Modedesign

Projekt: AMD Düsseldorf übersetzt Werke von Francisco de Zurbarán in die Gegenwart

styleranking
Von styleranking
13.10.2015 / 16:56 Uhr

Knapp 500 Jahre nach dem Wirken des spanischen Malers Francisco de Zurbarán werden seine Werke nun neu interpretiert. Der Ausbildungsgang Modedesign an der AMD Düsseldorf zeigt ab Oktober, wie aufwändige Gewänder modern interpretiert werden können.

Das Museum Kunstpalast in Düsseldorf stellt Werke des Künstlers Zurbarán aus – und parallel sind die besten Ergebnisse der Studierenden zu betrachten. Dafür wurde in den vergangenen Monaten akribisch designt: Jeder der 20 Modedesign-Studenten der AMD Akademie Mode & Design Düsseldorf hat ein Kleid entworfen und ließ sich dazu von den Bildern Francisco de Zurbarán inspirieren. Die Semesteraufgabenstellung: ein experimenteller und skulpturaler Umgang mit dreidimensionalen Körpergebilden.

Die Studenten der AMD ließen sich bei ihren Designs von Zurbaráns Werken inspirieren.   Copyright: AMD

Das Ergebnis: Die Studenten verbinden historische Aspekte mit aktuellen Themen. Sie verwenden sportive Elemente und technische Materialien. Aus diesen designen sie Kleider, die zeitgemäß sind, aber die Handschrift von Zurbarán Bildern tragen. Diese Kleider sind also eine moderne Interpretation der Gewänder sein, die Zurbarán in seinen Gemälden einst im barocken Stil abgebildet hat.

Die Idee hat prominente Vordenker: Einflussreiche Modedesigner wie Cristóbal Balenciaga ließen sich bereits durch Zurbarán unvergleichlich realistische und skulpturale Darstellung von Gewändern für ihre Kollektionen inspirieren. Zurbarán (*1598 in Fuente de Cantos, †1664 in Madrid) war ein großer Anhänger der Gegenreformation und übernahm viele Aufträge glaubensstrenger Mönchsorden. Um den katholischen Glauben zu stärken, malte er sehr detailreiche Bilder von Heiligen und Gläubigen. Er entwarf für seine Heiligenfiguren aufwändige Kostüme, die wiederum vom zeitgenössischen Theater inspiriert waren.

Die Ausstellung "ZURBARÁN. Meister der Details" vom 10. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016 wird in dem Projekt durch die Dozenten Claus Bortas und Ines Majowski und der Projektassistentin Nasrin Degenring begleitet und von den Studierenden des 2. Semesters der AMD Akademie Mode & Design durchgeführt. Das Online-Modemagazin styleranking und die AMD begleiten das Projekt in dem umfangreichen Online-Special "AMD Akademie Mode & Design inspired by Zurbarán".

Jana Gronau ist seit dem Wintersemester 2014 Modedesignstudentin an der AMD Düsseldorf. Sie hat sich schon immer für Mode und ihren Schaffungsprozess interessiert. Inspiriert durch Natur, Kunst, Architektur und die Menschen, die sie umgeben, möchte sie etwas Neues schaffen und die von ihr wahrgenommenen Eindrücke in Mode realisieren.




Jana Gronau hat sich schon immer für Mode und ihren Schaffungsprozess interessiert.   Copyright: Jana Gronau
Follow us