Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2020

Pussy Power: Rebekka Ruétz platziert feministische Statements auf der Fashion Week

Von styleranking
10.07.2019 / 17:24 Uhr

Von Pascal Diewald

Die dritte Bewegung des Feminismus erobert bereits 2016 die Modewelt. Nun zeigt Rebekka Ruétz eine Kollektion mit dem Titel Pussy Power. Das Thema wäre damit geklärt. Austragungsort: Das E-Werk, Showlocation der Mercedes-Benz Fashion Week. Für Aufsehen sorgen provokante Statement Shirts. Das ist nichts neues in der Fashion Branche oder der Feminismus-Bewegung. Gelingt es Rebekka Ruétz dennoch, sich von bereits gesehenem zu unterscheiden und ihren eigenen Style zu finden?

Die Designerin setzt überwiegend auf knallige Neonfarben.   Copyright: 2019 Getty Images

Die Show der gebürtigen Österreicherin Rebekka Ruétz schaut sich unter anderem Model Vanessa Fuchs an. Influencerin Sandra Hunke und Autorin Marie von den Benken laufen als Models über den Runway. Ruétz besinnt sich auf eine klassische Laufsteg-Inszenierung und gibt bei Make-up und Musik richtig Gas. Es herrscht ein rockiger, wilder Vibe.

Rebekka Ruétz designt Mode für moderne, selbstbewusste und starke Frauen und symbolisiert genau das mit Prints und Mustern sowie lauten Looks mit Neon.
Pink soweit das Auge reicht. In der Spring/Summer Kollektion ist die Farbe in allen Nuancen vertrete - ob auf Schuhen, Accessoires oder in der Typo eines Statement Shirts. Überhaupt nutzt die Designerin viele intensive Farbtöne wie Neon-Grün, -Gelb oder -Rot.

Rebekka Ruétz provoziert mit Statement Shirts, Aufdrucke wie #mypussymychoice bilden den Mittelpunkt der Kollektion.   Copyright: 2019 Getty Images

Die Statement Shirts bilden den Mittelpunkt der Kollektion. Aufdrucke wie #mypussymychoice, #letsleadnotfollow oder #riotsnotdiets drücken die Kernbotschaft der Kollektion plakativ aus. Wir fühlen uns direkt an die feministischen Dior-Shirts von 2016 oder die Fall/Winter 2019 Kollektion vom Berliner Designer Kilian Kerner erinnert.

Bereits zum zweiten mal tut sich Rebekka Ruétz mit Skechers zusammen. Farblich abgestimmte Schuhe vollenden die 36 Outfits der Kollektion. Dabei funktioniert der eigens in Neon Pink eingefärbte Chunky Sneaker des Modells ’Skechers D’Lites' als Highlight.

Rebekka Ruétz schickt 36 Looks über den Laufsteg.   Copyright: 2019 Getty Images

Ruétz hat sich vor allem mit Materialauswahl und -Mix einen Namen gemacht. Für Spring / Summer 2020 greift sie zu Latex. Sie setzt das Material an langen Röcken oder einem Anzug ein. Weitere Key-Looks: Ein bodenlanges Kleid in Zebra-Optik und farbintensive, wehende Schleppen zu Hosen-Styles.

Unser Fazit: Um die Botschaft der Kollektion so intensiv wie möglich zu transportieren, verfolgt Rebekka Ruétz ein klares Konzept. Sie schickt starke Frauen wie Model und Klempnerin Sandra Hunke sowie Autorin Marie von den Benken auf den Runway, baut in ihre Kollektion klassisch feminine Farben wie Pink ein, dazu läuft im Hintergrund nur Musik von weiblichen Interpreten. Dennoch sehen wir im Vergleich zu bekannten Kollektion anderer Designer keine Innovation in der Interpretation weiblicher Stärke.

Follow us