner zu den 68. Filmfestspiele in Cannes unter Beweis. Beide präsentieren der Mode- und Schauspielwelt eine Kombination aus Maxirock und Crop-Top des Designers Alaïa - und beweisen damit, dass das ehemalige Fashionfauxpas der 90er heute sogar für den Red-Carpet taugt.

Erlebe dein blaues Wunder - mit diesem Croo-Top-Look á la Carrie Bradshaw.   Copyright: Burberry.com/Net-a-porter.com/Zalando.de

Weitere namenhafte Labels wie Diane von Fürstenberg, Dolce & Gabbana, Chanel und Miu Miu inszinieren das neue it-Piece auf ihrem Laufsteg. Ob im klassischen 50er Jahre Stil zum Bleistift-Rock oder in Verbindung mit lässigen Culottes und Maxiröcken - Crop-Tops erobern nicht nur die Catwalks, sondern auch die Straßen und Kleiderschränke dieser Welt. Internationale Modeblogger wie Aimee Song, Mia , Nadia Aboulhosn und Rumi Neely, zeigen, wie man das Trendstück gekonnt in Szene setzt. Und beweisen, dass Trend unabhängig von Figur und Konfektionsgröße im Alltag besteht - vorausgesetzt, man weiß wie es geht.

Auch als Highlight im Business-Look eignet sich das Crop Top ideal.   Copyright: Liebeskind.de/Zalando.de/Mytheresa.com

Das passende Bottom-Pendant zum Crop-Top sitzt locker in der Tallie und schmeichelt den weiblichen Kurven. Am besten eignen sich weite Röcke in Midi- oder Maxi-Länge, lässig geschnittene Boyfriend-Hosen oder Culottes. Damit der Look selbstverständlich aussieht, darf unter keine Umständen zu viel Haut präsentiert werden. Es gilt zu vermeiden: Zu viel Haut, zu sexy, zu 90er!

Auch das Material spielt eine tragende Rolle. Fällt der Stoff des Tops zu weich, verrutscht es und verliert seine Form. Das Ergebnis: Ständiges Zupfen und Zurechtrücken, was selbst das schönste Styling im Handumdrehen zunichte macht. Deshalb sollte das Crop Top unbedingt aus einem etwas festeren Material gefertigt sein.

Natürlich lassen sich Crop Tops auch im verspielten Casual-Look stylen.   Copyright: Zara.com/Shoptoms.com/Asos.de/Brandymelville.de/Mango.de

Um einen edlen Look zu kreieren, sollte man außerdem auf wilde Muster verzichten und besser auf unifarbene Tops zurückgreifen, die durch ihren Schnitt bestechen. Ein solches Modell eignet sich besonders für einen modischen Office-Look. Passende Accessoires runden das Outfit perfekt ab.

Wer den Casual-Look bevorzugt, greift auf Denim-Bottoms zurück. Denn Jeans verleihen jedem Outfit einen lässigen Touch und kleiden sowohl im Büro als auch beim Spazieren gehen oder Shoppen optimal.

Das Crop Top hat sich also seinen Weg vom billigen Modefummel der 90er zum Allround-Talent 2015 gebahnt - und sollte ab heute in keinem Kleiderschrank eines Modeliebhabers fehlen.

Follow us