Bademode 2015

Retro-Charme und Flower Power: So sexyhot wird der Bikini-Sommer

08.03.2015 / 17:00 Uhr

Der Winterschlaf ist endgültig vorbei, denn Schnee, Eis und Frost überlassen weichen der Sonne. Die Temperaturen werden endlich wieder wärmer und es wird dringend Zeit den Sommerurlaub zu planen. Damit ihr euch dieses Jahr zumindest über geeignete Bikinis und Badenanzüge keine Gedanken machen müsst, verraten wir euch, auf welche Trends wir uns diesen Sommer freuen dürfen und in welche Teile wir schon jetzt investieren sollten. Eins vorab: Es wird heiß!

Bikinis und Badeanzüge werden diesen Sommer natürlich nicht neu erfunden, dafür überzeugen sie mit verspieltem Retro-Charme, grafischen Drucken und wilden Summerprints. Farblich ist wie immer erlaubt, was gefällt und auffällt. Im Mittelpunkt stehen kräftige Töne wie Kobalt, Rot, Gelb oder Pink, die in wilden Blumenprints und Mustermixen auf gebräunter Haut besonders schön zur Geltung kommen. Während die Marken verstärkt schwarze Bikinis und Badeanzüge anbieten, gilt Weiß mittlerweile als out.

Keine Kollektion kommt dieses Jahr ohne wilde Drucke aus. Vor allem grafische Prints wie Schachbrettmuster oder Dreiecke sowie Bi-Color-Optiken haben es uns angetan und bilden eine gelungene Alternative zu den omnipräsenten Blumenprints. Apropos Blumen: Die floralen Muster bleiben weiterhin das größte Thema in der Beachwear und werden mit anderen grafischen Prints oder Tierdrucken kombiniert.

Zweifarbiger Badeanzug im Retro-Stil von Tory Burch.   Copyright: Net-a-Porter

Bei den Formen dürfen wir uns auch in diesem Jahr auf Altbekanntes freuen. Bandeau-Oberteile mit passendem hochgeschnittenen Panty und Badeanzüge mit angedeuteten Gürteln im Marinestil versprühen Retro-Charme aus den 50ern. Wem die Klassiker zu langweilig sind, sollte die Augen nach außergewöhnlichen Schnitten offen halten. In diesem Sommer liegen nämlich wieder Badeanzüge und Bikini-Oberteile mit langen Ärmeln und Panties mit Cut-Couts an den Seiten im Trend.

Follow us