Trendproofed

Pelz: Der Allrounder im Frühling

Von Leni Garibov
13.03.2015 / 17:31 Uhr

Manchmal ist es so kalt, dass man sich im schlimmsten Fall im Bett verkriechen oder im besten im Schnee spielen möchte. Gefühlt zwei Tage später ist es so warm, dass man gar nicht weiß, was man noch alles ausziehen könnte, ohne wegen Erregung des Öffentlichen Ärgenisses hinter Gittern zu landen. Und dazwischen? Ja, diese Periode zwischen diesen Extremen nennt man wohl Frühling und der spielt uns gern mal den ein oder anderen Streich. Doch während Müdigkeit, Allergien und andere Umwelteinflüsse uns manchmal in die Knie zwingen können, habe ich zumindest outfittechnisch eine Lösung gefunden. Sie ist lässig und elegant zugleich und passt sich auch
dem Wetter an: Pelz! Natürlich nicht echt, ganz sicher Frühlingswetter-freundlich und am eigenen Leib getestet.

Je nach Wetterverhältnissen kann man den Pelzmantel lässig über die Schultern werfen oder fest zuknöpfen - der Frühling ist unberechenbar.

Ja bitte!

Verreist man mit Handgepäck, heißt es wieder: Kleider-Tetris spielen und kombinieren, was das Zeug hält. Was nehme ich mit? Was passt zu möglichst vielen Anlässen? Und vor allem: Was passt sich dem Wetter an? Niemals hätte ich gedacht, dass ein Pelzmantel die Antwort auf diese Fragen wäre. Aber da ich wie immer auf den letzten Drücker gepackt habe, habe ich mein Modell in Schwarz einfach übergeworfen und bin losgedüst. Und siehe da, ohne es zu ahnen, hatte ich einen Allrounder dabei! Während es am ersten Abend noch elegant zuging und der warme Mantel nur als wärmende Ergänzung zum hauchdünnen Cocktailkleidchen gedacht war, begleitete er mich am Ende durch die ganze Reise - und zwar bei Wind, Wetter und Sonne!

Lässige Kombi: Sneakers und Pelz, gepaart mit ripped Jeans.

Eine lässigere Ergänzung zu meiner Sneaker-Pulli-Jeans-Kombi hätte ich mir nicht aussuchen können: Elegant, obwohl sportlich und lässig, trotz der eher ausgefallenen Optik. Generell greife ich zu außergewöhnlichen Materialien wie Kunstpelz gerne, wenn es ein schlichtes Outfit im Nu aufzuwerten gilt. Wichtig ist, dass der Schnitt relativ einfach ist und man das Teil einfach überwerfen kann, ohne es lange stylen zu müssen. Zu monochromen Outfits passt so ein Mantel am besten, einen Farbklecks in Form einer Umhängetasche konnte ich mir aber nicht verkneifen.

Monochrome Outfits lassen sich super zum Pelzmantel kombinieren. Die rote Tasche dient als Eyecatcher zum Schwarz-Weiß-Look.

Bitte nicht!

Wenn man schon zu ausgefallenen Stücken greift, muss der Rest schlicht bleiben. Eine Regel, die sich bisher immer bewährt hat. Konkret heißt es beim Styling: Auf Schmuck, ausgefallene Schnitte und am besten auch auf Highheels verzichten - zumindest tagsüber. Glitzer, Pailletten oder auffällige Muster lassen Pelzmäntel, egal wie schlicht sie sind, eher vulgär wirken und setzen besser eine Runde aus. Dafür bekommen Sneakers ein Instant-Upgrade, was ja auch nicht schlecht ist, oder? Und wenn das Wetter mal wieder verrückt spielt, einfach lässig um die Schultern hängen oder fest zuknöpfen - je nachdem, welche Laune der Frühling gerade hat.

Instant-Upgrade für lässige Outfits: Der Kunstpelzmantel.
Follow us