Designer Abschied

Perret Schaad gehen getrennte Wege

Von Franziska Gajek
18.04.2018 / 17:57 Uhr

Ein wichtiger Teil der Berliner Modewelt hat sich verabschiedet. Und wusste nicht einmal davon. Das Berliner Designer-Duo Perret Schaad gibt heute das Ende seiner Zusammenarbeit bekannt. Nach neun gemeinsamen Jahren markiert die Kollektionspräsentation ihrer Fall/Winter 2018/2019 Linie in Berlin den Abschied des Labels. 17 Kollektionen brachten Johanna Perret und Tutia Schaad gemeinsam auf den Laufsteg und begeisterten mit geradlinigen Entwürfen und architektonischen Silhouetten. Zur Fashion Week Januar 2018 zeigten sie eine Zusammenstellung vergangener Kollektionsteile. Heute erfahren wir, was der Hintergrund dieser Kollektionspräsentation war.

Perret Schaad verabschieden sich nach der Kollektionspräsentation im Januar in Berlin von einem begeisterten Publikum.   Copyright: Getty Images / Andreas Rentz

Heute wirkt es so, als hätten wir schon im vergangenen Winter etwas ahnen können: bei der vorläufig letzten Kollektionspräsentation von Perret Schaad. Die beiden Designerinnen inszenierten in Berlin eine Hommage an das letzte Abendmahl. Ordneten die Models an, wie Leonardo da Vinci Jesus und seine Jünger einst malerisch festgehalten hatte. Für Perret Schaad wird diese Präsentation zum symbolischen Abschied ihrer gemeinsamen Arbeit.

Zu ihrer gemeinsamen Zeit schreiben die Designerinnen: “Unser Anliegen und Talent war und ist es, Designs zu kreieren, die die Schönheit und das Selbstbewusstsein der Trägerin in den Vordergrund stellen.” Damit begeistern sie nicht nur Prominente wie Schauspielerin Janina Uhse, Karoline Herfurth oder Hannah Herzsprung, sowie Model Anuthida Ploypetch, die ihre Entwürfe tragen. Perret Schaad erweisen sich immer wieder als modisches Aushängeschild für die Fashion Week Berlin und begeistern Kritiker, wie den renomierten Modejournalisten Alfons Kaiser. In der Frankfurter Allgemeinen schreibt er: “(...) Jetzt hört auch eine der besten deutschen Marken auf.”

Das visuelle Konzept der letzten Kollektinospräsentation orientiert sich am letzten Abendmahl von Leonardo da Vinci.   Copyright: Getty Images / Andreas Rentz

Wie ästhetisch und visuell harmonisch die beiden Designerinnen mit Stoffen und Farben umgehen, fassen sie in ihrer letzten Kollektion eindrucksvoll zusammen. Fließende Materialien kleiden starke Models. Muster tauchen gar nicht auf, dafür erwecken gekonnte Farbspiele die Designs zum Leben. Perret Schaad, so viel steht fest, wird der Berliner Modewoche fehlen.

Follow us