MBFWB Sommer 2016

Sopopular: Auf dem Marsch in dunkles Hinterland

Von Moritz Lindert
07.07.2015 / 12:23 Uhr

Von Moritz Lindert (Text) und Cosima Scholz (Fotos)

Ein bezeichnender Auftakt für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin und die Sommersaison 2016: Das Berliner Menswear Label Sopopular eröffnet mit einem düsteren Defilee den Schauenzyklus am Brandenburger Tor und macht gleich zu Beginn klar, dass der kommende Sommer kein Zuckerschlecken wird. Designer Daniel Blechman zeigt seine monochromen Looks in einem Spannungsfeld zwischen fernöstlicher Sportswear und urbanem Military – eine Kollektion wie eine Kampfansage.

Daniel Blechman ist dafür bekannt, dass er seine Zeit im Atelier von Sopopular nicht mit Tuschkasten-Kleckserei verschwendet. Schwarz schien bei vergangenen Shows bereits seine liebste Nichtfarbe und auch für den Sommer 2016 bleiben die Sopopular-Männer dem monochromen Gelübde treu. Die gewohnt gedeckte Farbpalette des Labels wird in dieser Saison komplettiert von erdigen Tarnfarben. Schwarz, Weiß, Olivgrün - auf dieser minimalistischen Basis baut Blechman eine Kollektion, die durch spannende Materialkontraste und gekonntes Layering an Tiefe gewinnt.

Farbe sucht man bei Sopopular vergebens. Auch im kommenden Sommer setzt das Label auf monochrome Töne.   Copyright: Cosima Scholz/styleranking

Überlange, fließende Baumwollshirts sind mit filigranen Fransen und Spinnennetzstrukturen veredelt. Kurze Hemden werden zu asymmetrischen Tuniken und Ledershorts kombiniert. Und dekonstruierte Mäntel aus gewachstem Leinen zeigen messerscharfes Tailoring. Lässige Hightop-Sneaker in grauem und schwarzem Wildleder sind das richtige Schuhwerk auf diesem langen und düsteren Marsch – eine Kooperation zwischen Sopopular und dem französischen Footwear-Label Palladium. Die Kollektion ist inspiriert von asiatischer Kampfkunst und militärischen Uniformen, die Models marschieren mit düsterer Kriegsbemalung über den Laufsteg, wie eine Spezialeinheit aus Mad Max und Last Samurai.

Sopopulars Military ist aber weit entfernt davon, goldene Knöpfe und Pattentaschen als martialische Referenz auszugeben. Blechmans Military ist minimalistisch, mal clean und understated, mal bewegt und fließend. Schwingende Fransen in Offwhite laufen neben skulpturalen Blazern mit Riegelschließe. Erst ist die Kollektion hart wie der Schlag eines Ninja-Kriegers, dann wieder weich und beweglich wie ein Bambus. Seine Looks schwanken immer zwischen diesen Extremen und finden dennoch einen Mittelweg. Der ist modisch, progressiv und führt geradewegs in ein düster-melancholisches Hinterland – keep marching on!

Follow us