Sportswear

Sport- und Marathon-Supporter der modischen Art: Das können die Laufschuhwunder von Nike

Von Kim Ernst
19.05.2016 / 16:45 Uhr

Unterstützt durch Produktplatzierung von Nike Running

Ende April lockte der Metro Marathon unzählige Sportbegeisterte und Läufer nach Düsseldorf. Mittendrin: die styleranking-crew. Janine, Marion, Christina, Johannes und Roland liefen - wie auch die #roflcopter-Bloggerstaffel - die 42,195 Kilometer lange Firmenstaffel für den guten Zweck. Fast 1.500 Euro kamen dabei für die Flüchtlingshilfe der Diakonie Düsseldorf zusammen.

So eine Staffel läuft sich natürlich nicht von allein. Die einzelnen Laufabschnitte erstrecken sich bei einer solchen Staffel auf Wege von mindestens 8,6 Kilometern. Das erfordert im Vorfeld eine Menge Disziplin und vor allem eines: hartes Training und einen motivierenden Partner, der einem zur Seite steht. Als optimalen Trainingspartner unterstütze Nike uns für die Pre-Marathon-Phase und den Marathon mit fünf Nike-Schuhpaaren.

Neben angesagten Fitnessfashion-Kollektionen stellt der US-amerikanische Sportanbieter zudem Schuhe für sämtliche Sportarten her. Egal ob Golf, Fußball, Basketball oder Tennis: Hier findet jeder Sportverrückte. was das Herz begehrt. Kein Wunder also, dass auch die styleranking-crew den Düsseldorfer Marathon in ihren brandneuen Nikes bestritt. Unsere vier Staffelläufer trotzten in ihren Nike Free RN Distance nicht nur Wind und Wetter, sondern auch jegliche Distanz. Der Schuh wurde speziell für lange Läufe entwickelt und bietet dank spezieller Lunarlon-Dämpfung ein besonders natürliches und flexibles Laufgefühl.

Die Laufschuhe aus der im April gelaunchten, neuen Nike Free Generation richten sich ebenfalls nach den unterschiedlichsten Bedürfnissen ihrer Träger. Der Nike Free RN Motion Flyknit etwa verspricht das natürlichste Laufgefühl der Nike Free Familie. Der Nike Free RN Flyknit wiederum eignet sich besonders für kurze Strecken und sorgt dank sockenähnlicher Passform für einen besonders geschmeidigen Tragekomfort. Das Modell Nike Free RN bietet mithilfe des innovativen Mesh-Obermaterials eine besonders anpassungsfähige Unterstützung des Fußes.

Was alle Modelle aus der neuen Nike Free Generation eint, egal ob Lauf- oder Trainingsschuh: Eine sogenannte auxetische (sich auseinanderspreizende) Mittelsohle. Der Fuß zieht sich beim Aufsetzen auf den Boden zusammen, streckt sich beim abschließenden Abdrücken wieder und wird dadurch um rund eine Schuhgröße länger und um zwei Schuhgrößen breiter. Die auxetische Mittelsohle passt sich an die Veränderungen des Fußes an.

Die Modelle versprechen ein besonders natürliches Lauf-Feeling.   Copyright: Nike

Habt ihr den für euch am besten geeigneten Laufschuh gefunden, steht dem Training nichts mehr im Wege. Was euch dabei unterstützt: Die Nike+ Running App. Sie zeichnet jeden Kilometer und eure Laufstrecke auf und misst dabei zusätzlich die gelaufene Geschwindigkeit. Gleichzeitig spielt die App eure Lieblingsmusik und feuert euch mit einer Audiostimme an. Das sorgt für zusätzliche Motivation und noch mehr Spaß beim Laufen! Unsere Crew hat es im Training ausprobiert. Dass Roland, Janine, Johannes, Christina und Marion den Marathon mit persönlichen Bestzeiten meisterten, sagt alles. Hier könnt ihr sie downloaden.

Ein weiterer Motivationsbooster: Der Nike+ Run Club. Hier findet ihr Trainingspläne mit Tipps und Workouts, die sich ganz nach euren Bedürfnissen richten. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr für einen 5-Kilometer-Lauf oder einen Halbmarathon trainiert: Es gibt Trainingspläne für jedes persönliche Laufziel. Außerdem bietet der Nike+ Run Club die Möglichkeit, in einer Gruppe zu trainieren - vom lockeren Lauf bis hin zum hochintensiven Intervalltraining (HIIT) gibt es unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten.Also, Schluss mit den Ausreden. Sehen wir uns beim Metro Marathon 2017?

Follow us