Trendproofed

Off-Shoulder-Kleider: Der Sommer ist endlich da!

Leni Garibov
Von Leni Garibov
02.07.2015 / 14:15 Uhr

Jede Frau hat, auch wenn sie ständig das Gegenteil vorgibt, ihre ganz eigenen Lieblingskörperstellen - die eine mag ihre großen Augen, andere sind stolz auf ihren flachen Bauch und manche mögen sich einfach komplett und ganz - ohne wenn und aber. Zu Letzteren kann ich mich zwar nicht zählen, aber tatsächlich mag ich meine Schultern ganz gerne. Klar, dass mir der aktuelle omnipräsente-Trend richtig gut gefällt und ich nur noch kurz auf die Sonne warten musste, um ihn auszuführen: Off-Shoulder.

Lassen das Sommer-Feeling aufkommen und sind die idealen Begleiter für die heißen Tage: Off-Shoulder-Oberteile!   Copyright: Leni Garibov/styleranking

Wenn nicht gerade Hitzefrei ist, werden Schultern meist unter Shirts und Pullis versteckt, was aber wirklich schade ist - denn nichts schreit so sehr nach Sommer, wie ein schulterfreies Kleid!

Ja bitte!

Für die passende Bräune wird die Sonne schnell sorgen, aber vorher sollte die Haut unbedingt auf ihren großen Auftritt vorbereitet werden.   Copyright: Leni Garibov/styleranking

Um ehrlich zu sein, habe ich fast ein Jahr warten müssen, bis ich das bunte Kleid ausführen durfte: Der letzte Sommer schien gerade mal fünf Minuten zu dauern und eigentlich fand ich nie etwas Passendes zum Anziehen. Aber manchmal muss man eben auf den richtigen Zeitpunkt warten - und der kam gestern mit den ersten Sonnenstrahlen, nach einer Woche Regen nonstop!

Die bunten Farben und der semi-transparente Stoff waren der ideale Kontrast zum Jeansrock im Usedlook, der sonst immer mit strengen Blusen kombiniert wird. Die meisten Off-Shoulder-Oberteile sind weit geschnitten und verlangen nach einem Stilbruch, sei es ein grober Stoff zu zarter Spitze oder einer schmalen Skinny zum weiten Schnitt. Und natürlich muss die sonst versteckt gehaltene Haut auf ihren großen Auftritt vorbereitet werden: peelen, eincremen, von der Sonne küssen lassen! Am letzten Punkt arbeite ich allerdings noch…

Bitte nicht!

Statt großer, schwerer Ketten lieber auf Armschmuck zurückgreifen und die Schulterparte frei lassen - wirkt leichter und sorgt für Abwechslung zu den omnipräsenten Statementketten.   Copyright: Leni Garibov/styleranking

Ich bin eigentlich ein Riesenfan von großen Statementketten, Tüchern und allem, was man sich als Accessoire um den Hals hängen kann. Wenn aber die Schultern freigelassen werden, wirkt das Meiste aber zu schwer, zu massiv und macht die sommerliche Leichtigkeit zunichte. Wenn man nicht komplett auf Schmuck verzichten möchte, dann lieber bunte, breite Armreifen tragen - oder filigrane Armkettchen, die in der Sonne schimmern.

Je nach Schnitt des Kleides ist es außerdem empfehlenswert, etwas darunter zu tragen: bei jeder Armbewegung rutschen die Schultern und Ärmel nämlich hoch und offenbaren damit mehr, als selbst bei tropischen Temperaturen angemessen wäre!

Follow us