MBFWB Sommer 2016

Spiel, Satz und Sieg für Lilly Ingenhoven

Von Marina Timm
22.07.2015 / 17:30 Uhr

Am letzten Abend der Mercedes-Benz Fashion Week präsentiert Lilly Ingenhoven ihre "The Championships" Kollektion für die Frühjahr/ Sommersaison 2016. Bereits die Gestaltung der Stage lässt die Inspirationsquelle der jungen Designerin erkennen. Der Laufsteg ist mit grünem Kunstrasen ausgelegt, im Hintergrund leuchten die Wörter Game, Set, Match. Ganz klar: Lilly Ingenhoven entführt die Zuschauer in ein Tennis Match in Wimbledon.

Als die ersten Modelle den Laufsteg betreten, bleibt am Motto der Show kein Zweifel mehr. Streng nach hinten geflochtene Zöpfe und als einziges Accessoire der Tennisschläger lassen das Sportthema klar erkennen. Auf dem Laufsteg entdecken wir klare, weibliche Schnitte und fließende Stoffe in reduzierten Farben, die die Models sanft umspielen. Lilly Ingenhoven möchte aber keinesfalls verkleiden, die Kollektion soll sich stattdessen in den Lifestyle der Kundinnen einfügen.

Farblich tendiert Lilly Ingenhoven zum klaren Understatement. Weiße und hellblaue Stoffe wechseln sich mit dunkelblauen Seidenkleidern ab. Schaut man genauer hin, erkennt man einen Hauch von zartem Rosa. Dank der Farbwahl und der Kombination aus wiederkehrenden Stücken wirkt die Kollektion vor allem eines: stimmig. Obwohl sich sportlich und elegant abwechseln, scheint im Gegensatz zu Kilian Kerner oder Marcel Ostertag kein Kleidungsstück aus dem Konzept zu fallen. Von der grauen College-Jacke bis zum dunkelblauen Seidenkleid passt jedes Teil in das Tennis Match von Ingenhoven.

Die cleane und glatte Show gestaltet sich keineswegs langweilig, sondern hält einige Überraschungen bereit. So ist das bodenlange, dunkelblaue Seidenkleid definitiv eines der Kollektionshighlights, das trotz des sportlichen Schnittes als glamouröse Abendgarderobe durchgeht.

Als die Show endet, huscht die junge Designerin kurz über den Catwalk und verschwindet schnell wieder im Backstage-Bereich. Der Applaus der Zuschauer spricht aber für sich. Spiel, Satz und Sieg für Lilly Ingenhoven.

Follow us